Anzeige
Master of Arts

Gebärdensprachdolmetschen

Informationsmaterial anfordern
Master
Hochschule
5 Semester
berufsbegleitend

Das Master-Studium

Während des Studiums erweitern Sie Ihre bestehenden Kenntnisse der Deutschen Gebärdensprache und erarbeiten sich grundlegende Theorien, Techniken und Strategien des Dolmetschens. Dabei wird die linguistische Struktur der Gebärdensprache genauso behandelt wie deren Verwendung im Übersetzungskontext. Daneben liegt ein weiterer Fokus auf der Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für gehörlose Menschen. Das letzte Semester schließen Sie nach Anfertigung der Masterarbeit, der Präsentation Ihrer Masterarbeit in Deutscher Gebärdensprache und einer praktischen Dolmetschprüfung mit dem Master of Arts ab. Die Nachfrage nach qualifizierten Gebärdensprachdolmetschern ist hoch. Ihre Tätigkeit kann dabei in ganz unterschiedlichen Bereichen des alltäglichen Lebens stattfinden. Doch egal, für welchen Schwerpunkt Sie sich entscheiden: Mit Ihrer Arbeit verbessern Sie die Kommunikation zwischen hörenden und gehörlosen Menschen.

Berufsbild und Karrierechancen

In Anbetracht von stetig wachsenden Dolmetsch-Einsätzen und neuen Anforderungen sieht der Bundesverband der Gebärdensprachdolmetscher in der qualifizierten Ausbildung weiterhin die einzige Lösung, diesen Bedarf zu decken. Bundes- und Landesgesetze (SGB IX, Gleichstellungsgesetz etc.) bieten Gebärdensprachnutzern außerdem eine Grundlage, die Kommunikation per Gebärdensprachdolmetscher einzufordern. Als Gebärdensprachdolmetscher arbeiten Sie freiberuflich oder im Angestelltenverhältnis.

Mögliche Arbeitsbereiche liegen u. a.:

  • im Bildungsbereich (z.B. Schule, Ausbildung, Studium)
  • im Arbeitsleben (z.B. Personalgespräche, Einarbeitung, Besprechungen, Betriebsversammlungen)
  • im Gesundheitswesen (Arztbesuche, Krankenhaus, Therapie)
  • in der öffentlichen oder privaten Verwaltung (z.B. Behörden, Institutionen)
  • in den Medien
  • bei politischen oder kulturellen Veranstaltungen

Die frühzeitige und fortwährende Praxisorientierung leben wir in all unseren Studienprogrammen. Für uns ist es daher selbstverständlich, Sie frühzeitig mit Unternehmen, Organisationen und Verbänden verschiedenster Bereiche zu vernetzen.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Während des Studiums erweitern Sie Ihre bestehenden Kenntnisse der Deutschen Gebärdensprache und erarbeiten sich grundlegende Theorien, Techniken und Strategien des Dolmetschens. Dabei wird die linguistische Struktur der Gebärdensprache genauso behandelt wie deren Verwendung im Übersetzungskontext. Daneben liegt ein weiterer Fokus auf der Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für gehörlose Menschen. Das letzte Semester schließen Sie nach Anfertigung der Masterarbeit, der Präsentation Ihrer Masterarbeit in Deutscher Gebärdensprache und einer praktischen Dolmetschprüfung mit dem Master of Arts ab.

Schwerpunkte

Durch die Wahlschwerpunkte in verschiedenen Modulen können Sie bereits frühzeitig im Studium bestimmte Themen- und Handlungsfelder aus dem Alltag als reale Aufgaben auswählen. In praktischen Übungen erproben Sie dann Ihre neu erlernten Techniken und Kompetenzen direkt in diesem Bereich. Dabei legen Sie selbst den Fokus auf das Thema, das Sie am meisten interessiert und mit dem Sie später am intensivsten arbeiten möchten. Im Masterstudiengang Gebärdensprachdolmetschen (M.A.) können Sie aus einem der folgenden Schwerpunkte wählen:

  • Politik
  • Gesellschaft
  • Kultur
  • Informationstechnologie/Medien
  • Gesundheitswesen
  • Wirtschaft
  • Arbeit
  • Finanzen
  • Erziehung/Soziales
  • Naturwissenschaft/Technik
  • Rechtswesen/Behördenterminologie

Zulassungsvoraussetzungen

Wir freuen uns über Ihr Interesse an einem Studium an der Hochschule Fresenius! Um das Masterstudium Gebärdensprachdolmetschen (M.A.) aufnehmen zu können, müssen Sie folgende Zulassungsvoraussetzungen erfüllen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium mindestens auf Bachelor-Niveau im Umfang von 180 Credit Points
  • Kenntnisse der Deutschen Gebärdensprache (DGS) auf mindestens B2-Niveau

Bei ausländischen Abschlüssen muss die Gleichwertigkeit für die Zulassung nachgewiesen werden. Sollten Ihre Zeugnisse nicht in Deutschland oder dem Bundesland Hessen anerkannt sein, helfen wir Ihnen auch vorab gerne weiter und beantworten Ihre Fragen.

