Anzeige
Master of Arts

Handlungsorientierte Medienpädagogik - Spielerische Ansätze in der Jugendmedienarbeit

Informationsmaterial anfordern
Master
Universität
5 Semester
berufsbegleitend

Das Master-Studium

Der berufsbegleitende Studiengang wird gemeinsam von der Donau Universität Krems (DUK) und der Fachhochschule Köln angeboten. Die Präsenzveranstaltungen teilen sich auf die beiden Standorte Krems und Köln auf, wobei einige Inhalte auch parallel an beiden Standorten angeboten werden. Der Lehrgang wird berufsbegleitend in Modulform angeboten. Ziel des Lehrgangs ist eine inhaltlich umfassende berufliche Weiterqualifizierung im pädagogisch und sozialpädagogisch motivierten Umgang mit interaktiven Unterhaltungsmedien. Dabei werden insbesondere praxisorientierte pädagogische Ansätze vermittelt, die in der schulischen sowie außerschulischen Medienpädagogik Anwendung finden und mit klassischen Methoden, wie Spiel-, Theater- oder Erlebnispädagogik kombiniert werden können.

Die LehrgangsteilnehmerInnen studieren lern- und spieltheoretischen Konzepte, um diverse methodische Ansätze der Spiel-, Theater- und Erlebnispädagogik sowie der Sozialpädagogik, in ihrem jeweiligen Praxisfeld umsetzen zu können. Darüber hinaus erlernen sie, wie Spielinhalte mit unterschiedlichen Zielgruppen thematisiert, kritisch analysiert und in pädagogischen Maßnahmen eingesetzt werden. Um die Praxisnähe der handlungs- und projektorientierten Module zu gewährleisten, konnten DozentInnen gewonnen werden, die auf eine langjährige Praxiserfahrung in den Arbeitsfeldern Schule und Außerschule verfügen und die Konzepte ihrer medienpädagogischen Best-Practice-Beispiele adäquat vermitteln können.

Ein wesentliches Charakteristikum des Studienangebotes ist ein interdisziplinärer Zugang, der neben den relevanten pädagogischen und medienorientierten Fachdisziplinen auch politische Bildung, Jugendschutz oder internationale Kinder- und Jugendarbeit in den Blickpunkt nimmt. Darüber hinaus werden die TeilnehmerInnen befähigt, einerseits das Thema aus der Perspektive unterschiedlicher wissenschaftlicher Ansätze zu betrachten und andererseits eigene medienpädagogische Projekte konzipieren und umsetzen zu können und somit eine wissenschaftliche Forschungs- und Handlungskompetenz zu erlangen.

Zielgruppe

Zur Zielgruppe zählen Personen, die sich mit den pädagogischen und sozialpädagogischen Anwendungsszenarien von interaktiven Unterhaltungsmedien auseinandersetzen. Stichwort: Spielend Lernen, Spielend Konflike lösen, Spielend Gruppen leiten. Interessant ist dieser Universitätslehrgang somit für SozialpädagInnen, PädagogInnen und TrainerInnen.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Der Lehrgang ist berufsbegleitend ausgelegt und nutzt einen Blended-Learning-Ansatz, um die Anzahl der Präsenzzeiten möglichst gering zu halten. Die Präsenzeinheiten finden im Wechsel in Köln und Krems statt. Studierende aus Deutschland besuchen den größten Teil der Module in Köln und Remscheid, einige Module in Krems. Studierende aus Österreich besuchen 3-4 Module in Köln/Remscheid und die mehrheitlichen Module in Österreich. Jedes Lehrmodul besteht dabei in der Regel aus einer Vorbereitungsphase, einer oder zwei Präsenzeinheiten, sowie einer Nachbereitungsphase mit abschließender Leistungsfeststellung. Durch die gezielte inhaltliche Vorbereitung wird dabei eine optimale Ausnutzung der Präsenzzeiten gewährleistet. Mit Ausnahme von Projektarbeit und Master Thesis erfolgt die Leistungsfeststellung der einzelnen Module durch die Anfertigung von Hausarbeiten unter Einbeziehung eines elektronischen Arbeitsportfolios (ePortfolio).

