Anzeige
Master of Science

Building Information Modeling

Informationsmaterial anfordern
Master
Universität
4 Semester
berufsbegleitend

Der Lehrgang

Bauprojekte werden künftig vermehrt von der Planung über die Bauausführung bis zum Facility Management digital vernetzt abgewickelt. Die Erfassung und Verarbeitung von Echtzeit-Informationen versetzt die Projektbeteiligten in die Lage, den Ressourceneinsatz entlang ihrer Wertschöpfungskette zu optimieren und dadurch die Lebenszykluskosten zu senken. Studien zeigen, dass im Einsatz digitaler Hilfsmittel noch enormes Potenzial zur Steigerung der Produktivität in allen Stufen eines Bauprozesses liegt.

Die Anwendung neuer Technologien bringt auch andere Kooperationserfordernisse mit sich. In unserer Sharing Economy lässt sich dieses Potenzial nur heben, wenn Wissen zwischen den am Bau beteiligten Gruppen, Bauherrn, Planern, Bauausführenden und Betreibern, geteilt wird. Durch die gewerkeübergreifende kooperative Zusammenarbeit am digitalen Zwilling ist es möglich, auf jeden einzelnen Prozess kostensenkend einzuwirken.

Digitales Bauen stellt den gesamten Bauablauf vor neue Herausforderungen. Das berufsbegleitende Studium „MSc BIM – Building Information Modeling“ vermittelt Ihnen aktuelles und praxisorientiertes Know-how auf dem aktuellen Stand in den Bereichen Bauprozesse, IT bzw. Kommunikation.

Zielgruppe

Der „MSc BIM – Building Information Modeling“ richtet sich an alle an Bauprojekten beteiligten Personen, die an der Entwicklung des digitalen Zwillings zusammenarbeiten. Vor allem sollen sich zukunftsorientierte Personen angesprochen fühlen, die diese innovative Methode für Bauprojekte erlernen sowie weiterentwickeln möchten und die dafür notwendigen Veränderungsprozesse aktiv gestalten wollen:

  • BaumeisterInnen, Bauherren / Bauherrinnen
  • ArchitektenInnen, BauträgerInnen
  • FachplanerInnen, BauleiterInnen
  • Facility ManagerInnen, IT SpezialistInnen

Studienplan und Studienschwerpunkte

Einführung in die Arbeitsmethodik BIM

  • Kommunikation und Einführung in die Arbeitsmethodik BIM
  • Tools und Workflows

Grundlagen der Modellierung digitaler Gebäudemodelle

  • Grundlagen der Architektur
  • Grundlagen der Tragwerksplanung
  • Grundlagen der Technischen Gebäudeausrüstung
  • Grundlagen des Facility Managements

Vertiefung der Modellierung digitaler Gebäudemodelle

  • Vertiefung - Modellierung digitaler Bauprojekte - Vorlesung
  • Vertiefung - Modellierung digitaler Bauprojekte - Übung

Baubetriebliche Grundlagen

  • Ausschreibung von Bauleistungen
  • Kalkulation von Bauvorhaben

Rechtliche Grundlagen, Normen und Standards der Zusammenarbeit

  • Rechtliche Grundlagen der Zusammenarbeit
  • Normen und Standards in BIM Bauprojekten

Planung und Architektur I

  • Grundlagen der angewandten Modellierung digitaler Bauprojekte - Vorlesung
  • Grundlagen der angewandten Modellierung digitaler Bauprojekte - Übung

Planung und Architektur II

  • Vertiefung der angewandten Modellierung digitaler Bauprojekte - Übung

Technische Planung

  • Tragwerksplanung
  • Technische Gebäudeausrüstung
  • Modellkoordinierung
  • FM - Modellprüfung

Vermessung

  • Vermessung - Vorlesung
  • Vermessung - Übung
  • Überwachung und Qualitätssicherung

Modellbasierte Bauablaufplanung 4D

  • Bauablaufplanung und - simulation 4D - Vorlesung
  • Bauablaufplanung und - simulation 4D - Übung

Modellbasierte Mengen- und Kostenermittlung 5D

  • Kostenverknüpfung 5D - Vorlesung
  • Kostenverknüpfung 5D - Übung

Vertiefende Aspekte des Bauprozesses

  • Standards und Entwicklung von BIM im internationalen Kontext
  • Ausgewählte Aspekte digitaler Projekte

Facility Management

  • Aufbereitung der Daten für das Facility Management
  • Augmented Reality + Virtual Reality - Vorlesung
  • Augmented Reality + Virtual Reality - Übung

Management von organisationalen Veränderungen durch digitales Bauen

  • BIM im Lebenszyklus (Nachhaltigkeit)
  • Veränderungsmanagment und Strategien bei der Einführung von BIM
  • Lean Management - Kooperation in digitalen Bauprojekten

Wissenschaftliches Arbeiten

  • Grundlagen Wissenschaftlichen Arbeitens
  • Forschungspraktikum

Master-Thesis

Zulassungsvoraussetzungen

  • Abgeschlossenes international anerkanntes Hochschulstudium
  • Hochschulreife + 4 Jahre facheinschlägige Berufspraxis
  • Ohne Hochschulreife + 8 Jahre facheinschlägige Berufspraxis
  • Grundkenntnisse CAD-Zeichnen

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ist die Abhaltung eines Bewerbungsgesprächs mit der Lehrgangsleitung erforderlich.

Lehrgangsbeitrag

EUR 17.900,--

Studienorte

Donau-Universität Krems
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems

BAUAkademie OÖ
Lachstatt 41
4221 Steyregg

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Donau-Universität Krems anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Als einzige öffentliche Universität für Weiterbildung im deutschsprachigen Raum und führende Universität für Weiterbildung in Europa ist die Universität für Weiterbildung Krems (Donau-Universität Krems) auf die Höherqualifizierung von Berufstätigen spezialisiert. Fast 8.000 Studierende aus 83 Ländern profitieren von innovativen Lernformaten und der starken Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis. Mit rund 28.000 AbsolventInnen und über 25 Jahren Erfahrung in postgradualer Bildung verbindet die Universität für Weiterbildung Krems Innovation und höchste Qualitätsstandards in Forschung und Lehre. Sie führt das Qualitätssiegel der AQ-Austria.

©HerthaHurnaus

Studienprogramm
Das Studienprogramm umfasst Master-Lehrgänge und kürzere Programme in den Bereichen

Einen umfassenden Überblick über alle Angebote finden Sie im aktuellen Studienführer und unter www.donau-uni.ac.at/studium

Kontakt

Donau-Universität Krems
Department für Bauen und Umwelt, Zentrum für Bau- und Immobilienwirtschaft
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Österreich

E-Mail: cornelia.rabl-winter@donau-uni.ac.at
Tel.: +43 (0)2732 893 2659