Anzeige
Master of Arts

Medizinpädagogik

Informationsmaterial anfordern
Master
Hochschule
5 Semester
berufsbegleitend

Das Master-Studium

Durch die Novellierung der Berufsgesetze der Gesundheitsberufe, wie z.B. das Notfallsanitätergesetz (NotSanG) 2013, steigen die Anforderungen an die akademische Qualifikation von Lehrkräften. Während der Bachelorabschluss zwar für den berufspraktischen Unterricht qualifiziert, fordert man für den Einsatz im theoretischen Unterricht und für die Abnahme von Prüfungen an berufsbildenden Schulen im Gesundheitswesen einen Masterabschluss. Die Entscheidung über die Einstellung von Lehrkräften wird durch die länderspezifischen Einstellungsanforderungen bestimmt. Aus diesem Grund hat die SRH Hochschule für Gesundheit einen Masterstudiengang Medizinpädagogik entwickelt, der auf dem bereits etablierten Bachelorstudiengang aufbaut. Der konsekutive Masterstudiengang knüpft an bereits erworbenes Wissen und Kompetenzen aus einem Bachelorstudiengang Medizinpädagogik an und baut diese weiter aus, um dem Anspruchsniveau an exzellent ausgebildete Lehrkräfte gerecht zu werden. Darüber hinaus rücken weitere Schwerpunkte, wie z.B. die Curriculumsentwicklung, die Epidemiologie und das professionelle Handeln in kritischen Situationen sowie diagnostische Verfahren in den Mittelpunkt.

Berufsbild und Karrierechancen

Um in den Gesundheitsberufen kompetenzorientiert ausbilden zu können, erwerben Sie an der SRH Hochschule für Gesundheit berufliche Fähigkeiten und Fertigkeiten, die den hohen Standards für die Lehrerbildung entsprechen. Hier werden Kompetenzen trainiert, die Pädagogen für eine qualifizierte Tätigkeit benötigen: Lehren, Erziehen, Beurteilen, Beraten, Innovieren. Als Medizinpädagoge können Sie Unterricht in hoher Qualität planen, durchführen und evaluieren. Darüber hinaus lernen Sie Lehr- und Lernsituationen zu gestalten, Selbstlernfähigkeiten zu fördern und Gruppenprozesse zu moderieren. In der Lehre werden Sie Auszubildende dahingehend prägen, sich beruflich an Werten und Normen zu orientieren. Sie werden dabei Urteilsfähigkeit und ethisches Denken fördern und helfen, eigenständig Lösungsansätze für Konflikte zu finden.

Sie entwickeln eigene Kompetenzen ständig weiter und nutzen die Selbst- und Fremdevaluation im Sinne der ständigen beruflichen Selbstreflexion. Der Masterstudiengang Medizinpädagogik bereitet Sie auf die lehrende Tätigkeit in Theorie und Praxis vor, nämlich an berufsbildenden Schulen des Gesundheitswesens (Gesundheits- und Kinderkranken-/ Krankenpflege, Altenpflege, Entbindungspflege, Heilerziehungspflege, Ergotherapie, Physiotherapie, Logopädie, Notfallsanitäter und Rettungsassistenz, MTAF, MTRA, MTLA) und in der außerschulischen und innerbetrieblichen Aus- und Weiterbildung.

Zusätzlich qualifiziert das Studium für:

  • Tätigkeiten in der Personal- und Organisationsentwicklung sowie im Qualitätsmanagement von Gesundheitsunternehmen
  • Tätigkeiten in Vereinen, Organisationen, bei Krankenkassen u.a. Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens
  • Management von multiprofessionellen Teams in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen
  • Pädagogische Beratung von professionellen Helfern, Patienten und Angehörigen in ambulanten Betreuungszentren