Präsenzmodule:

  • Medienpädagogische Grundlagen 1 - Donau-Uni Krems
  • Medienethik & Jugendschutz - TH Köln
  • Informelles Lernen in interaktiven Medienwelten, Kick off Projektarbeit, wissenschaftliches Arbeiten - Donau-Uni Krems
  • Medienpädagogische Grundlagen 2, pädagogische u. technische Medienkompetenz - TH Köln
  • Werkpädagogik, Erlebnispädagogik - Akademie Remscheid
  • Kennenlernen und Erproben von Praxisprojekten, Zielgruppenorientierte Methodik und Didaktik, Besuch der Gamescom - TH Köln
  • Spiel- und Theaterpädagogik - Akademie Remscheid
  • Kernkompetenz: Innovative Education 1, Präsentation der Projektarbeit - Donau-Uni
  • Kernkompetenz: Theory of Games, Kernkompetenz: Future Media - TH Köln
  • Kernkompetenz: Innovative Education 2, wissenschaftliches Arbeiten - Donau-Uni
  • Verteidigung der Masterthese - TH Köln

Onlinemodule:

  • Medienrecht
  • Philosophie of Science

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Für diese Weiterbildung benötigen Sie:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (AT/D) bzw. nach Maßgabe ausländischer Studienvorschriften abgeschlossenes gleichwertiges ausländisches Hochschulstudium,
  • oder abgeschlossenes Lehramtsstudium an einer Pädagogischen Akademie (AT) bzw. gleichwertiger ausländischer Abschluss,
  • oder eine fachliche Qualifikation unter folgenden Bedingungen:
    • zweijährige einschlägige Berufserfahrung in adäquater Position, Mindestalter von 21,
    • oder mindestens zweijährige Ausbildung zur ErzieherIn bzw. zum Erzieher, Mindestalter von 21.

Kosten:

Die Teilnahmegebühr beträgt € 7.200,- Zahlung in 5 Semester-Raten, á 1.440,-

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Donau-Universität Krems anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Die Donau-Universität Krems ist die Universität für Weiterbildung. Als einzige öffentliche Universität für Weiterbildung im deutschsprachigen Raum konzentriert sie sich mit ihrem Studienangebot speziell auf die Bedürfnisse von Berufstätigen und bietet Master-Studiengänge und Kurzprogramme in fünf Studienbereichen an. Mit rund 9.000 Studierenden und 20.000 AbsolventInnen aus 93 Ländern ist sie eine der führenden Anbieter von Weiterbildungsstudien in Europa. Die Donau-Universität Krems verbindet 20 Jahre Erfahrung in postgradualer Bildung mit Innovation und höchsten Qualitätsstandards in Forschung und Lehre und führt das Qualitätssiegel der AQ-Austria.

Die Donau-Universität Krems zählt zu den europäischen Pionieren auf dem Gebiet der universitären Weiterbildung und zu den Spezialisten für lebensbegleitendes Lernen. In Lehre und Forschung widmet sie sich den gesellschaftlichen, organisatorischen und technischen Herausforderungen der Zeit und entwickelt laufend innovative Studienangebote. Dabei setzt die Weiterbildungsuniversität gezielt auf neue interdisziplinäre Querverbindungen und zukunftsträchtige Spezialgebiete: So kombiniert sie in den Studiengängen Medizin mit Management, Pädagogik mit Neuen Medien oder Recht mit Sozialwissenschaft. Höchste Qualitätsstandards, die Verbindung von Wissenschaftlichkeit mit Praxisorientierung und der Einsatz innovativer Lehr- und Lernmethoden zeichnen alle Studienangebote aus.

Die Donau-Universität Krems widmet sich in erster Linie der translationalen Forschung in den Bereichen Gesundheit und Medizin, Bildungsforschung und Lifelong Learning, Europäische Integration, Migration und Wirtschaft sowie Kunst, Kultur und Architektur. Wissenschaftliche Erkenntnisse bilden die Basis für die praxisbezogene Lehre der Universität für Weiterbildung. Zudem ermöglicht die Forschungsarbeit intensive Kooperationen mit Unternehmen und anderen öffentlichen Institutionen. Die drei Fakultäten der Universität arbeiten in der Forschung über ihre Fachgrenzen hinweg zusammen.

Kontakt

Donau-Universität Krems

Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Österreich

E-Mail: info@donau-uni.ac.at
Tel.: +43 (0)2732 893 6000