Anzeige
Bachelor of Science

Bioinformatik

Informationsmaterial anfordern
Bachelor
Hochschule
6 Semester
Vollzeit

Das Bachelor-Studium

Digitalisierung, Modellierung und Simulationen – das sind nur einige der Themen, die unsere Gesellschaft heute prägen und in Zukunft prägen werden. Ob bei der Erforschung des menschlichen Körpers oder der Herstellung neuer Medikamente – auch in der Biologie bietet der technische Fortschritt beeindruckende neue Möglichkeiten. Entscheiden Sie sich für den Bachelorstudiengang Bioinformatik (B.Sc.) und verknüpfen Sie die Bereiche Biologie und Digitalisierung miteinander! Die enge Verbindung zwischen Theorie und Praxis ist uns besonders wichtig: Während Ihrer Zeit bei uns unterrichten Sie praxiserfahrene Dozenten und die Lehrinhalte orientieren sich an den neuesten technischen Standards.

Berufsbild und Karrierechancen

Mit Abschluss des Bachelorstudiengangs Bioinformatik (B.Sc.) sind Sie fit auf dem Gebiet der Informatik und in den Naturwissenschaften. Mit diesem Know-how sind Sie in Forschung und Industrie äußerst gefragt. Ihre Berufsaussichten sind deshalb sehr gut!  Als Bioinformatiker verbinden Sie die Arbeit am Computer mit der Arbeit im Labor. Dabei können Sie u. a. in diesen Bereichen arbeiten:

  • Biotechnologie-Unternehmen
  • Forschung und Lehre
  • Pharmaunternehmen

Ihre Arbeit ist abwechslungsreich und spannend: So tragen Sie beispielsweise dazu bei, neue Methoden zur Diagnose und Therapie von Krankheiten zu erarbeiten, indem Sie Daten analysieren, entsprechende Software entwickeln und Modellierungen und Simulationen vornehmen.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Im ersten bis dritten Semester behandeln Sie folgende Inhalte:

  • Grundlagen der Informatik
  • Grundlagen der Biologie
  • Grundlagen benachbarter Disziplinen (Chemie, Mathematik, Physik)

Im vierten bis sechsten Semester wird ein besonderer Fokus auf die Praxis gelegt:

  • vertiefende Module, z.B. Simulationen, Modellierung, komplexe Systeme
  • Anfertigung der Bachelorarbeit in einem Unternehmen Ihrer Wahl

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Hochschule Fresenius! Um ein Bachelorstudium aufnehmen zu können, müssen Sie die erforderliche Hochschulzugangsberechtigung nachweisen. Die Hochschule Fresenius unterliegt mit ihrem Stammhaus in Idstein dem hessischen Hochschulgesetz. Im Bundesland Hessen kann die Hochschulzugangsberechtigung nachgewiesen werden durch:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  • oder Fachhochschulreife (Fachabitur)
  • oder Fachgebundene Hochschulreife
  • oder Meisterprüfung/Berufliche Qualifikation

An der Hochschule Fresenius in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Idstein, Köln, München und Wiesbaden muss die Hochschulzugangsberechtigung zum Studium im Bundesland Hessen befähigen. Bei der Aufnahme eines Bachelorstudiums an der Hochschule Fresenius Heidelberg muss die Hochschulzugangsberechtigung zum Studium im Bundesland Baden-Württemberg befähigen. Bei ausländischen Abschlüssen muss die Gleichwertigkeit für die Zulassung nachgewiesen werden.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob das von Ihnen erworbene Zeugnis der fachgebundenen Hochschulreife oder der Fachhochschulreife zum Studium an einer Fachhochschule in Hessen oder Baden-Württemberg berechtigt, reichen Sie bitte eine amtlich beglaubigte Kopie des Zeugnisses zur Prüfung bei uns ein. Für Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Studiengebühren

Die Hochschule Fresenius ist eine Hochschule in freier Trägerschaft, deren Studiengänge staatlich anerkannt, aber nicht staatlich refinanziert werden. Aus diesem Grund werden für das Studium Gebühren erhoben. Für die Finanzierung Ihres Studiums stehen Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Hochschule Fresenius Idstein anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Die Hochschule Fresenius entwickelte sich aus dem 1848 von Carl Remigius Fresenius begründeten Chemischen Laboratorium Fresenius und blickt auf über 165 Jahre Bildungstradition in privater Trägerschaft in Deutschland zurück. Sie ist damit die älteste Bildungsinstitution dieser Art im Bereich Chemie. Im Sinn ihres Gründers Carl Remigius Fresenius verbindet sie Lehre, Forschung und Praxis. Der Name Fresenius steht für praxisorientierte Lehre mit dazu eng verknüpfter angewandter Forschung und Entwicklung. Dies gilt für den traditionsreichen Fachbereich Chemie & Biologie ebenso wie für die beiden 1997/98 neu eingerichteten Fachbereiche Gesundheit & Soziales und Wirtschaft & Medien sowie für den 2013 integrierten, neuen Fachbereich Design.

Unsere Studiengänge, Ausbildungs- und Weiterbildungsangebote vermitteln die wissenschaftlichen Kenntnisse und Fertigkeiten des jeweiligen Fachbereichs. Dabei beziehen wir aktuelle und zukünftige Erfordernisse des Arbeitsmarktes ein. Das theoretische Fachwissen und unsere Forschungsarbeit reflektieren die Studierenden im Anwendungskontext der beruflichen Praxis. Wir beteiligen sie gemäß ihrem Lernfortschritt an unseren anwendungsorientierten Forschungsprojekten. Wir verstehen uns als international tätige, kooperations- und praxisorientierte Hochschule. Wir beteiligen uns aktiv an der Gestaltung des europäischen Hochschulraumes und arbeiten nicht nur vernetzt auf nationaler und auf internationaler Ebene, sondern auch im eigenen Haus interdisziplinär und teamorientiert in Lehre, Forschung und Praxis.

Kontakt

Hochschule Fresenius Idstein

Limburger Straße 2
65510 Idstein
Deutschland

E-Mail: beratung@hs-fresenius.de
Tel.: +49 (0)800 / 7245 834