Anzeige
Master of Business Administration

Professional MBA, Vertiefung Strategisches Management & Restrukturierung

Informationsmaterial anfordern
Master
Universität
3 Sem. / 4 Sem.
Vollzeit / berufsbegl.

Das Master-Studium

Die gegenwärtigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sind geprägt von großer Unsicherheit, knappen finanziellen Ressourcen und verschärftem Wettbewerb. Bisherige Konzepte des strategischen und operativen Managements greifen nicht mehr in gewohntem Ausmaß, viele Unternehmer stehen vor Grundsatzentscheidungen hinsichtlich der Weiterentwicklung und Fortführung ihres Unternehmens. Unternehmen können aus einer Krise durchaus gestärkt hervorgehen, sofern die richtigen Schritte gesetzt und neue Perspektiven gefunden wurden. Wichtig ist eine nüchterne Bestandsaufnahme der Unternehmenssituation aus strategischer, operativer, technologischer, finanzieller und personeller Sicht und das Bewusstsein über die eigenen Stärken und Schwächen.

Der Professional MBA Lehrgang mit der Vertiefung "Strategisches Management & Restrukturierung" beinhaltet Module zu den wesentlichen Restrukturierungsparametern. Zielsetzung ist die Vermittlung von theoretischem Wissen und praktischen Lösungsansätzen, sowie das Aufzeigen der Komplexität von unternehmensinternen Zusammenhängen in Restrukturierungssituationen. Die Inhalte des Lehrgangs können auch in Form eines Zertifikats absolviert werden.

Berufsbild und Karrierechancen

Die nächsten Jahre werden von den Nachwirkungen der weltweiten Finanzkrise geprägt sein, die durch diese Krise ausgelösten realwirtschaftlichen Probleme werden viele Betriebe zu einem Umdenken veranlassen oder auch ganz generell eine Neuorientierung und Neuausrichtung des Unternehmens erfordern. Wie sehr diese Krise nachhaltig wirken wird ist unter Experten umstritten, die Auseinandersetzung mit krisentypischen Erscheinungsbildern ist jedoch Voraussetzung für die Nutzung von Erfolgs- und Chancenpotentialen, die sich in einer Krise bieten und letztlich im Aufschwung zu strategischen Vorteilen führen.

Zielgruppe:

ExpertInnen und Führungskräfte aus allen Unternehmensbereichen, die sich fundiert auf den nächsten Karriereschritt vorbereiten möchten und einen inhaltlichen Schwerpunkt im Bereich Restrukturierung eines Unternehmens setzen wollen.

Studienplan und Studienschwerpunkte


General Management Module

  • Grundlagen der Betriebswirtschaft
  • Grundlagen der Statistik und Volkswirtschaft
  • Methoden der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
  • Angewandte Mikroökonomik und das globale Umfeld
  • Controlling & Reporting
  • Unternehmensfinanzierung
  • Strategisces Management
  • Marketing Management
  • Internationale Betriebswirtschaft
  • Unternehmensethik
  • Personalmanagement & Organisation
  • Führung & Motivation
  • Projektmanagement & Komplexität
  • Wissensmanagement & Innovation


    Vertiefungsmodule

    • Grundlagen & finanzielle Aspekte der Restrukturierung
    • Rechtliche Aspekte der Restrukturierung
    • Strategische Planung und Innovation
    • Persönliche und organisationale Aspekte in Restrukturierungsprozessen


      Master-Thesis

      Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

      Voraussetzung für die Zulassung zum Universitätslehrgang ist

      • ein abgeschlossenes Hochschulstudium und mindestens 2 Jahre Berufserfahrung oder
      • die allgemeine Hochschulreife und mindestens 6 Jahre einschlägige Berufserfahrung in adäquater Position oder
      • bei fehlender Hochschulreife mindestens 10 Jahre einschlägige Berufserfahrung in adäquater Position.

      Zusätzlich ist im Aufnahmeverfahren ein Aufnahmegespräch zu führen, in dem die Lehrgangsleitung gemeinsam mit der/dem Studierenden die Auswahl der Fächer aufgrund der gewählten Vertiefung vornimmt und im Learning Agreement festhält.

      Absolvierung des Inbound-Tests als Voraussetzung für die Messung der Learning Outcomes nach Abschluss des Studiums (Outbound-Test).

