Anzeige
Master of Science

Demenzstudien - medizinisches und soziales Management von Personen mit Demenz

Informationsmaterial anfordern
Master
Universität
6 Semester
berufsbegleitend

Das Master-Studium

Generell wird in diesem Lehrgang eine positive, wertschätzende und personenzentrierte Grundhaltung bezüglich Altern und Demenz vertreten.
Vermittelt werden Grundlagen und neueste Erkenntnisse über die Ursachen des Krankheitsbildes sowie neueste diagnostische Methoden. Ebenso vermittelt werden verschiedene Behandlungsansätze und Kommunikationsmethoden für die optimale Versorgung von Personen mit Demenz. Die kritische Auseinandersetzung mit theoretischen und praktischen wissenschaftlichen Konzepten, sowie mit der fachlichen Thematik und der eigenen (Führungs-)Persönlichkeit werden angeregt. Kenntnisse der einschlägigen Rechtsvorschriften können erworben und reflektiert werden.
Die Erforschung und Auseinandersetzung mit den speziellen Bedürfnissen von Personen mit Demenz und den daraus zu erstellenden theoretischen und praktischen Konzepten zur Erhaltung der Selbständigkeit und Lebensqualität sind ein wichtiger Fokus des Lehrganges.
Auf die Vermittlung von Forschungsinstrumenten (Literaturrecherche, wissenschaftliche Designs, statistische Methodik) wird großer Wert gelegt. Wissenschaftliche Methoden werden als wichtiges Grundinstrumentarium zur Professionalisierung und Aufwertung des zu lehrenden Gegenstandes betrachtet.

Berufsbild und Zielgruppe

Nachdem die AbsolventInnen des Lehrganges befähigt sind, in der Lehre tätig zu sein, werden pädagogische und didaktische Grundlagen vermittelt. Es ist das Ziel des Lehrganges, professionsspezifische, reflektierte ExpertInnen auszubilden, welche fähig sind, fachübergreifend in einem interdisziplinären Team zu arbeiten bzw. zu forschen.
Nachdem es sich um ein Gebiet mit raschem Erkenntniszuwachs handelt, wird die Bereitschaft zum Selbststudium vorausgesetzt sowie die Fähigkeit, sich kreativ und weltoffen in den geforderten Projektarbeiten zu präsentieren. Als Abschluss der Ausbildung ist die Verfassung einer Masterthese vorgesehen.

Zielgruppe:

  • Personen in führenden, entscheidungstragenden, lehrenden und forschenden Positionen
  • Personen mit psychosozialem Grundberuf und angrenzenden Disziplinen: z.B ÄrztInnen, BewohnervertreterInnen, gehobener Dienst für GuKP, JuristInnen, PädagogInnen, PflegewissenschaftlerInnen, PsychologInnen, SachwalterInnen, SozialerarbeiterInnen, SoziologInnen, TherapeutInnen, VerwaltungsbeamtInnen
  • InteressentInnen mit mehrjähriger Berufserfahrung im sozialen, pädagogischen, pflegerischen und medizinischen Arbeitsfeld

Studienplan und Studienschwerpunkte

Basiskompetenzen

  • Medizinische Diagnostik, Neuropsychologische Diagnostik, Psychopathologische Diagnose BPSD, Stadien und Retrogenese, Teamentwicklung und Gruppendynamik

Behandlungskonzepte

  • Pharmakologische Behandlung, Nicht-pharmakologische Behandlung

Wissenschaftliche Methodik 1

  • Evidenzbasierte Demenzforschung 1, Wissenschaftliche Literatur, Wissenschaftliche Methodik Basiskurs

Ethische und rechtliche Grundlagen

  • Ethik und Recht, Ethische Grundprinzipien in Theorie und Praxis

Wissenschaftliche Methodik 2

  • Wissenschaftliche Methodik Aufbaukurs, Vorlesung zu Statistik 1, Übung zu Statistik 1, Evidenzbasierte Demenzforschung

Empirische Sozialforschung

  • Quantitative und qualitative Methoden, Strategien im internationalen Vergleich

Präsentationstechnik

  • Grundlagen Präsentationstechnik, Praktische Übung

Praktikum

Masterthesis Vorbereitung

  • Wissenschaftliche Methodik Masterkurs, Vorlesung zu Statistik 2, Übung zu Statistik 2,Vorbereitungsseminar Master Thesis)

Master Thesis

Die Master Thesis soll erkennen lassen, dass die/der Studierende nach didaktischer/methodischer Anleitung in der Lage ist, ihr oder sein theoretisches Wissen selbstständig und praktisch anzuwenden. Bei der Master Thesis handelt es sich um eine schriftliche Arbeit, die zwischen 17.000 und 20.000 Wörtern zu umfassen hat.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Universitätslehrgang Demenzstudien Master of Science ist:

  • Ein international anerkannter akademischer Hochschulabschluss oder
  • Allgemeine Universitätsreife und mindestens 4 Jahre fachspezifische

          Berufserfahrung, wenn damit eine einem Hochschulstudium gleichzuhaltende
          Qualifikation erreicht wird, oder

  • Ohne allgemeine Universitätsreife mindestens 8 Jahre fachspezifische

           Berufserfahrung, wenn damit eine einem Hochschulstudium gleichzuhaltende
           Qualifikation erreicht wird.

 

Kosten:

Die Teilnahmegebühr beträgt € 7.600,—

Praktika und Prüfungen

  • Abschlussprüfung: 7 Teilprüfungen + Verfassen einer Master These und deren Verteidigung
  • Zusätzlich zu den Vorlesungen ist ein Praktikum (80 Stunden) zu absolvieren

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Donau-Universität Krems anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Als einzige öffentliche Universität für Weiterbildung im deutschsprachigen Raum und führende Universität für Weiterbildung in Europa ist die Donau-Universität Krems auf die Höherqualifizierung von Berufstätigen spezialisiert. Fast 8.000 Studierende aus 85 Ländern profitieren von innovativen Lernformaten und der starken Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis. Mit mehr als 26.500 AbsolventInnen und über 25 Jahren Erfahrung in postgradualer Bildung verbindet die Donau-Universität Krems Innovation und höchste Qualitätsstandards in Forschung und Lehre. Sie führt das Qualitätssiegel der AQ-Austria.

©HerthaHurnaus

Studienprogramm
Das Studienprogramm umfasst Master-Lehrgänge und kürzere Programme in den Bereichen

Einen umfassenden Überblick über alle Angebote finden Sie im aktuellen Studienführer und unter www.donau-uni.ac.at/studium

Kontakt

Donau-Universität Krems

Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Österreich

E-Mail: iwona.kaminski@donau-uni.ac.at
Tel.: +43 (0)2732 893