Anzeige
Master of Arts

Personalmanagement und Kompetenzentwicklung mit Neuen Medien

Informationsmaterial anfordern
Master
Universität
4 Semester
berufsbegleitend
8500
Fernstudium

Das Master-Fernstudium

Das berufsbegleitende Fernstudium Personalmanagement und Kompetenzentiwcklung mit Neuen Medien mit Masterabschluss verknüpft die Aspekte des Personalmanagements mit den Bereichen der Neuen Medien und der Kompetenzentwicklung.

Die akademische Weiterbildung bereitet die Studierenden optimal auf die vielfältigen Herausforderungen des Human Ressource Managements in einer, durch komplexe Veränderungen geprägten zunehmend digitalisierten Arbeitswelt vor.

Auf wissenschaftlich fundierten Grundlagen werden Konzepte des Human Ressource Managements, Wissensmanagements, Diversity Managements, Kompetenzmanagements und Corporate eLearnings praxisnah erarbeitet. Dabei wird insbesondere auf das Potential des Einsatzes von Social Media-Tools und Web2.0-Technologien für aktuelle und zukünftige Fragestellungen im Human Ressource Management eingegangen.

Das Studium wird als reines Fernstudium angeboten. Das Lehrgangskonzept mit innovativen, didaktischen Methoden ermöglicht den Studierenden anhand des eigenen Lernprozesses eine gezielte Reflexion über die Bedeutung und Möglichkeiten der Kompetenzentwicklung im virtuellen Raum.

Berufsbild und Zielgruppe

Der Lehrgang richtet sich an:

  • Experten und Expertinnen mit einschlägiger (wenn auch geringer) Berufserfahrung im Human Ressource Management, die sich durch ein akademisches Studium für den nächsten Karriereschritt qualifizieren möchten
  • Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen, die eine Spezialisierung im Personalwesen anstreben
  • Personalentwickler und Personalentwicklerinnen, die eine Vertiefung zu den Themen Kompetenzmanagement und Gestaltung von digitalen Lernprozessen suchen
  • Trainer und Trainerinnen in der Erwachsenenbildung, die sich für digitale Lernprozesse im Unternehmenskontext interessieren
  • Unternehmensberater und Unternehmensberaterinnen, die ihre Expertise zum Personalmanagement in einer digitalisierten Arbeitswelt erweitern möchten

Studienplan und Studienschwerpunkte

Corporate E-Learning:

  • Lernen, Wissen, Können
  • E-Learning 1: Social Software und virtuelle Welten
  • E-Learning 2: Blended Learning im Web 2.0

Kommunikation und Kollaboration:

  • Virtuelle Kooperation
  • Kommunikation und interkulturelle Kooperation
  • Die lernende Organisation

Personalmanagement und Organisationsentwicklung:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Personalmanagement + Personalmanagement Vertiefung

Projektmanagement

  • Projektmanagement 1
  • Projektmanagement 2

Kompetenzmanagement:

  • Kompetenzentwicklung
  • Bildungscontrolling
  • Diversity Management

Wissenschaftliches Arbeiten:

  • Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten
  • Seminar zur Master Thesis
  • Master Thesis

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzungen:

  • ein österreichischer oder gleichwertiger ausländischer Hochschulabschluss (mindestens Bachelor) oder
  • eine gleichzuhaltende Qualifikation unter folgenden Bedingungen:
    1. Vorliegen der Universitätsreife (Studienberechtigung) und mindestes eine vierjährige (studienrelevante), qualifizierte Berufserfahrung in adäquater Position. Es können auch Aus- und Weiterbildungszeiten eingerechnet werden.
    2. Ohne Vorliegen der Universitätsreife (Studienberechtigung) sind mindestens acht Jahre (studienrelevanter) qualifizierter Berufserfahrung in adäquater Position nachzuweisen. Es können auch Aus- und Weiterbildungszeiten eingerechnet werden.
  • die positive Beurteilung in einem Aufnahmegespräch

Der nächter Lehrgangsstart ist am 8. November 2019

Anmeldeschluss: 30. September 2019, Anmeldungen sind noch möglich, Restplätze verfügbar

Kosten:

