Anzeige
Master of Science

Pflegemanagement

Informationsmaterial anfordern
Master
Universität
4 oder 6 Semester
Vollzeit | Teilzeit

Das Master-Studium

Die TeilnehmerInnen erwerben organisatorisches und betriebswirtschaftliches Wissen und erweitern ihr stammfachspezifisches Wissen, damit sie auf die Leitung des Pflege- bzw. Hebammendienstes in intra- und extramuralen Einrichtungen des Gesundheitswesens vorbereitet sind. Die Ausbildung regt durch praxisorientierte Lehrveranstaltungen zu unternehmerischem Denken an. Pflegende erwerben ein sozialwissenschaftlich, betriebswirtschaftlich und pflegewissenschaftlich fundiertes Verständnis für Aufgaben, Funktionsweisen und Leistungen moderner Gesundheitssysteme sowie ihrer Veränderbarkeit. Durch die Be- und Erarbeitung von Inhalten zur Analyse, Strukturierung und Evaluierung einer Organisation werden sie befähigt, die Ressourcen im Gesamtsystem des Gesundheitswesens unter Bedachtnahme auf betriebswirtschaftliche, ökonomische und ökologische Grundsätze zu berücksichtigen.

Es werden sozial-kommunikative Kompetenzen gefördert, um Mitarbeiter/innen führen und fördern zu können. Es werden Führungsaufgaben unter Nutzung der Stärken und Schwächen des eigenen Führungsverhaltens im Hinblick auf die Gesamtzielsetzung der jeweiligen Einrichtung wahrgenommen.

Das Lehrgangskonzept besteht aus einem Methodenmix in Präsenz- und E-Learning-Einheiten. Die Studierenden bereiten sich in den Onlinephasen auf die gezielt praxisorientierten Präsenzphasen vor. Damit wird ein berufsbegleitendes Studium möglich gemacht. Der MSc-Universitätslehrgang Pflegemanagement ist als Sonderausbildung für Führungsaufgaben in der Gesundheits- und Krankenpflege gemäß §§ 17 (1) und §§ 65a GuKG akkreditiert.

Berufsbild und Karrierechancen

AbsolventInnen sind in Arbeitsfeldern des Gesundheitswesens selbstständig oder haben eine Führungsposition in den nachfolgend angeführten Einrichtungen inne:

  • Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, SeniorInnen-Einrichtungen, Ambulatorien, Gruppenpraxen, Laboratorien, Tageskliniken, Kuranstalten und andere Einrichtungen des Gesundheitswesens
  • Sozialversicherungsträger und Versicherungen
  • Beratungsunternehmen

Zielgruppe

  • Diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen

Studienplan und Studienschwerpunkte

Managementkommunikation – Methodenrepertoire erweitern

  • Präsentation
  • Verhandlungsführung/Coaching
  • Selbstwahrnehmung und -regulation

Professionalisierung und Entwicklung in der Gesundheits- und Krankenpflege

  • Professionelle Gesundheits- und Krankenpflege im gesellschaftlichen Kontext
  • Methoden und Instrumente zur Förderung der Pflegequalität
  • Angewandte Ethik für PflegemanagerInnen
  • Angewandtes Recht für PflegemanagerInnen

Personalmanagement mit Schwerpunkt Gesundheits- und Krankenpflege

Personal- und Organisationsentwicklung im Gesundheitswesen

Clinical Riskmanagement

Controlling

Businessplanning

Multiprofessionelles Prozess- und Projektmanagement

  • Planung, Durchführung und Evaluation eines Projekts
  • Projektarbeit verfassen

Pflegemanagement: Ausgewählte Themen und Aufgaben

Advanced Nursing Practice: Ausgewählte Themen und Aufgaben

Public Health II

Public Health III

  • Gesundheitssysteme
  • Gesundheitspolitik
  • Gesundheitsökonomie

Praxisforschung

  • Praxisforschung - Qualitative Datenerhebung und -analyse
  • Praxisforschung - Statistik und quantitative Datenerhebung und -analyse
  • Quick Review, Systematic Review, Metaanalyse, Metasynthese, Fallstudie

Theorie-Praxis-Transfer

  • Berufsbegleitende Gruppensupervision
  • Hospitation
  • Theorie- und Praxisreflexion in Peer Groups
  • Master-Kolloquium

