Anzeige
Bachelor of Arts

Immobilienwirtschaft

Informationsmaterial anfordern
Bachelor
Fachhochschule
6 Semester
Vollzeit
75 Euro Semesterbeitrag

Das Bachelor-Studium

Immobilien bestimmen unser Leben. Wir leben in ihnen, arbeiten in und an ihnen. Die bewohnbare Oberfläche unseres Planeten ist nicht beliebig vermehrbar. Immobilien sind wertvoll. Der Bachelor-Studiengang Immobilienwirtschaft wird an der Fachhochschule Westküste mit einer Regelstudienzeit von sechs Semestern angeboten. Studienbeginn ist jeweils das Wintersemester. Im vierten Semester ist ein Praxissemester im In- oder Ausland vorgesehen. Der Studiengang zeichnet sich durch einen großen Anteil an Wahlmodulen aus, durch die vertiefende Kenntnisse in drei Schwerpunkten erlangt werden. Die Studierenden der Immobilienwirtschaft lernen mithilfe der erworbenen Kenntnisse, selbstständig, unterschiedliche Aufgaben in und um Immobilien herum zu lösen.

Dafür vermitteln wir ihnen an der FHW umfassende Inhalte zur Bewältigung von Führungsaufgaben:

  • Fachkompetenz: Breites Grundlagenwissen, Sprachkenntnisse und vertiefende Kenntnisse in den gewählten Schwerpunkten
  • Sozialkompetenz: Individuelle Entwicklung der Persönlichkeit in Seminaren zu Themen wie Unternehmensführung, Rhetorik, Präsentations- und Managementtechniken sowie Projektmanagement
  • Internationale Kompetenz: optionales Auslandssemester, verschiedene teilweise immobilienspezifische Sprachmodule (die Teilnahme an Business English I - III ist daher verpflichtend),
  • Praktische Kompetenz: Praxissemester, Projekte in Lehrveranstaltungen sowie die Möglichkeit einer praxisnahen Bachelor-Arbeit in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft.

Berufsbild und Karrierechancen

Das Studium Immobilienwirtschaft bereitet auf die Ausübung leitender kaufmännischer Funktionen in Immobilien- und Dienstleistungsunternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen vor. z.B. Projektmanager, Teamleiter im Facility Management, Asset- oder Portfoliomanager uvm.

In welchen Unternehmen, Institutionen und Organisationen Sie im Anschluss Ihres Studiums einen Arbeitsplatz anstreben, hängt sehr stark mit der Wahl Ihrer Schwerpunkte zusammen. Folgende Arbeitsfelder sind u.a. möglich:

  • Projektentwicklung, Bauträger, Immobilienmanagement
  • Investoren, Finanzdienstleister, Makler
  • Assetmanagement, Portfoliomanagement
  • Facility Management
  • Sachverständigenbüros, Versicherungen
  • Planungsbehörden auf kommunaler oder Landes- und Bundesebene
  • Betreiberunternehmen von Verkehrsdienstleistungen
  • Wohnungsverwaltungen, öffentliche und private Wohnungsunternehmen, Wohnungsbaugenossenschaften

Studienaufbau und Studienschwerpunkte

Studienaufbau:

  • 1. / 2. Semester: Betriebswirtschaftliche und juristische Grundlagen
  • 3. Semester: Vertiefungsmodule, Schwerpunkte / Wahlfächer
  • 4. Semester: Praxissemester(20 Wochen im Unternehmen)
  • 5. Semester: Schwerpunkte / Wahlfächer
  • 6. Semester: Schwerpunkte / Wahlfächer, Bachelor-Arbeit (12 Wochen)

Der Studiengang Immobilienwirtschaft beinhaltet folgende Schwerpunkte:

  • Immobilienbewertung und –investition / Management and Valuation
  • Wohnungs- und Liegenschaftsbewirtschaftung / Residential Management
  • Städtebau und Landesplanung sowie nachhaltige Gebäude- und Quartiersentwicklung / Public Management and Sustainability

 
Diese setzen sich aus folgenden Wahlpflichtmodulen zusammen:

Immobilienbewertung und –investition / Management and Valuation

  •  Immobilienmarketing und Vertrieb
  • Ausgewählte Probleme der immobilienbewertung
  • Immobilienfinanzierung und –investment

Wohnungs- und Liegenschaftsbewirtschaftung / Residential Management

  • Energiemanagement
  • Ausgewählte Probleme des Assetmanagements
  • Vertiefung Steuerrecht

Städtebau und Landesplanung sowie nachhaltige Gebäude- und Quartiersentwicklung / Public Management and Sustainability

  • Öffentliches Bau- und Planungsrecht
  • Ausgewählte Probleme der städtebaulichen Planung und Gebietserschließung
  • Urbanisierung und Aspekte nachhaltiger Quartiersentwicklung

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Um bei uns ein Bachelor-Studium zu beginnen, müssen Sie im Besitz der Hochschulzugangsberechtigung sein. Die Hochschulzugangsberechtigung ist die Befähigung, in Schleswig-Holstein bzw. Deutschland zu studieren.