      Kosten

      € 22.900,- (General Management Module im Blended-Learning-Modus)
      € 14.400,- (General Management Module in 100 % E-Learning-Modus)

      Die Danube Business School-Methode

      ManagerInnen müssen in Zukunft mit immer komplexer werdenden Problemstellungen umgehen können. Dies verlangt ausgeprägte Fähigkeiten im Umgang mit Zielunklarheiten und Konflikten. Zudem gewinnen soziale und gruppendynamische Fähigkeiten durch die immer notwendiger werdende Einbindung der MitarbeiterInnen an Bedeutung. Um für das Steuern von permanenten Veränderungsprozessen gerüstet zu sein, ist ein differenziertes Verständnis der Ebenen der Person, des Teams und der Organisation nötig.

      • Praxiswissen: Vertiefung anhand der Erfahrungen erfolgreicher PrakterInnen
      • Theorie: Wissensvermittlung und –erweiterung
      • Anwendung: Umsetzung des Erlernten und Projektarbeit im eigenen Unternehmen
      • Fallstudien: Lernen und Trainieren aktueller Business Cases

      Was uns auszeichnet

      • Internationalität
      • Bewährte didaktische Methoden
      • Internationale Akkreditierungen
      • Kombination aus Forschung und Praxis
      • Hohe Qualitätsansprüche
      • Flexible Studienangebote
      • Europas führende, öffentliche Weiterbildungsuniversität

      Das zeichnet das Weiterbildungsangebot der Danube Business School aus: die Verbindung von Wissenschaftlichkeit mit Praxisorientierung, der Einsatz innovativer Lehr- und Lernmethoden, sowie die höchsten Qualitätsstandards.
      Zur Sicherung der Qualität von Lehre und Studium werden unsere Programme in regelmäßigen Abständen akkreditiert. Diese Akkreditierungen verbessern die internationale Vergleichbarkeit von Studienabschlüssen und erhöhen die Transparenz der Studiengänge.

      www.fibaa.de
      www.acbsp.org
      www.unprme.org

      Informationsmaterial

      Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Donau-Universität Krems anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

      Ich bitte um:
      Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

      Anbieter

      Die Donau-Universität Krems ist die Universität für Weiterbildung. Als einzige öffentliche Universität für Weiterbildung im deutschsprachigen Raum konzentriert sie sich mit ihrem Studienangebot speziell auf die Bedürfnisse von Berufstätigen und bietet Master-Studiengänge und Kurzprogramme in fünf Studienbereichen an. Mit rund 9.000 Studierenden und 20.000 AbsolventInnen aus 93 Ländern ist sie eine der führenden Anbieter von Weiterbildungsstudien in Europa. Die Donau-Universität Krems verbindet 20 Jahre Erfahrung in postgradualer Bildung mit Innovation und höchsten Qualitätsstandards in Forschung und Lehre und führt das Qualitätssiegel der AQ-Austria.

      Die Donau-Universität Krems zählt zu den europäischen Pionieren auf dem Gebiet der universitären Weiterbildung und zu den Spezialisten für lebensbegleitendes Lernen. In Lehre und Forschung widmet sie sich den gesellschaftlichen, organisatorischen und technischen Herausforderungen der Zeit und entwickelt laufend innovative Studienangebote. Dabei setzt die Weiterbildungsuniversität gezielt auf neue interdisziplinäre Querverbindungen und zukunftsträchtige Spezialgebiete: So kombiniert sie in den Studiengängen Medizin mit Management, Pädagogik mit Neuen Medien oder Recht mit Sozialwissenschaft. Höchste Qualitätsstandards, die Verbindung von Wissenschaftlichkeit mit Praxisorientierung und der Einsatz innovativer Lehr- und Lernmethoden zeichnen alle Studienangebote aus.

      Die Donau-Universität Krems widmet sich in erster Linie der translationalen Forschung in den Bereichen Gesundheit und Medizin, Bildungsforschung und Lifelong Learning, Europäische Integration, Migration und Wirtschaft sowie Kunst, Kultur und Architektur. Wissenschaftliche Erkenntnisse bilden die Basis für die praxisbezogene Lehre der Universität für Weiterbildung. Zudem ermöglicht die Forschungsarbeit intensive Kooperationen mit Unternehmen und anderen öffentlichen Institutionen. Die drei Fakultäten der Universität arbeiten in der Forschung über ihre Fachgrenzen hinweg zusammen.

      Kontakt

      Donau-Universität Krems
      Danube Business School
      Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
      3500 Krems
      Österreich

      E-Mail: info@donau-uni.ac.at
      Tel.: +43 (0)2732 893 6000