Master-Thesis

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Universitätslehrgang ist

(1) ein österreichischer oder gleichwertiger ausländischer Hochschulabschluss mit mindestens 180 ECTS, die Berufsberechtigung für den Gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege und ein Aufnahmegespräch, in dem die Lehrgangsleitung die Eignung für den Universitätslehrgang feststellen kann und über die Absolvierung von Teilen des Pre-Camps Gesundheitswissenschaft informieren wird (vgl. § 10) oder

(2) das Vorliegen der allgemeinen Universitätsreife, der Berufsberechtigung für den Gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege und ein Aufnahmegespräch, in dem die Lehrgangsleitung die Eignung für den Universitätslehrgang feststellen kann und über die Absolvierung des Pre-Camps Gesundheitswissenschaft oder von Teilen des Pre-Camps Gesundheitswissenschaft informieren wird (vgl. § 10) oder

(3) ohne Vorliegen der allgemeinen Universitätsreife die Berufsberechtigung für den Gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege und darüber hinausgehend mindestens zwei Jahre Berufspraxis, wenn damit eine dem Abs. 1 gleich zu haltende Eignung erreicht wird. Aus- und Weiterbildungszeiten können eingerechnet werden.

Sowie die Absolvierung

1. des Universitätslehrgangs Basales und Mittleres Pflegemanagement (AE) der Donau-Universität Krems und eines Aufnahmegesprächs, in dem die Lehrgangsleitung die Eignung für den Universitätslehrgang feststellen kann oder

2. einer gemäß Gesundheits- und Krankenpflegegesetz § 72 BGBl. I Nr. 108/1997 idF vor der Novelle BGBl. I Nr. 75/2016 für Führungsaufgaben anerkannten oder vergleichbaren Ausbildung und eines Aufnahmegesprächs, in dem die Lehrgangsleitung die Eignung für den Universitätslehrgang feststellen kann und über die Absolvierung von Teilen des Pre-Camps Gesundheitswissenschaft (vgl. § 10) informieren wird oder

3. eines Universitätslehrgangs oder Lehrgangs universitären Charakters mit mindestens 60 ECTS und eines Aufnahmegesprächs, in dem die Lehrgangsleitung die Eignung für den Universitätslehrgang feststellen kann und über die Absolvierung des Pre-Camps Gesundheitswissenschaft oder von Teilen des Pre-Camps Gesundheitswissenschaft (vgl. § 10) informieren wird oder

4. einer gemäß Gesundheits- und Krankenpflegegesetz § 64 für Basales und Mittleres Pflegemanagement anerkannten oder vergleichbaren Ausbildung und eines Aufnahmegesprächs, in dem die Lehrgangsleitung die Eignung für den Universitätslehrgang feststellen kann und über die Absolvierung des Pre-Camps Gesundheitswissenschaft (vgl. § 10) informieren wird.

Lehrgangsbeitrag

Master of Science (Pflegemanagement): € 11.200,-

Pre-Camp Gesundheitswissenschaft

Studierende, die den Lehrgang Basales und Mittleres Pflegemanagement (AE) der Donau-Universität Krems nicht absolviert haben, können von der Lehrgangsleitung zur Absolvierung des Pre-Camps Gesundheitswissenschaft oder einzelner Fächer des Pre-Camps Gesundheitswissenschaft verpflichtet werden. Die Absolvierung der Fächer ist bis zum 3. Semester nachzuweisen.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Universität für Weiterbildung Krems anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Als einzige öffentliche Universität für Weiterbildung im deutschsprachigen Raum und führende Universität für Weiterbildung in Europa ist die Universität für Weiterbildung Krems (Donau-Universität Krems) auf die Höherqualifizierung von Berufstätigen spezialisiert. Fast 8.000 Studierende aus 83 Ländern profitieren von innovativen Lernformaten und der starken Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis. Mit rund 28.000 AbsolventInnen und über 25 Jahren Erfahrung in postgradualer Bildung verbindet die Universität für Weiterbildung Krems Innovation und höchste Qualitätsstandards in Forschung und Lehre. Sie führt das Qualitätssiegel der AQ-Austria.

©HerthaHurnaus

Studienprogramm
Das Studienprogramm umfasst Master-Lehrgänge und kürzere Programme in den Bereichen

Einen umfassenden Überblick über alle Angebote finden Sie im aktuellen Studienführer und unter www.donau-uni.ac.at/studium

Kontakt

Universität für Weiterbildung Krems

Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Österreich

E-Mail: tamara.schierhuber@donau-uni.ac.at
Tel.: +43 (0)2732 893-2176