Bewerbungsfristen
Die Bewerbungsfristen entnehmen Sie unserer Website.

Gebühren

Die Hochschule Fresenius ist eine Hochschule in freier Trägerschaft, deren Studiengänge staatlich anerkannt, aber nicht staatlich refinanziert werden. Aus diesem Grund müssen wir für das Studium Gebühren erheben. Für eine detaillierte Kostenübersicht besuchen Sie bitte die Website.

Studienkonzept berufsbegleitend: Präsenzstudium am Campus

In Deutschland besteht ein großer Bedarf an qualifizierten Gebärdensprachdolmetschern. Auf ca. 450 Gebärdensprachnutzer kommt aktuell nur ein Dolmetscher. Betroffenenverbände wie die Deutsche Gesellschaft der Hörgeschädigten-Selbsthilfe und Fachverbände ev. (DG) und der Deutsche Gehörlosenbund (DGB) fordern eine Mindestversorgung pro Nutzer von vier bis fünf Dolmetsch-Stunden pro Monat. Bislang werden jedoch lediglich ca. 30 bis 60 Minuten pro Monat erzielt.

Unser Masterstudiengang Gebärdensprachdolmetschen (M.A.) ist berufsbegleitend konzipiert und kann in Teilzeit absolviert werden. Damit stellt er deutschlandweit eine Ausnahme dar. Das Studium bietet eine gute Kombination aus Selbststudium und Präsenztagen. So können Sie eine berufliche Tätigkeit ausüben und sich gleichzeitig akademisch weiterqualifizieren. Durch unsere Online-Lernplattform haben Sie die Möglichkeit, bei Bedarf zu allen Lehrveranstaltungen Foren oder Chats anzulegen, in welchen Sie Arbeitsaufträge ablegen und/oder untereinander sowie mit Ihren Dozenten diskutieren können.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Hochschule Fresenius Idstein anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Die Hochschule Fresenius entwickelte sich aus dem 1848 von Carl Remigius Fresenius begründeten Chemischen Laboratorium Fresenius und blickt auf über 165 Jahre Bildungstradition in privater Trägerschaft in Deutschland zurück. Sie ist damit die älteste Bildungsinstitution dieser Art im Bereich Chemie. Im Sinn ihres Gründers Carl Remigius Fresenius verbindet sie Lehre, Forschung und Praxis. Der Name Fresenius steht für praxisorientierte Lehre mit dazu eng verknüpfter angewandter Forschung und Entwicklung. Dies gilt für den traditionsreichen Fachbereich Chemie & Biologie ebenso wie für die beiden 1997/98 neu eingerichteten Fachbereiche Gesundheit & Soziales und Wirtschaft & Medien sowie für den 2013 integrierten, neuen Fachbereich Design.

Unsere Studiengänge, Ausbildungs- und Weiterbildungsangebote vermitteln die wissenschaftlichen Kenntnisse und Fertigkeiten des jeweiligen Fachbereichs. Dabei beziehen wir aktuelle und zukünftige Erfordernisse des Arbeitsmarktes ein. Das theoretische Fachwissen und unsere Forschungsarbeit reflektieren die Studierenden im Anwendungskontext der beruflichen Praxis. Wir beteiligen sie gemäß ihrem Lernfortschritt an unseren anwendungsorientierten Forschungsprojekten. Wir verstehen uns als international tätige, kooperations- und praxisorientierte Hochschule. Wir beteiligen uns aktiv an der Gestaltung des europäischen Hochschulraumes und arbeiten nicht nur vernetzt auf nationaler und auf internationaler Ebene, sondern auch im eigenen Haus interdisziplinär und teamorientiert in Lehre, Forschung und Praxis.

Kontakt

Hochschule Fresenius Idstein
Fachbereich Gesundheit & Soziales
Limburger Straße 2
65510 Idstein
Deutschland

E-Mail: beratung@hs-fresenius.de
Tel.: +49 (0)800 / 7245 834