Bachelor Tagebau studieren 0 Bachelor-Studiengänge

Tagebau | Bachelor

Worum geht es in der Studienrichtung Bergbau, Geotechnik und Markscheidewesen?

Als Bergbau bezeichnet man die Gewinnung von Bodenschätzen mit der Hilfe von Bergwerken. Die frühen Formen des Bergbaus gehen sogar bis in die Steinzeit zurück. In der Gegenwart werden fast 70% aller Rohstoffe, die in Industrie und Handwerk verwendet werden, durch Bergleute gewonnen. Mit Hilfe des Bergbaus können heute viele unterschiedliche Rohstoffe gewonnen werden. Dies sind Rohstoffe zur Energiegewinnung wie Erdöl, Erdgas, Steinkohle oder Uran. Auch metallische Rohstoffe wie Gold, Silber oder Blei können hier genannt werden. Ein Aspekt, der für den Bergbau immer wichtiger wird, ist der Umweltschutz. Heute wird bei der Gewinnung von Rohstoffen immer stärker darauf geachtet, die Umwelt so wenig wie möglich  zu schädigen.

Das Studium Tagebau

Der Tagebau ist ein Teilbereich des Bergbaus, beziehungsweise der Geowissenschaft. Ähnlich wie beim Bergbau geht es auch hier um den Abbau von Bodenschätzen, dieser erfolgt allerdings oberirdisch, also ohne Stollen und Schächte. Beispiele für Tagebaue sind Steinbrüche oder so genannte Kies- oder Sandgruben. Der Tagbau wird vor allem für die Gewinnung von Braunkohle und Kies benötigt. Auf einem Tagbau arbeiten meistens Bauingenieure und Geowissenschaftler, die sich im Laufe ihres Studiums auf diesen Bereich spezialisiert haben. Wie im gesamten Bergbaubereich ist auch im Tagebau der Umweltschutz ein wichtiges Thema. Einerseits haben Tagebaue den effektiven Abbau von Bodenschätzen zum Ziel, auf der anderen Seite soll die Umwelt dadurch nicht nachhaltig geschädigt werden.

Nach dem Studium (Bergbau, Geotechnik, Markscheidewesen)

Klassische Arbeitsbereiche für Absolventen dieser Studienrichtung sind das Aufsuchen und Erschließen von Vorkommen mineralischer Stoffe wie Kohle, Erdgas, Erze oder Industriemineralien. Viele Absolventen spezialisieren sich auf das Suchen und die Produktion von Erdöl, sie sind später häufig bei internationalen Mineralölkonzernen tätig. Weitere klassische Arbeitsbereiche für Geowissenschaftler abseits der Rohstoffindustrie sind Ingenieurbüros, der Öffentliche Dienst oder Forschungseinrichtungen. Auch Banken sind ein beliebter Arbeitgeber für Absolventen dieses Studiums und auch der Bereich der Umwelttechnik gewinnt immer mehr an Bedeutung. Absolventen dieser Studienrichtung sind auf Grund der hohen Bedeutung der Rohstoffgewinnung sehr gefragt, oft knüpfen Studierende bereits während ihres Studiums Kontakte mit ihren späteren Arbeitgebern.

Ist das Studium Tagebau das Richtige für mich?

Sind Sie sicher, dass das Studium Tagebau das Richtige für Sie ist?
Studienwahltest & StudienwahlBOX helfen Ihnen bei Ihrer Entscheidung!

Verwandte Fachrichtungen