Die Hochschulzugangsberechtigung erlangen Sie durch folgende Schulabschlüsse:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  • Fachhochschulreife (schulischer und fachpraktischer Teil)
  • Meisterabschluss (in einigen Bereichen eingeschränkt)
  • Hochschuleignungsprüfung

Sollten Sie über keinen der o.g. Abschlüsse verfügen, dann würde für Sie evtl. noch die Möglichkeit eines Probestudiums in Frage kommen.

Falls Sie zu einem der o.g. Abschlüsse noch Fragen haben, können Sie sich gern an uns wenden.

Cutting edge der Immobilienwirtschaft

  • Einsatz von Drohnen und Virtual Reality
  • Nachhaltiges Bauen, DGNB Registered Professional
  • International Case Studies zu aktuellen Themen (z.B. Flughäfen, Standortanalysen für internationale Unternehmen, neue Wohnformen)
  • Aktuelle praxisorientierte Rechtsthemen
  • Technologische Trends
  • Breite Grundlagenvermittlung

Weitere Informationen

Wert legt der Studiengang auf die Vermittlung von sprachlichen Kompetenzen. Zu diesem Zweck sind z.B. drei Sprachmodule „Englisch“ im Curriculum enthalten. In diesen Kursen werden nicht nur sprachliche Kenntnisse vermittelt, sondern auch immobilienspezifische Inhalte behandelt. Ein Auslandsaufenthalt ist ein weiterer Weg, nicht nur sprachliche Kompetenzen zu erlangen, sondern auch Einblicke in andere Kulturen zu erhalten. Gut möglich ist dies etwa durch ein Auslandssemester an einer unserer Partnerhochschulen.

Planen Sie, im Anschluss an den Bachelor-Studiengang Immobilienwirtschaft ein weiterführendes Master-Studium anzuschließen, empfehlen wir Ihnen, sich frühzeitig über Aufnahmebedingungen für Master-Studiengänge zu informieren. Der Bachelor-Studiengang Immobilienwirtschaft ist an der Fachhochschule Westküste auf 180 ECTS ausgelegt. So ist beispielsweise der Anschluss an einen 4-semestrigen Master-Studiengang mit 120 ECTS bzgl. der benötigten ECTS-Anzahl als unproblematisch anzusehen (300 ECTS erreicht). Sollten Master-Studiengänge weniger als 120 ECTS vergeben, müssen fehlende ECTS anderweitig erworben werden. Wir empfehlen, frühzeitig aufzunehmende Hochschulen auf Möglichkeiten anzusprechen, dort fehlende ECTS zu erwerben. Denken Sie auch daran zu prüfen, welche inhaltlichen Voraussetzungen für ein Master-Studium verlangt werden.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Fachhochschule Westküste, Hochschule für Wirtschaft und Technik anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Die FH Westküste ist die jüngste und modernste der öffentlichen Hochschulen Schleswig-Holsteins. Gegründet 1993 blickt sie trotz ihrer recht kurzen Geschichte auf ein rasantes Wachstum zurück und hat sich als feste Größe in der Hochschullandschaft etabliert. Wir bekennen uns zum Profil einer Fachhochschule und verstehen uns als innovativ, persönlich und dynamisch. Derzeit studieren knapp 2.000 junge Frauen und Männer aus der Region und dem gesamten Bundesgebiet sowie dem Ausland auf dem Campus in Heide. Die FH Westküste ist zudem mit etwa 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber der Region.

Die FHW vereint zwei Fachbereiche (Wirtschaft und Technik) mit einem vielfältigen Angebot von Bachelor- und Masterstudiengängen. Alle Studiengänge eint die Ausrichtung auf die Erfordernisse des Arbeitsmarktes. Die Hochschule kooperiert eng mit der regionalen Wirtschaft und pflegt zahlreiche nationale und internationale Beziehungen, u.a. zu 39 Partnerhochschulen weltweit. Fester Bestandteil der Bachelor- Studiengänge ist ein Praxissemester, innerhalb dessen die Studierenden erste tiefere Einblicke in potentielle Berufsfelder sammeln und Einstiegsmöglichkeiten in den Betrieb prüfen können.

Die umfangreichen, vielfältigen und anwendungsorientierten Forschungsaktivitäten der Hochschule und ihrer Institute unterstützen durch intensiven Wissenstransfer und verschiedene Kooperationsprojekte unsere Verankerung in der Region und „öffnen Türen“, unsere Absolventinnen und Absolventen als Fachkräfte in Schleswig-Holstein zu halten.

Kontakt

Fachhochschule Westküste, Hochschule für Wirtschaft und Technik
Studiengang Immobilienwirtschaft
Fritz-Thiedemann-Ring 20
25746 Heide
Deutschland

E-Mail: gluesing@fh-westkueste.de
Tel.: +49 (0) 481 3722 024-20