Die Teilnahmegebühr beträgt € 8.500,- *Änderung vorbehalten

Didaktisches Konzept, Betreuungskonzept und Prüfungsmodus

Der Universitätslehrgang ist durchgehend als Online-Fernstudium konzipiert und besitzt ein innovatives didaktisches Konzept, das sowohl die Vorteile des individuellen, flexiblen Fernstudiums wahrt, als auch Kooperation und Teamarbeit der Studierenden ermöglicht. Dieses Gesamtkonzept wird in zwei Grundtypen variiert:

  • Individuelles Selbststudium: selbständige Erarbeitung von Inhalten anhand unterschiedlicher Lernressourcen (Lehrbücher, Videos, Links, wissenschaftliche Fachartikel,…), Durchführung von Arbeitsaufträgen (Rechercheaufträge, schriftliche Arbeiten, Übungen)
  • Kollaboratives Lernen: projektartige Erarbeitung von Inhalten in betreuten Lerngruppen, kooperative schriftliche Arbeiten.

Das Konzept des Lehrganges fördert die Eigeninitiative der Studierenden und das nachhaltige, gemeinsame Lernen in der Gruppe. Angeregt durch abwechslungsreiche Aufgaben erstellen die Studierenden allein und in Kollaboration verschiedenste multimediale „Lernprodukte“ für ihr elektronisches Portfolio und dokumentieren so – unterstützt durch Feedback von Online-Tutoren/Tutorinnen und „Peers“ – ihren individuellen Lernfortschritt. Die Reflexion des eigenen Handelns in der beruflichen Praxis stellt ein zentrales Element dar.

Neben zeitgemäßen Prüfungsformen bietet der Lehrgang ein intensives Betreuungskonzept, das Motivation und Durchhaltevermögen der Studierenden unterstützt:

1. E-Tutoring über die Lernplattform: innerhalb der Online-Lernumgebung steht die Lehrgangsleitung zusammen mit einem Team von externen Experten bzw. Expertinnen bei Fragen und Problemen zur Verfügung.
2. Kollaboration in der Lerngruppe: in moderierten Online-Kursen wird durch Kommunikation und Zusammenarbeit in der Lerngruppe bzw. regelmäßiges Feedback die Lernmotivation gesteigert.
3. Dokumentation des Lernfortschrittes: die Studierenden führen ein E-Portfolio wie ein Lerntagebuch, das zur Reflexion bzw. Lenkung des eigenen Lernprozesses dient und teilweise zur Beurteilung herangezogen wird.
4. Online-Klausuren: zu den individuellen Modulen werden teilweise Klausuren abgehalten, die örtlich flexibel zu vordefinierten Zeitpunkten direkt über die Lernplattform abgewickelt werden.
5. Master-Thesis: das Studium schließt mit der Verfassung einer Master-Thesis und deren Verteidigung (Defensio) vor einer Kommission (in Krems) ab.

Kostenlose Webinarreihe: Corporate Learning

Die Digitalisierung verändert betriebliches Lernen und verspricht viele Vorteile. Die Erwartungshaltung erstreckt sich von Kosteneinsparungspotentialen einerseits bis hin zu nachhaltiger Kompetenzentwicklung andererseits, die durch individualisierte, technologiegestützte Weiterbildungskonzepte ermöglicht werden soll.

Wie begegnet die Praxis diesem Spannungsfeld von Effizienz und Effektivität digitaler Weiterbildung? Welche Maßnahmen und Tools haben sich als erfolgreich erwiesen? Was sind die aktuellen Trends und worin liegen die Grenzen und zukünftigen Herausforderungen von digitalen Bildungskonzepten?

Nutzen Sie die kostenlose Webinarreihe „Corporate Learning", die das Department für Weiterbildungsforschung und Bildungstechnologien gemeinsam mit Experten und Expertinnen aus der Praxis gestaltet und erfahren Sie mehr über aktuelle Themen der Learning-Branche!

Studieninformationstag und Online-Infotref

Am 13. September 2019 bietet das Department für Weiterbildungsforschung und Bildungstechnologien einen Informationsabend für berufsbegleitende Studiengänge an. Neben den Lehrgangsteams werden ebenfalls aktuell Studierende Auskünfte über das Leben eines berufsbegleitenden Studierenden geben. Wir laden Sie herzlichst ein mit uns einen Nachmittag zu verbringen. 

