Anzeige
Bachelor of Arts (B.A.)

Pflegemanagement

Informationsmaterial anfordern
Bachelor
Hochschule
7 Semester
ausbildungsbegleitendes Studium
12690.00 Euro

Das Studium

Führende bzw. leitende Positionen in der Pflege gehen mit besonderen Anforderungen einher. Sie verlangen wirtschaftliches Denken genauso wie die Kenntnis geltender Rechtsvorschriften, ein ausgeprägtes Organisationstalent ebenso wie einen pflegerischen Sachverstand. Vor allem aber verlangen sie ein ehrliches Interesse für Menschen und ihre Bedürfnisse.

Der Bachelor-Studiengang „Pflegemanagement“ qualifiziert Sie für eine leitende und interdisziplinäre Tätigkeit in stationären Einrichtungen, bei ambulanten Pflegediensten oder bei Krankenkassen. Das Studium verbindet klassische wirtschaftswissenschaftliche Fächer mit Inhalten, die spezifisch auf den Pflegesektor ausgerichtet sind. Diese reichen von konkreter Pflegediagnostik und -intervention über Rechtsfragen in der Pflegepraxis bis hin zum Case Management und medizinischen Grundkenntnissen. Als angehende Fach- und Führungskraft erwerben Sie darüber hinaus wertvolles Know-how im Personal- und Projektmanagement, um beispielsweise eine bedarfsgerechte Personalplanung umsetzen und Mitarbeiter gezielt fördern und weiterentwickeln zu können. Auch Pädagogik und psychologische Gesprächsführung sind Bestandteil des Studiengangs, wodurch Sie Kenntnisse erlangen, um Angehörige und Patienten bzw. Pflegebedürftige einfühlsam beraten zu können.

Im weiteren Verlauf des Studiums haben Sie die Gelegenheit, Ihre pflegefachlichen und Management-Kompetenzen nochmals gezielt durch die Wahl einer Vertiefungsrichtung zu vertiefen - für die stationäre und ambulante Pflege oder für die Arbeit im Krankenhaus. So erhalten Sie die notwendige Qualifikation für verantwortungsvolle Tätigkeiten - in  Abhängigkeit von Berufsausbildung und -erfahrung - z.B. als Stations- bzw. Wohnbereichsleitung oder Pflegedienstleitung.

Studieninhalte

1. SEMESTER

Management Basics im Gesundheits- & Sozialwesen

  • Einführung in die Betriebswirtschaftslehre
  • Betriebswirtschaftliche Aspekte im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Case Study Business Plan

Aufbau des Gesundheits- & Sozialsystems

  • Aufbau des deutschen Gesundheits- und Sozialsystems
  • Akteure im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Krankenversicherung, ambulante und stationäre Versorgung, Arzneimittelversorgung
  • Schnittstellenproblematiken und Herausforderungen

Kompetenz- & Selbstmanagement

  • Berufserfolg und -anforderungen
  • Persönlichkeit
  • Kompetenzen
  • Selbstmanagement

Einführung Wissenschaftliches Arbeiten

  • Ablaufplanung - Selbst-/ Zeitmanagement
  • Grundlegende Formvorschriften

2. SEMESTER

Recht im Gesundheits- & Sozialwesen

  • Zivilrecht
  • EU Recht
  • Verwaltungsverfahrensrecht
  • Sozialrecht

Gesundheits- & Sozialökonomie

  • Markt und Wettbewerb im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Volkswirtschaftliche Zusammenhänge im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Evaluation im Gesundheits- und Sozialwesen

Grundlagen Pflegemanagement

  • Pflegesystem und Pflegeprozess
  • Personalbedarfsplanung in der Pflege
  • Fallmanagement im Krankenhaus und in Pflegeeinrichtungen
  • Pflegedokumentation und Pflegecontrolling

3. SEMESTER

Pflegediagnostik & -intervention

  • Pflegediagnostik: im Rahmen einer ersten Pflegeanamnese, der Planung eines Pflegeprozesses und im Rahmen der Überprüfung der Effektivität der Pflege
  • Pflegeintervention: Planung und Umsetzung


Grundlagen der Pflegewissenschaft

  • Theoretische Konzepte der Pflege
  • Evidence based Nursing
  • Pflegewissenschaft im multidisziplinären Kontext