Studienplan und Studienschwerpunkte

Die Pädagogische Kompetenz wird im ersten inhaltlichen Schwerpunkt, den Bildungswissenschaften / Berufspädagogik erworben. Hier werden vor allem berufspädagogische Themen und Inhalte der Bildungswissenschaften behandelt. Sie vertiefen dabei Ihr Wissen zu den beruflichen Unterrichts- und Lernprozessen, der pädagogischen Psychologie und zu Strukturen und Konzepten gesundheits- und pflegedidaktischen Handelns. Darüber hinaus üben Sie sich in deren Anwendung in den Bereichen Erwachsenenpädagogik sowie Curriculumsentwicklung. Den zweiten Schwerpunkt des Masterstudiengangs bilden die Module zur ersten beruflichen Fachrichtung Gesundheitswissenschaft. Diese Module bauen Kenntnisse und Fertigkeiten zu gesundheitswissenschaftlichen Themen aus. Hier bearbeiten Sie in einem gemeinsamen Forschungsprojekt verschiedene gesundheitswissenschaftliche Themen. Die fachspezifische Kompetenz im dritten Schwerpunkt umfasst die zweite berufliche Fachrichtung, in der Sie sich für die spezifischen Themen ihrer Berufsgruppe (Pflege, Therapie oder Assistenz) qualifizieren. Hier arbeiten Sie fallorientiert an ausgewählten Inhalten. Die Masterarbeit schließt das Masterstudium ab. Dabei zeigen Sie, dass Sie mit hoher Selbstständigkeit eine Fragestellung wissenschaftlich bearbeiten.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

  • abgeschlossene Berufsausbildung in einem Gesundheitsfachberuf und
  • erster akademischer Abschluss in Medizinpädagogik oder einem vergleichbaren Studienfach (inkl. Praktikum und pädagogischen Anteilen)

Studienbeginn

Das Masterstudium Medizinpädagogik beginnt jeweils zum Wintersemester (1. Oktober) und zum Sommersemester (1. April) eines Jahres.

Studiengebühren

Die SRH Hochschule für Gesundheit ist eine private Hochschule mit staatlicher Anerkennung, die sich durch Studiengebühren finanziert. Die Studiengebühren garantieren Ihnen eine qualitativ hochwertige Ausbildung und sind damit eine Investition in Ihre Zukunft.

Studiengebühren für den Masterstudiengang Medizinpädagogik:

  • Berufsbegleitend: 450,00 €
  • Es fällt eine einmalige Immatrikulationsgebühr von 200,00 € an

Studienablauf

Der Masterstudiengang Medizinpädagogik ist ein berufsbegleitendes Studium, das sich durch komprimierte Präsenzphasen optimal mit einer Berufstätigkeit und privaten Anforderungen vereinbaren lässt.

Studienmodell:

Das Studium findet an 5 Blockwochenenden (Donnerstag bis Montag) pro Semester statt.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter SRH Hochschule für Gesundheit anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Die SRH Hochschule für Gesundheit bildet als private, staatlich anerkannte Hochschule in 19 Bachelor- und Masterstudiengängen Spezialisten für den Wachstumsmarkt Gesundheit aus. Über 1.300 Studierende sind an 7 Campus in Thüringen, Baden- Württemberg und Nordrhein-Westfalen immatrikuliert sowie an 2 Studienzentren in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.

Die SRH Hochschule für Gesundheit ist Teil eines großen Netzwerkes – der SRH Gruppe. Im Jahr 1966 als Stiftung Rehabilitation Heidelberg (SRH) gegründet, ist die SRH ein führender Anbieter von Bildungs- und Gesundheitsdienstleistungen mit insgesamt ca. 16.000 Mitarbeitern, die mit 45 Tochterunternehmen an mehr als 60 Standorten deutschlandweit private Hochschulen,

Bildungszentren, Schulen und Krankenhäuser betreibt. Das Ziel der SRH ist es, die Lebensqualität und die Lebenschancen ihrer Kunden zu verbessern. Die SRH Hochschule für Gesundheit ist dabei als Gesundheitshochschule im Gesundheitskonzern eine von mittlerweile 9 Hochschulen / Universitäten mit insgesamt über 12.000 Studierenden.

Kontakt

SRH Hochschule für Gesundheit

Neue Straße 28-30
07548 Gera
Deutschland

E-Mail: info@srh-gesundheitshochschule.de
Tel.: +49 0365 773407 - 0