Bachelor of Engineering

Maschinenbau

Informationsmaterial anfordern
Bachelor
Hochschule
7 Semester
Vollzeit

Das Bachelor-Studium

Das Studium bietet eine fundierte Ausbildung in technisch-naturwissenschafltichen Grundlagen, Vorbereitung auf Projekt- und Teamarbeit und maschinenbauliche Fachinhalte. Die Anwendung digitaler Werkzeuge in vielen Bereichen des Maschinenbaus ist Standard und spiegelt sich auch in der Ausbildung. Verfahrensketten, in welchen Daten erzeugt und weitergeben werden - "CAE" (Computer Aided Engineering) - werden vermittelt.

Ein duales Studium ist, beispielsweise in Kombination mit der Ausbildung zum Industriemechaniker oder zum Technischen Systemplaner, möglich. Das Studium ist in Grundlagen-, Kern- und Spezialisierungsbereich unterteilt. Jeder Abschnitt umfasst zwei theoretische Semester. Das praktische Studiensemester wird im 7. Semester abgeleistet. Es beinhaltet eine 18 wöchige Projektarbeit und die 8 wöchige Bachelor-Arbeit. Im Studiengang Maschinenbau bietet sich für das dritte Studienjahr die Wahlmöglichkeit zwischen vier Studienrichtungen:

  • Produktion
  • Wasser und Umwelt
  • Energie und Versorgung
  • Ressourceneffiziente Gestaltung

Nach erfolgreich abgelegter Bachelor-Prüfung verleiht die Hochschule Hof den akademischen Grad Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Berufsbild und Karrierechancen

Die Berufschancen für Maschinenbauer sind hervorragend. Der Maschinenbau ist der wichtigste Industriezweig Deutschlands. Der Maschinenbau-Ingenieur ist die am meisten nachgefragte Ingenieurqualifikation, wegen seiner großen, flexiblen Einsatzmöglichkeiten. Die Arbeitsaufgaben reichen von Konstruktionstätigkeiten, der Produktentwicklung über Produktion und Bearbeitung bis zur qualifizierten Vertriebstätigkeit. Selbstverständlich stehen alle Leitungsfunktionen einem geeignetem Ingenieur offen. Der Maschinenbauingenieur ist nicht nur auf die Branche des Maschinen- und Anlagenbaus beschränkt, sondern arbeitet in der Fahrzeugindustrie, der Feinmechanik, der Luftfahrtindustrie und in der kunststoffverarbeitenden Industrie – um nur einige wichtige Branchen zu nennen. In der arbeitsteiligen Organisation sind auch Ingenieurdienstleister – vom TÜV über Automobil-Entwicklungsbüros bis zu kleinen Konstruktions- und Planungsbüros – ein zahlenmäßig bedeutender Posten bei den Arbeitsplätzen für Maschinenbauer.

Bekanntermaßen ist Franken eine der dichtesten Industrieregionen Europas. Die bedeutendsten Branchen sind die allgemeine metallverarbeitende Industrie, mit einer Vielzahl von mittelständischen Maschinen- und Werkzeugbauunternehmen, die Automobilzulieferer und die kunststoffverarbeitende Industrie. Nach Aussage der IHK Bayreuth ist der Maschinenbau nach der Kunststoffverarbeitung der zweitstärkste Bereich in ihrem Gebiet.

Studienplan und Studienschwerpunkte

1. Semester

  • Analysis
  • Statik und Festigkeitslehre
  • Grundlagen der Informationstechnik
  • Programmieren für Ingenieure
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen für Ingenieure
  • Grundlagen der Elektrotechnik

2. Semester

  • Ingenieurmathematik
  • Statistik
  • Kinematik und Dynamik
  • Konstruktion
  • Grundlagen der Physik und Chemie
  • Grundlagen der Werkstoffe

3. Semester

  • Fertigungstechnik
  • Maschinenelemente
  • Technische Mechanik
  • CAE
  • Qualitätsmanagement
  • Fremdsprachen oder Verkaufskommunikation

4. Semester

  • Thermodynamik und Strömungslehre für Maschinenbau
  • Produktentwicklung und Projektmanagement
  • Entwicklungsprojekt
  • Messtechnik
  • Regelungstechnik und Automatisierung

5.+6. Semester - Gemeinsame Fächer:

  • Mechanische Verfahrenstechnik
  • Wärme- und Stoffaustausch
  • Arbeits- und Strömungsmaschinen
  • Energietechnik