Medizinische Theorie & Terminologie

  • Gesundheitsförderung vs. Krankheitsbehandlung
  • Ursachen, Diagnostik, Verläufe, Therapie und Prävention in den häufigsten Erkrankungen
  • Sozialmedizin
  • Medizinethik

Human Resources

  • Personalmanagement
  • Personalmarketing
  • Personalauswahl und -entwicklung
  • Personalführung

4. SEMESTER

Pflegepädagogik

  • Lehr- und Lernkonzepte im Gesundheitswesen
  • Planung, Durchführung und Evaluation von Unterricht, Anleitung und Examina
  • Patientenedukation und Pflegeberatung

Wahlmodul I

Betriebliches Gesundheitsmanagement

  • Instrumente und Umsetzung des BGM
  • Evaluation von BGM-Programmen
  • Praxisbetrachtung anhand von ausgewählten Organisationen

oder

Hygienemanagement¹

  • Hygieneorganisation
  • Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität von Hygienemaßnahmen
  • Hygiene im klinischen Risikomanagement

Ethik im Gesundheits- & Sozialwesen

  • Aufgaben und Instrumente der Ethik
  • Themenbezogene Theorie- und Praxisreflexion
  • Ethische Verantwortung im Gesundheitswesen

Internes & Externes Rechnungswesen

  • Buchführung
  • Kostenrechnung
  • Bilanzen und Bilanzanalyse

5. SEMESTER

Rechtsfragen in der Pflegepraxis

  • Zivilrecht
  • Sozialrecht
  • Strafrecht
  • Verfassungsrecht

Projektmanagement im Gesundheits- & Sozialwesen

  • Change Management
  • Phasenübergreifende und -spezifische Methoden
  • Softwarewerkzeuge

Psychologische Gesprächsführung

  • Basistechniken: Aktives Zuhören, konstruktive Konfrontation, Kommunikationsstile
  • Fallarbeiten zu typischen Beratungsanlässen
  • Konflikt- & Verhandlungsmanagement

Führung & Kompetenzen in der Pflege

  • Pflegespezifische Führungs- und Anleitungsmodelle
  • Sprache und Pflege: Grundlagen der Kommunikation
  • Kompetenzstufenmodelle
  • Umgang mit zu Pflegenden und Angehörigen

6. SEMESTER

Informationstechnologien & E-Health

  • Grundlagen von Informationstechnologien
  • Informations- und Wissensmanagement im Gesundheitswesen
  • Informationssicherheit und Datenschutz
  • Einführung in E-Health Anwendungen

Vertiefungsrichtung Stationäre & Ambulante Pflege

Organisation in Pflegeeinrichtungen

  • Methoden der betriebswirtschaftlichen Steuerung im Pflegebereich
  • Strategisches Pflegemanagement
  • Pflegeorganisationsmodelle

Finanzmanagement in Pflegeeinrichtungen

  • Grundlagen der Finanzierung im Gesundheits- und Sozialsystem
  • Finanzierung von ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen
  • Rechtliche Grundlagen der Rechnungslegung im Pflegebereich
  • Grundlagen der Finanzplanung in Pflegeeinrichtungen

oder


Vertiefungsrichtung Krankenhaus

Organisation im Krankenhaus

  • Zielorientiertes Klinikmanagement
  • Fallverantwortung und Fallmanagement
  • Neue Versorgungskonstellationen
  • Kernprozesse Patientenaufnahme, integrierter Medizin- und Pflegeprozesse

Finanzmanagement im Krankenhaus

  • Grundlagen der Finanzierung im Gesundheits- und Sozialsystem
  • Einführung in die duale Krankenhausfinanzierung
  • Kosten- und Erlössteuerung im Krankenhaus
  • Grundlagen des Controllings im Krankenhaus

Wissenschaftliches Arbeiten (Abschlussarbeit)

  • Ablaufplanung
  • Grundlegende Formvorschriften
  • Wissenschaftliche Struktur

7. SEMESTER

Case Management im Gesundheits- & Sozialwesen

  • Verortung des Fallmanagements
  • Steuerungsansätze von Casemanagement (z.B. der DGCC)
  • Case Management in relevanten Settings wie Klinik, Sozialbereich oder Betrieb

