Anzeige
Bachelor of Science

Angewandte Gesundheits- & Therapiewissenschaften

Informationsmaterial anfordern
Bachelor
Hochschule
8 Semester
berufsbegleitend

Das Bachelor-Studium

Sie stehen bereits fest im Berufsleben und möchten sich weiterbilden? Sie arbeiten in der Ergotherapie, Ernährungstherapie, Logopädie, Physiotherapie, Podologie oder als Masseur:in und medizinische:r Bademeister:in und möchten Ihre Tätigkeit auf wissenschaftlicher Ebene verstehen und weiterentwickeln? Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Angewandte Gesundheits- und Therapiewissenschaften (B.Sc.) verbindet verschiedene therapeutische Ansätze im Gesundheitswesen. Nehmen Sie eine interdisziplinäre Perspektive ein und erweitern Sie Ihr wissenschaftliches und methodisches Wissen.

Studierende in diesem Studium im Bereich der Therapiewissenschaften lernen die unterschiedlichen therapeutischen Disziplinen sowohl praxisbezogen als auch auf wissenschaftlicher Ebene kennen. Als Gesundheits- und Therapiewissenschaftler:in tragen Sie mit Ihrer Arbeit und Ihrem Fachwissen zur Modernisierung, Professionalisierung und Weiterentwicklung der Gesundheitsfachberufe in Deutschland bei.

Berufsbild und Karrierechancen

Nach erfolgreichem Abschluss des Angewandte Gesundheits- und Therapiewissenschaften (B.Sc.) Studiums können Sie in zahlreichen unterschiedlichen Bereichen arbeiten. Ob Therapie, Beratung oder Lehre – Ihnen stehen viele Wege offen. Als Heilmittelerbringer:in mit akademischem Abschluss arbeiten Sie wissenschaftlich fundiert und können Ihr therapeutisches Handeln begründen.

Ihre Arbeitsweise als Absolvent:in zeichnet sich durch die Anwendung wissenschaftlicher Methoden unter Berücksichtigung der gesundheits- und therapiewissenschaftlichen Modelle und Ihre erweiterte Handlungskompetenz aus. In den Fachbereichen Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Podologie, Ernährungsberatung oder als Masseur:in und medizinische:r Bademeister:in können Sie beispielsweise folgende interdisziplinären Aufgaben übernehmen:

  • (Therapeutische) Behandlung und Betreuung von Betroffenen, Angehörigen, Arbeitgebern und Institutionen
  • Beratung, Durchführung und Konzeptionierung von Therapie, Inklusion, Gesundheitsförderung und Prävention
  • Präventions- & Gesundheitsberatung
  • Betriebliche Gesundheitsförderung

Des Weiteren ist auch ein Einstieg in die Lehre denkbar. Schulen Sie angehende Physiotherapeut:innen oder Logopäd:innen und geben Sie Ihr methodisches Fachwissen in Fortbildungen weiter. Hinzu kommen mögliche Tätigkeiten in Gesundheitsinstitutionen, Gesundheitsnetzwerken, Gemeinden und Kommunen sowie Interessenverbänden.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Dieser berufsbegleitende Studiengang verknüpft theoretische Modelle der Gesundheits- und Therapiewissenschaften mit praktischen Methoden, die Sie in Ihrem Berufsalltag direkt anwenden können. Die Inhalte des Studiums basieren auf Methoden und Wirkmechanismen verschiedener Therapien und Interventionsmaßnahmen. Dadurch setzen Sie sich mit den Anforderungen an eine evidenzbasierte Praxis auseinander und bewerten die Interventionen.

Zur Sicherung einer nachhaltigen Versorgung von Patient:innen erlernen Sie, wie Sie aktuelle Modelle anwenden und eigenständig weiterentwickeln. Darüber hinaus erlangen Sie Kenntnisse im Bereich der Gesundheitsberatung, Konzeptionierung von Therapie, Inklusion sowie Gesundheitsförderung und Prävention.

Im Studium befassen Sie sich mit folgenden Themen:

  • Wissenschaftliches Arbeiten und Forschungsmethoden
  • Clinical Reasoning und evidenzbasierte Praxis
  • Analyse und Evaluation von therapeutischen Maßnahmen
  • Gesundheitspädagogisches Handeln in Lehre und Beratung
  • Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement
  • Epidemiologie
  • Gesundheitsförderung und Prävention