Ressourceneffiziente Gestaltung

  • Mechanische Eigenschaften und deren Prüfung
  • Mechanik und Berechnungsmethoden
  • Effizienter Werkstoffeinsatz und Leichtbau
  • Nachhaltige Gestaltung und Auslegung
  • Grundlagen der Betriebsfestigkeit
  • Fachwissenschaftliche Wahlpflichtfächer

Produktion

  • Produktionsplanung und -steuerung
  • Werkzeugmaschinen und Fertigungsprozesse
  • CAM, CNC-Maschinen, Antriebstechnik
  • Werkzeugbau
  • Generative Fertigungsverfahren
  • Fachwissenschaftliche Wahlpflichtfächer

Energie und Versorgung

  • Heizung und Klimatisierung
  • Versorgungstechnik
  • Gebäude- und Anlagensimulation
  • Kältetechnik
  • Planung und Regelung in der Gebäudetechnik
  • Fachwissenschaftliche Wahlpflichtfächer

Wasser und Umwelt

  • Wassergewinnung und -aufbereitung
  • Prozesswassertechnik
  • Abwasserreinigungstechnik
  • Verwertung / Recycling
  • Energieeffizienz
  • Fachwissenschaftliche Wahlpflichtfächer

7. Semester: Bachelorarbeit, Praxisarbeit

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife
  • oder ggf. berufliche Qualifikation

Der Bewerbungszeitraum läuft ab dem 01.05. - 15.07. eines jeden Jahres.

Alle Infos zur Bewerbung:
https://www.hof-university.de/studieninteressierte/bewerbung-und-zulassung.html

 

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen der Hochschule Hof (für Schüler) sind hier zu finden:

https://www.hof-university.de/studieninteressierte/schuelerangebote.html

Kommen Sie zu uns, wir freuen uns auf Sie!

Social Media

Die Hochschule Hof ist in zahlreichen Social Media Netzwerken zu finden und liefert stets aktuelle News rund um Studium, Forschung, Karriere oder Regionales.

Hier gibt es Informationen:

Facebook: https://www.facebook.com/HochschuleHof

YouTube: https://www.youtube.com/c/hochschulehof1

Google Plus: https://plus.google.com/+HochschuleHof1

Xing: https://www.xing.com/companies/hochschulehof

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company-beta/5815568/

Besuchen Sie uns!

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Hochschule Hof anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Praxisorientierung, Internationalisierung und Ressourceneffizienz stehen im Fokus von Lehre und Forschung an der systemakkreditierten Hochschule Hof. Im Bereich Internationalisierung legt die Hochschule dabei einen weiteren Schwerpunkt auf Indien, im Hinblick auf das Thema Ressourceneffizienz stehen Wasser- und Energieeffizienz im Vordergrund. Das breitgefächerte Spektrum der 33 Bachelor- und Masterstudiengänge reicht von Wirtschaft und Wirtschaftsrecht bis hin zu Informatik und Ingenieurwissenschaften. Der Campus Münchberg bietet durch eng mit der Wirtschaft verzahnte Textil- und Designstudiengänge eine in Deutschland einmalige Ausbildung. Auch die hochfränkischen Unternehmen profitieren durch die Einrichtung von Kompetenzzentren und Instituten an der Hochschule. Die Schwerpunkte der zwei Forschungsinstitute liegen auf den Bereichen Informationssysteme, Materialwissenschaften sowie Wasser- und Energie.

Am Institut für Weiterbildung finden berufstätige Fach- und Führungskräfte nationale als auch internationale Weiterbildungsangebote auf Hochschulniveau; das Programm des ifw beinhaltet dabei berufsbegleitende Bachelor- und Masterstudiengänge, Zertifikatslehrgänge, akademische Weiterbildungskurse und Seminare. Das an die Hochschule Hof angegliederte Bayerisch-Indische Zentrum für Wirtschaft und Hochschulen BayIND koordiniert und fördert die Zusammenarbeit zwischen Bayern und Indien. Studierende mit StartUp- oder Gründungsinteresse werden beraten und gefördert durch das Digitale Gründerzentrum Einstein1 am Campus der Hochschule.

Kontakt

Hochschule Hof

Alfons-Goppel-Platz 1
95028 Hof
Deutschland

E-Mail: mail@hof-university.de
Tel.: +49 (0) 9281 / 409 3000