Anzeige
Master of Arts

International Relations

Informationsmaterial anfordern
Master
Universität
4 Semester
berufsbegleitend

Das Master-Studium

Der Universitätslehrgang International Relations eröffnet Studierenden die Möglichkeit, Fachwissen im Bereich der Internationalen Beziehungen zu erlangen und so zur Expertin bzw. zum Experten in einem Bereich zu werden, der ständigen Veränderungen unterworfen ist und sich durch große Dynamik auszeichnet. Auf der Grundlage eines interdisziplinären Ansatzes aus Recht, Politik und Wirtschaft erhalten die Studierenden eine fundierte und den aktuellen Entwicklungen Rechnung tragende Ausbildung, die darauf abzielt, Probleme der Weltpolitik kritisch beurteilen zu können, die Komplexität der internationalen Beziehungen verstehen bzw. einordnen zu können sowie Lösungsansätze auszuarbeiten und anzubieten. Durch das hohe akademische und praxisorientierte Niveau trägt das Studium zur Optimierung der Karrierechancen bei.

Berufsbild und Zielgruppe

Die rasanten Veränderungen des internationalen Systems - gekennzeichnet durch Globalisierung, Wettbewerb und Interdependenz - lassen heute den Bedarf an ExpertInnen für einen Tätigeitsbereich mit internationaler Ausrichtung in Wirtschaft, Verwaltung, Politikberatung, Medien, nationalen wie internationalen Organisationen ansteigen. Gleichzeitig wird eine immer bessere und den internationalen Entwicklungen Rechnung tragende Ausbildung vorausgesetzt.

Das Studium richtet sich an AbsolventInnen von Universitäten und Fachhochschulen jeglicher Studienrichtung, vor allem aber aus den Bereichen der Politik-, Geistes-, Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften wie technischen Wissenschaften sowie Personen im Berufsleben, die vorzüglich in Presse und Medien, Interessenvertretungen, Internationalen Organisationen, NGOs, der Wirtschaft, der Industrie, der öffentlichen Verwaltung, der Politikberatung, der Wissenschaft oder in Think Tanks tätig sind.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Einführung in die internationalen Beziehungen:

  • Die weltpolitische Entwicklung seit 1945
  • Grundlagen und Theorien der internationalen Beziehungen
  • Einführung in das Recht der internationalen Staatengemeinschaft

Die internationalen Organisationen:

  • Die internationalen Organisationen
  • Die IAEO und die Problematik der neuen Atommächte
  • Illegaler grenzüberschreitender Transport von nuklearem und radioaktivem Material
  • Exkursion zu den Vereinten Nationen in Wien

Die transatlantischen Beziehungen:

  • Die historische, politische und wirtschaftliche Entwicklung der transatlantischen Beziehungen
  • Die Nordatlantische Vertragsorganisation (NATO)
  • Grundzüge der Außenpolitik der Vereinigten Staaten

Interkulturelles Management, Arbeiten bei den Vereinten Nationen, Konsular- und Diplomatenrecht:

  • Interkulturelles Management
  • Arbeiten bei den Vereinten Nationen
  • Konsular- und Diplomatenrecht

Europäische und internationale Wirtschaft:

  • Einführung in die internationale Wirtschaft
  • Internationale Wirtschaftsräume/Wirtschaftsblöcke
  • Volks- und finanzwirtschaftliche Aspekte der EU
  • Die wirtschaftliche Bedeutung der Europäischen Union und ihre internationalen Wirtschaftsbeziehungen
  • Internationale Finanzmärkte

Die Europäische Union:

  • Die Europäische Union – Geschichte, politisches System, Institutionen und Akteure
  • Die Außenbeziehungen der Union
  • EU-Verträge mit Drittstaaten
  • Das Europäische Sicherheitssystem
  • Die EU in den Medien
  • Die Union vor neuen Herausforderungen – Entwicklungstendenzen, Erweiterung, Nachbarschaftspolitik und Mittelmeerdialog

Krisengebiete, Konfliktzonen und neue Herausforderungen:

  • Krisengebiete, Konfliktzonen und neue sicherheitspolitische Herausforderungen
  • Europäisches Konflikt- und Krisenmanagement in der Praxis
  • Die Entwicklung des Islam im 20. Jahrhundert
  • Das Rechtsverständnis im Islam – Islamisches Recht
  • Grundlagen des Terrorismus
  • Der neue internationale Terrorismus

Specialized English Communication I

Menschenrechte, Minderheiten und Migration:

  • Migration und Grundrechtsschutz in Europa
  • Menschenrechte und ihre Rechtsdurchsetzung
  • Minderheiten und Minderheitenpolitik in Europa
  • Internationale Entwicklungspolitik und Entwicklungszusammenarbeit

Specialized English Communication II

Area Studies:

  • Der Nahe Osten
  • Die Türkei im 20. Jahrhundert – Geschichte, Politik, Gesellschaft
  • Aktuelle politische Herausforderungen im Beitrittsprozess der Türkei unter Berücksichtigung sicherheitspolitischer Aspekte
  • Der Balkan
  • Rohstoffe und Energie – wie abhängig ist Europa wirklich?
  • Die Evolution der Außen- und Sicherheitspolitik des postsowjetischen Russland – von der "romantischen Periode" zur "vielpoligen Welt" und Energiegroßmacht
  • Die Europäische Union – Partner oder Vorbild für Ostasien?

Einführung in das Europarecht:

  • Institutionelles Europarecht
  • Grundbegriffe des Gemeinschaftsrechts
  • Einführung in das materielle Europarecht

Der EU-Binnenmarkt:

  • Kapitalverkehrsfreiheit
  • Niederlassungs- und Dienstleistungsfreiheit
  • Warenverkehrsfreiheit
  • Arbeitnehmerfreizügigkeit
  • Die Gerichtsbarkeit in der Union

Legal Language of the European Union:

  • Introduction to the Legal Language of the European Union
  • The Legal Language of the European Union

Wissenschaftliches Arbeiten: Master-Thesis

  • Die Master-Thesis ist eine schriftliche Arbeit zu einem konkreten Thema aus den Studienschwerpunkten und dient dem Ausweis fundierter Kenntnisse und wissenschaftlichen Arbeitens im Bereich der internationalen Beziehungen

Distinguished Lectures:

  • Spezialvorträge zu aktuellen Themen

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzungen sind:

  • Abgeschlossenes Universitäts- bzw. Fachhochschulstudium einer beliebigen Studienrichtung bzw. für Nichtakademikerinnen und Nichtakademiker eine gleichzuhaltende berufliche Qualifikation in adäquater Position
  • Nachweis von guten Englisch-Kenntnissen
  • Nachweis von sehr guten Kenntnissen der deutschen Sprache für Personen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist
  • Erfolgreiches Aufnahmegespräch

Kosten:

Die Teilnahmegebühr beträgt € 11.900,- (Zahlung in 4 Raten möglich)

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Donau-Universität Krems anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Als einzige öffentliche Universität für Weiterbildung im deutschsprachigen Raum und führende Universität für Weiterbildung in Europa ist die Donau-Universität Krems auf die Höherqualifizierung von Berufstätigen spezialisiert. Mehr als 8.000 Studierende aus 85 Ländern profitieren von innovativen Lernformaten und der starken Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis. Mit mehr als 24.500 AbsolventInnen und 25 Jahren Erfahrung in postgradualer Bildung verbindet die Donau-Universität Krems Innovation und höchste Qualitätsstandards in Forschung und Lehre. Sie führt das Qualitätssiegel der AQ-Austria.

©HerthaHurnaus

Studienprogramm
Das Studienprogramm umfasst Master-Lehrgänge und kürzere Programme in den Bereichen

Einen umfassenden Überblick über alle Angebote finden Sie im aktuellen Studienführer und unter www.donau-uni.ac.at/studium

Kontakt

Donau-Universität Krems

Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Österreich

E-Mail: info@donau-uni.ac.at
Tel.: +43 (0)2732 893