Anzeige
Master of Science

Pharmazeutische Biotechnologie

Informationsmaterial anfordern
Master
Hochschule
3 Semester
berufsbegleitend

Das Master-Studium

Wir machen Sie mit den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der pharmazeutischen Prozessindustrie und der Bedeutung von Qualitäts- und Risikomanagement vertraut. Im berufsbegleitenden Masterstudiengang Pharmazeutische Biotechnologie (M.Sc.) vermitteln wir Ihnen fundierte Kenntnisse über biotechnologische Produktions- und Aufreinigungsprozesse und befähigen Sie, Qualitätsmaßstäbe festzulegen, Produktionsprozesse zu optimieren und Nutzen-Risiko-Bewertungen durchzuführen.

Berufsbild und Karrierechancen

Die pharmazeutische Industrie entwickelt heute bereits zahlreiche Medikamente mithilfe biotechnologischer Verfahren. Fast 25 Prozent des Umsatzes der deutschen Pharmaindustrie wurden 2017 laut einer Studie der Boston Consulting Group (BCG) und dem Verband forschender Arzneimittelhersteller (vfa) bereits mit biotechnologisch hergestellten Medikamenten erzielt – Tendenz steigend. Die Branche benötigt daher zusätzliche Fachkräfte, die das nötige Know-how mitbringen. Als Absolvent des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Pharmazeutische Biotechnologie (M.Sc.) ergeben sich für Sie daher vielfältige Möglichkeiten. Entscheiden Sie selbst, welchen Schwerpunkt Sie setzen möchten:

  • Forschung und Entwicklung
  • Produktion
  • Qualitätssicherung
  • Regulatory Affairs
  • Projektmanagement

Welchen Fokus Sie auch wählen – für all diese Bereiche sind Sie bestens gerüstet! Forschende Pharmaunternehmen, Biotech-Firmen, Unternehmen mit Schwerpunkt auf biomedizinischer Diagnostik und nicht zuletzt auch Ingenieursfirmen aus der Branche setzen auf Sie. Eine besondere Kooperation der Hochschule Fresenius besteht mit dem Unternehmen Process[.-ING] Technology.

Studienplan und Studienschwerpunkte

Gemeinsam begeben wir uns in die Welt der Produktion von Biopharmazeutika. Wir schauen ganz genau hin – von der Entwicklung über die Prozessplanung und Steuerung bis hin zu rechtlichen und ethischen Aspekten.

Im ersten Semester bekommen Sie einen Überblick über die pharmazeutische Prozessindustrie, beschäftigen sich mit:

  • biopharmazeutischer Analytik
  • Prozessoptimierung
  • Projektmanagement

Im zweiten Semester gehen wir in die Anwendung über und fokussieren uns auf:

  • Laborpraxis
  • Bioprozesstechnik
  • die präklinische Phase

Das dritte Semester ist Ihrer Masterarbeit vorbehalten – diese können Sie natürlich auch bei einem passenden Thema in Ihrem Betrieb schreiben.

Zulassungsvoraussetzungen

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Hochschule Fresenius! Um das berufsbegleitende Masterstudium Pharmazeutische Biotechnologie (M.Sc.) aufnehmen zu können, müssen Sie folgende Zulassungsvoraussetzung erfüllen:

  • Bachelorabschluss (Mindestnote 2,5) mit 240 Creditpoints in Biologie, Biotechnologie, Biochemie oder einer verwandten Fachrichtung
  • Fehlende Creditpoints können in einem Brückenkurs erworben werden.

Bei ausländischen Abschlüssen muss die Gleichwertigkeit für die Zulassung nachgewiesen werden. Sollten Ihre Zeugnisse nicht in Deutschland oder dem Bundesland Hessen anerkannt sein, helfen wir Ihnen auch vorab gerne weiter und beantworten Ihre Fragen.

Bewerbungsfristen
Die Bewerbungsfristen entnehmen Sie unserer Website.

Gebühren

Die Hochschule Fresenius ist eine Hochschule in freier Trägerschaft, deren Studiengänge staatlich anerkannt, aber nicht staatlich refinanziert werden. Aus diesem Grund werden für das Studium Gebühren erhoben. Für die Finanzierung Ihres Studiums stehen Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung.

Praxisbezug

Wir behandeln mit Ihnen im Studium Themen, die Ihnen auch in der beruflichen Praxis begegnen. Gemeinsam entwickeln wir Lösungsansätze, die Sie direkt in der beruflichen Praxis umsetzen können. Sie lernen bei uns die Laborpraxis kennen und wir schauen uns die Prozesse in der Biotechnologie genauestens an. Ihre Masterarbeit können Sie in Ihrem Betrieb verfassen und somit Ihre Kenntnisse anhand eines konkreten Anwendungsbeispiels vertiefen.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Hochschule Fresenius Idstein anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Die Hochschule Fresenius entwickelte sich aus dem 1848 von Carl Remigius Fresenius begründeten Chemischen Laboratorium Fresenius und blickt auf über 165 Jahre Bildungstradition in privater Trägerschaft in Deutschland zurück. Sie ist damit die älteste Bildungsinstitution dieser Art im Bereich Chemie. Im Sinn ihres Gründers Carl Remigius Fresenius verbindet sie Lehre, Forschung und Praxis. Der Name Fresenius steht für praxisorientierte Lehre mit dazu eng verknüpfter angewandter Forschung und Entwicklung. Dies gilt für den traditionsreichen Fachbereich Chemie & Biologie ebenso wie für die beiden 1997/98 neu eingerichteten Fachbereiche Gesundheit & Soziales und Wirtschaft & Medien sowie für den 2013 integrierten, neuen Fachbereich Design.

Unsere Studiengänge, Ausbildungs- und Weiterbildungsangebote vermitteln die wissenschaftlichen Kenntnisse und Fertigkeiten des jeweiligen Fachbereichs. Dabei beziehen wir aktuelle und zukünftige Erfordernisse des Arbeitsmarktes ein. Das theoretische Fachwissen und unsere Forschungsarbeit reflektieren die Studierenden im Anwendungskontext der beruflichen Praxis. Wir beteiligen sie gemäß ihrem Lernfortschritt an unseren anwendungsorientierten Forschungsprojekten. Wir verstehen uns als international tätige, kooperations- und praxisorientierte Hochschule. Wir beteiligen uns aktiv an der Gestaltung des europäischen Hochschulraumes und arbeiten nicht nur vernetzt auf nationaler und auf internationaler Ebene, sondern auch im eigenen Haus interdisziplinär und teamorientiert in Lehre, Forschung und Praxis.

Kontakt

Hochschule Fresenius Idstein

Limburger Straße 2
65510 Idstein
Deutschland

E-Mail: beratung@hs-fresenius.de
Tel.: +49 (0)800 / 7245 834