Anzeige
Master of Science

Ökologisches Garten- und Grünraummanagement

Informationsmaterial anfordern
Master
Universität
4 Semester
berufsbegleitend

Das Master-Studium

Der internationale Trend zu naturnahen und ökologischen Gärten, die steigende Nachfrage von ökologisch produzierten Pflanzen und Lebensmitteln, und laufende Änderungen von gesetzlichen Vorgaben für die Planung und Pflege von diesen Grünräumen erhöhen den Bedarf an ExpertInnen auf diesen Gebieten. Planungsschaffende, Gartenbetriebe, Kommunen und Verwaltungen von privaten und öffentlichen Freiräumen sind gefordert, ihre Qualifikationen und praktischen Fähigkeiten entsprechend zu erweitern. Das Department für Bauen und Umwelt der Donau-Universität Krems führt in Kooperation mit dem Geschäftsbereich Natur im Garten des Umweltschutzvereins Bürger und Umwelt sowie der GARTEN TULLN GmbH den fachlich und wissenschaftlich fundierten Universitätslehrgang Ökologisches Garten- und Grünraum-Management durch.

Zielgruppe

Zur Zielgruppe zählen Personen aus Berufsfeldern der Pflege und Erhaltung von Gärten und Grünräumen. Von leitenden Mitarbeiter/innen in Gärtnereien, über Gartenberater/innen und Planer/innen bis zu Verwalter/innen öffentlicher und privater Parkanlagen und Grünräume.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Modul 1 - Grundlagen naturnaher Grünräume

  • Einführung in die Herausforderungen an das Grünraummanagement
  • Soziokulturelle, ökologische sowie klimatische Aspekte
  • Ökologische Grundlagen des naturnahen Gartenbaus
  • Pflanzenstandorte in Österreich
  • Pflanzengesundheit und -diagnostik
  • Pflanzenschutz und –stärkungsmittel

Modul 2 - Ökologische und soziale Vielfalt

  • Geschichte des Gartenbaus und zeitgenössische Gartenkonzepte
  • Ökologische Wirkung von Gärten und Grünräumen
  • Methoden natur- und sozialwissenschaftlichen Arbeitens,
  • Soziologische Wirkung von Gärten und Grünräumen
  • Grundlagen zu Grünraumsoziologie
  • Grundlagen von Nutzungskonzepten für Gärten und Grünräume

Modul 3 - Boden- und Standortkunde

  • Standortkunde
  • Boden und Substrate
  • Bodenverbesserung und Bodenpraxis
  • Bodenschutz und Interessensausgleich in der Raumnutzung

Modul 4 - Rechtliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen zur Organisation öffentlicher und privater Grünräume

  • Betriebswirtschaft und Kostenrechnung
  • Green Economy
  • Natural/Social Capital und Corporate Social Responsibility und Outsourcing
  • Einführung in die Rechtsprechung: Handlungsspielraum zwischen Gemeinwohl und Privatrecht, örtliche Raumordnung und örtliches Entwicklungskonzept
  • Projektmanagement
  • Baustellenmanagement

Modul 5 - Analyse, Planung und Gestaltung von Grünräumen

  • Gärten und Grünräume mit besonderen Nutzungsansprüchen
  • Analyse, Planung und Gestaltung von Freiräumen
  • Lesen in der Landschaft: Handwerk zum Verstehen
  • Fallstudie sozial-ökologische Raumanalyse
  • Grundlagen zur Erstellung eines Managementplans

Modul 6 - Management-Praxis

  • Ökologische Pflegepraxis
  • Grünraumwertermittlung (Character Assessment, Ecosystem Services)
  • Adaptives Grünraum-Management
  • Best-Practice-Beispiele

Modul 7 - Natural and Cultural Heritage

  • Historische Gartenanlagen und Gartenstadtanlagen
  • Analyse methoden von Natural and Cultural Heritage
  • Cultural Ecosystem Services
  • Landschaft hat Erinnerung: Historische Gärten
  • Grüntourismus: Valorisierung und Vermarktung

Modul 8 - Grüne Infrastruktur zum Ausgleich des Klimawandels

  • Strahlungskreisläufe, Wasserhaushalt und Vegetation
  • Parameter der Gesundheit und des Wohlbefindens
  • Implementierungen für Siedlungsräume
  • Pflanzenverwendung im Klimawandel
  • Pflanzen in Innenräumen

Modul 9 - Erarbeitung eines Grünraum-Managementplanes an einem realen Fallbeispiel

  • Einführung in wissenschaftliches Arbeiten
  • Erkenntnisse zu Kommunikation
  • Entscheidungen und Handeln

Master-Thesis

Das vierte Semester ist unterrichtsfrei und für die Erstellung der Master-Thesis vorgesehen. Die Master-Thesis ist zu einem facheinschlägigen Thema zu erstellen. Sie wird vor einer Kommission präsentiert und verteidigt.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Voraussetzung ist ein abgeschlossenes, facheinschlägiges österreichisches Hochschulstudium oder ein nach Maßgabe ausländischer Studienvorschriften abgeschlossenes, gleichwertiges ausländisches Hochschulstudium.

Zugelassen können ferner auch solche Personen werden, die die oben genannten Voraussetzungen nicht erfüllen, sofern diese Personen aufgrund einer sonstigen Ausbildung und aufgrund einer relevanten, einschlägigen Berufspraxis über eine derartige Qualifikation verfügen, die im gegenständlichen Fachgebiet jener gleichzuhalten ist.

Allenfalls gilt als Mindestanforderung für Zulassung zu diesem Lehrgang:

  • bei Vorliegen der Universitätsreife (Studienberechtigung) eine zumindest 4-jährige (einschlägige), qualifizierte Berufserfahrung nachzuweisen. Ausbildungs- und Weiterbildungszeiten können eingerechnet werden.
  • ohne Vorliegen der Universitätsreife (Studienberechtigung) eine 8-jährige (einschlägige), qualifizierte Berufserfahrung nachzuweisen. Ausbildungs- und Weiterbildungszeiten können eingerechnet werden.

Teilnahmegebühr: EUR 12.500,-

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Donau-Universität Krems anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Als einzige öffentliche Universität für Weiterbildung im deutschsprachigen Raum und führende Universität für Weiterbildung in Europa ist die Donau-Universität Krems auf die Höherqualifizierung von Berufstätigen spezialisiert. Fast 8.000 Studierende aus 85 Ländern profitieren von innovativen Lernformaten und der starken Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis. Mit mehr als 26.500 AbsolventInnen und über 25 Jahren Erfahrung in postgradualer Bildung verbindet die Donau-Universität Krems Innovation und höchste Qualitätsstandards in Forschung und Lehre. Sie führt das Qualitätssiegel der AQ-Austria.

©HerthaHurnaus

Studienprogramm
Das Studienprogramm umfasst Master-Lehrgänge und kürzere Programme in den Bereichen

Einen umfassenden Überblick über alle Angebote finden Sie im aktuellen Studienführer und unter www.donau-uni.ac.at/studium

Kontakt

Donau-Universität Krems
Department für Bauen und Umwelt
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Österreich

E-Mail: studium.gruenraum@donau-uni.ac.at
Tel.: +43 (0)2732 893 2783