Nach einer Kurzpräsentation der einzelnen Lehrgänge und einer Vorstellung der Lehrgangsteams werden Sie eine bessere Vorstellung davon haben, was es heißt berufsbegleitend zu studieren. Bei der Informationsveranstaltung wird das Lehrgangsteam anwesend sein, um mit Ihnen persönliche Gespräche zu führen und um Ihnen allgemeine Fragen zur Donau-Universität selbst und organisatorische Fragen zu dem Lehrgang zu beantworten. Information und Anmeldung unter: Students´Day 2019


Für alle Interessierten, die nicht persönlich nach Krems kommen können, bieten wir am 19. September 2019 einen Online-Infotreff an. Wir laden Sie herzlichst zu unserer interaktiven Informationsveranstaltung ein. Machen Sie es sich vor dem PC bequem und tauchen Sie mit uns in eine virtuelle Welt ein. Nach einer Kurzpräsentation zu dem Lehrgang können Sie sich mit allen Beteiligten austauschen.

Wenn Sie Fragen zu den Inhalten haben, wird die Lehrgangsleiterin für Sie im Online-Meeting zur Verfügung stehen. Beginn der Online-Veranstaltung ist um 18:00, Sie benötigen lediglich Kopfhörer und Mikrofon! Information und Anmeldung unter: Online-Infotreff für Interessierte.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Donau-Universität Krems anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Die Donau-Universität Krems ist einer der führenden europäischen Anbieter von berufsbegleitenden Aufbaustudiengängen. Als einzige öffentliche Universität für Weiterbildung im deutschsprachigen Raum konzentriert sie sich mit ihrem Studienangebot speziell auf die Bedürfnisse von Berufstätigen und bietet Master-Studiengänge und Kurzprogramme in fünf Studienbereichen an. Mit rund 9.000 Studierenden und 20.000 AbsolventInnen aus 93 Ländern ist sie eine der führenden Anbieter von Weiterbildungsstudien in Europa. Die Donau-Universität Krems verbindet 20 Jahre Erfahrung in postgradualer Bildung mit Innovation und höchsten Qualitätsstandards in Forschung und Lehre und führt das Qualitätssiegel der AQ-Austria.

Die Donau-Universität Krems zählt zu den europäischen Pionieren auf dem Gebiet der universitären Weiterbildung und zu den Spezialisten für lebensbegleitendes Lernen. In Lehre und Forschung widmet sie sich den gesellschaftlichen, organisatorischen und technischen Herausforderungen der Zeit und entwickelt laufend innovative Studienangebote. Dabei setzt die Weiterbildungsuniversität gezielt auf neue interdisziplinäre Querverbindungen und zukunftsträchtige Spezialgebiete: So kombiniert sie in den Studiengängen Medizin mit Management, Pädagogik mit Neuen Medien oder Recht mit Sozialwissenschaft. Höchste Qualitätsstandards, die Verbindung von Wissenschaftlichkeit mit Praxisorientierung und der Einsatz innovativer Lehr- und Lernmethoden zeichnen alle Studienangebote aus.

Die Donau-Universität Krems  widmet sich in erster Linie der translationalen Forschung in den Bereichen Gesundheit und Medizin, Bildungsforschung und Lifelong Learning, Europäische Integration, Migration und Wirtschaft sowie Kunst, Kultur und Architektur. Wissenschaftliche Erkenntnisse bilden die Basis für die praxisbezogene Lehre der Universität für Weiterbildung. Zudem ermöglicht die Forschungsarbeit intensive Kooperationen mit Unternehmen und anderen öffentlichen Institutionen. Die drei Fakultäten der Universität arbeiten in der Forschung über ihre Fachgrenzen hinweg zusammen.

Kontakt

Donau-Universität Krems
Department für Weiterbildungsforschung und Bildungstechnologien
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Österreich

E-Mail: infomaterial@donau-uni.ac.at
Tel.: +43 (0)2732 893 2356