Qualitätsmanagement im Gesundheits- & Sozialwesen

  • Aufbau von Qualitätsmanagementsystemen
  • Qualitätsindikatoren, Qualitätsbericht
  • Spezifische Systeme

Thesis / Kolloquium

  • Schriftliche Abschlussarbeit
  • Kolloquium

Studieninhalte können je nach Studienort variieren. Änderungen vorbehalten


1) Das Modul Hygienemanagement wird in Kooperation mit der VHD - Vereinigung der Hygienefachkräfte der Bundesrepublik Deutschland e.V. - angeboten. Ggf. erfolgt die Durchführung zentral an einem Hochschulzentrum.

Voraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur), Fachhochschulreife oder sonstige als gleichwertig anerkannte Vorbildung
  • und aktuelle Berufstätigkeit (Vollzeit- sowie Teilzeittätigkeit) oder betriebliche Ausbildung, Traineeprogramm, Volontariat. Sollten Sie aktuell nicht berufstätig sein, jedoch eine Berufstätigkeit anstreben, kontaktieren Sie bitte unsere Studienberatung. Gerne prüfen wir gemeinsam Ihre individuellen Möglichkeiten der Zulassung.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter FOM Hochschule für Oekonomie & Management anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

FOM - Die Hochschule. Für Berufstätige.

Mit über 50.000 Studierenden ist die gemeinnützige FOM die größte private Hochschule in Deutschland. Sie bietet Berufstätigen die Möglichkeit, sich parallel zum Job akademisch zu qualifizieren und staatlich wie international anerkannte Bachelor- und Master-Abschlüsse zu erwerben. Im Fokus der Lehre stehen praxisorientierte Studiengänge aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaft und Ingenieurwesen.

Die Vorlesungen finden außerhalb der regulären Arbeitszeiten abends und am Wochenende in 29 Studienzentren bundesweit statt. Im Gegensatz zu einem Fernstudium ermöglicht dieses Präsenzkonzept eine optimale Betreuung der Studierenden: Der enge Kontakt zu Professoren und Kommilitonen sorgt für eine hohe Motivation und damit für eine hohe Erfolgsquote. Zudem trainieren die Studierenden im Präsenzstudium Kompetenzen wie Diskussionsfähigkeit und erhalten Routine in Präsentationen.

Eine gut strukturierte Organisation garantiert darüber hinaus die Qualität von Lehre und Forschung an der FOM: Rektorat, Studien- und Fachleiter sowie Dekane stellen sicher, dass die Curricula der Hochschule jederzeit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechen und die Lehrenden ihre didaktischen Fähigkeiten ständig ausbauen.

Ein Gesamtkonzept, das überzeugt: Die FOM erhielt 2004 das Siegel des Wissenschaftsrats. Ebenfalls positiv fällt die Bewertung der FIBAA aus: Die FOM wurde 2012 als erste private und vierte deutsche Hochschule systemakkreditiert. Damit hat sie ihren Platz im Kreis der Hochschulen mit dem besten Qualitätsmanagement bestätigt.

Leitbild

Mit ihren berufs- und ausbildungsbegleitenden Bachelor- und Master-Studiengängen versteht sich die FOM als eine Ergänzung der deutschen Hochschullandschaft. Sie will eine hohe Qualität der zielgruppenorientierten Studienprogramme, eine hohe Qualität in der Lehre, eine hohe Qualität in der anwendungsorientierten Forschung, eine hohe Qualität der studienbegleitenden Serviceleistungen sowie eine zielgruppengerechte Internationalisierung gewährleisten.

Studienorte in ganz Deutschland

Durch Hochschulzentren in ganz Deutschland bietet die FOM ein hohes Maß an räumlicher Flexibilität: Studierende genießen die Vorteile von Präsenzvorlesungen und können – beispielsweise bei einem Jobwechsel – ihr Studium problemlos an einem anderen Studienort fortsetzen. Zu den Studienorten gelangen Sie hier.

Kontakt

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Leimkugelstraße 6
45141 Essen
Deutschland

E-Mail: studienberatung@fom.de
Tel.: 0800 195 95 95 (gebührenfrei)