Zulassungsvoraussetzungen

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Hochschule Fresenius! Um ein Bachelorstudium aufnehmen zu können, müssen Sie die erforderliche Hochschulzugangsberechtigung nachweisen. Die Hochschule Fresenius unterliegt mit ihrem Stammhaus in Idstein dem hessischen Hochschulgesetz. Im Bundesland Hessen kann die Hochschulzugangs- berechtigung nachgewiesen werden durch:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
    Die Allgemeine Hochschulreife berechtigt zum Studium an allen Hochschulen in allen Bundesländern.
  • oder Fachhochschulreife (Fachabitur)
    Die Fachhochschulreife berechtigt zu einem Studium an einer Fachhochschule oder in einem gestuften Studiengang an einer Universität in den im Zeugnis ausgewiesenen Bundesländern.
  • oder Fachgebundene Hochschulreife
    Die fachgebundene Hochschulreife berechtigt zum Studium in der entsprechenden Fachrichtung und in den im Zeugnis ausgewiesenen Bundesländern.
  • oder Meisterprüfung/Berufliche Qualifikation
    Eine bestandene Meisterprüfung oder eine berufliche Qualifikation gemäß der Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter an den Hochschulen im Land Hessen (bzw. im Land Baden-Württemberg für die die Hochschule Fresenius Heidelberg) (entweder Abschluss einer beruflichen Aufstiegsfortbildung von mindestens 400 Stunden, einer Fachschule, einer Berufs- oder Verwaltungsakademie oder bestandenen Abschlussprüfung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf mit anschließender mindestens zweijähriger Berufstätigkeit und Bestehen einer gesonderten Hochschulzugangsprüfung) berechtigt Sie ebenfalls zur Aufnahme eines Studiums an der Hochschule Fresenius.
  • Nachweis über mindestens 1.300 Stunden fachlich einschlägiger Praxiserfahrung
    Benötigt wird der Nachweis des Ausbildungsabschlusses in einem geregelten Beruf des Gesundheitsbereichs (nachzuweisen durch Abschlusszeugnis und Berufsurkunde aus den Bereichen: Ergotherapie, Ernährungstherapie, Physiotherapie, Masseur:innen- und med. Bademeister:innen, Podologie, Stimm-Sprech- und Sprachtherapie

An der Hochschule Fresenius in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Idstein, Köln, München und Wiesbaden muss die Hochschulzugangsberechtigung zum Studium im Bundesland Hessen befähigen. Bei der Aufnahme eines Bachelorstudiums an der Hochschule Fresenius Heidelberg muss die Hochschulzugangsberechtigung zum Studium im Bundesland Baden-Württemberg befähigen. Bei ausländischen Abschlüssen muss die Gleichwertigkeit für die Zulassung nachgewiesen werden.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob das von Ihnen erworbene Zeugnis der fachgebundenen Hochschulreife oder der Fachhochschulreife zum Studium an einer Fachhochschule in Hessen oder Baden-Württemberg berechtigt, reichen Sie bitte eine amtlich beglaubigte Kopie des Zeugnisses zur Prüfung bei uns ein. Für Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Studienbeginn

Wintersemester

Bewerbungsfrist

Ganzjährig möglich

Studiengebühren

560,00 € monatlich

Studienkonzept berufsbegleitend

Studieren Sie berufsbegleitend Angewandte Gesundheits- und Therapiewissenschaften an der Hochschule Fresenius, nehmen Sie an regelmäßigen Vorlesungen teil. Diese dienen nicht nur der Vermittlung der Studiengangsinhalte, sondern auch der Vernetzung mit Ihren Mitstudierenden. Die Präsenztage finden in Präsenzwochen bzw. an Präsenzwochenenden freitags und samstags statt. Genießen Sie ein praxisorientiertes Studium in modernen Räumlichkeiten an Ihren gewählten Standort und erleben Sie die Hochschule hautnah. Das berufsbegleitende Studium eignet sich für alle, die sich nebenberuflich weiterbilden möchten und daher zeitlich eingeschränkt sind. Durch die interdisziplinären und praxisorientierten Ansätze des Studiums setzen Sie das Gelernte bereits während Ihres Studiums in Ihrem Beruf um.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Hochschule Fresenius anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

An der Hochschule Fresenius trifft Tradition auf Innovation, Lehre auf Forschung, Theorie auf Praxis. Vor allem anderen ist unsere Hochschule aber ein Ort, an dem Menschen zusammenkommen: Studierende, Dozierende, Professor:innen und viele mehr. All diese Menschen bringen ihre Erfahrungen, Positionen sowie Denk- und Handlungsweisen ein. Und all diesen Menschen wollen wir als private Bildungseinrichtung den Raum und die Freiheit geben, sich zu entwickeln, zu wachsen und ihre Ziele zu verfolgen. Kurzum: Für all diese Menschen wollen wir ein GREAT PLACE TO GROW sein.

Die Hochschule Fresenius entwickelte sich aus dem 1848 von Carl Remigius Fresenius begründeten Chemischen Laboratorium Fresenius und blickt auf eine lange Bildungstradition in privater Trägerschaft in Deutschland zurück. Sie ist damit die älteste Bildungsinstitution dieser Art im Bereich Chemie. Im Sinn ihres Gründers Carl Remigius Fresenius verbindet sie Lehre, Forschung und Praxis.

Der Name Fresenius steht für praxisorientierte Lehre mit dazu eng verknüpfter angewandter Forschung und Entwicklung. Dies gilt für den traditionsreichen Fachbereich Chemie & Biologie ebenso wie für die beiden 1997/98 neu eingerichteten Fachbereiche Gesundheit & Soziales und Wirtschaft & Medien sowie für den 2013 integrierten, neuen Fachbereich Design und den 2015 neu gegründeten Fachbereich onlineplus für Fern- und Online-Studiengänge.

Kontakt

Hochschule Fresenius

Limburger Straße 2
65510 Idstein
Deutschland

E-Mail: beratung@hs-fresenius.de
Tel.: +49 (0)800 / 7245 834