Master of Science

Wissensmanagement

Informationsmaterial anfordern
Master
Universität
4 Semester
berufsbegleitend

Das Master-Studium

Der Umgang mit den Herausforderungen der Wissensgesellschaft ist längst zum Unternehmensalltag geworden. Mit Hilfe internationaler Experten/innen aus Wissenschaft und Praxis erlangen Sie im Masterstudium Wissensmanagement die Kompetenz, zentrale Aufgaben des Wissensmanagements zu planen und umzusetzen. Vorgestellt werden theoretische Erkenntnisse und Modelle im Wissens- und Informationsmanagement wie beispielsweise die Wissenstreppe, die Wissensspirale oder das Baustein-Modell. Geboten wird weiters ein Überblick über die zentralen Methoden und Instrumente des Wissensmanagements, die in modernen Unternehmen oftmals toolgestützt eingesetzt werden.

Ausgewählte Wissensmanagement-Methoden werden anhand von Fallbeispielen bzw. im Rahmen von Workshops vermittelt. Dabei handelt es sich um Methoden zur (Weiter)-Entwicklung der organisationalen Wissensbasis wie Lessons Learned, Communities of Practice oder Mentoring, weiters um Instrumente zur Erschließung und Strukturierung von Informationen, etwa durch Enterprise Search, Yellow Pages oder Unternehmenswikis, sowie um gesprächsbasierte Methoden wie beispielsweise WorldCafes, Expert Debriefing oder Story Telling. Im Abschnitt Informationssysteme erhalten Sie einen umfassenden Überblick, welche state-of-the-art Technologien eingesetzt werden können, um Wissen zu erwerben, transparent zu machen, zu bewerten, zu teilen sowie zu bewahren. Ein Fokus liegt auf Social Media, ein weiterer Schwerpunkt auf Informationssicherheit.

Im Mittelpunkt der Lehreinheit Strategisches Wissensmanagement steht die Ableitung von strategischen Wissenszielen aus den allgemeinen Geschäftszielen von Unternehmen und deren operative Umsetzung in Form von Projekten zur Einführung oder Weiterentwicklung von Wissensmanagement-Maßnahmen. Dabei werden unterschiedliche Vorgehensmodelle vorgestellt, die die strategische Verankerung von Wissensmanagement sicherstellen.

Zielgruppe und Nutzen

Das Studium richtet sich an:

Führungskräfte der mittleren bzw. höheren Managementebene wie Wissens- und Informationsmanager/innen bzw. Wissensmanagement-Verantwortliche, Chief Information Officer, Projektmanager/innen, Leiter/innen bzw. Mitarbeiter/innen von IT-, Human Resources-, Marketing- oder Controlling-Abteilungen sowie Trainer/innen und Berater/innen.

Ihr persönlicher Nutzen:

  • Sie können Wissensmanagement-Projekte strategiekonform umsetzen.
  • Sie kennen die Vor- und Nachteile verschiedener Wissens- und Informationsmanagement-Methoden.
  • Sie erwerben Verständnis für organisatorische, wirtschaftliche und soziale Auswirkungen von Wissensmanagement-Maßnahmen.
  • Die Wechselwirkungen zwischen Wissensmanagement und anderen Managementsystemen sind Ihnen bewusst.

Studienplan und Studienschwerpunkte

EINSTIEGSMODULE

Lernumgebung und Lernmethoden:

  • Teambuilding
  • Aufbau einer persönlichen Lernumgebung für selbstgesteuertes, selbstorganisiertes Lernen
  • Recherchieren / Zitieren / Dokumentieren von wissenschaftlichen Quellen
  • Schreibwerkstatt
  • Präsentationstechniken

Wissenschaftliches Arbeiten:

  • Wissenschaftstheorie
  • Formulierung von Forschungsfragen
  • Methoden der Datenerhebung und Auswertung: Befragung, Beobachtung, Inhaltsanalyse
  • Ausarbeitung eines Forschungsdesigns
  • Statistik: deskriptive Methoden der Datenauswertung
  • Verfassen wissenschaftlicher Texte

PFLICHTMODULE

Grundlagen im Wissensmanagement:

  • Treiber und Motivation
  • Einfluss- und Gestaltungsdimensionen
  • Konzepte, Modelle und Instrumente des Wissensmanagements
  • Überblick zu State of the Art Methoden des Wissensmanagements

Vertiefung in den Methoden des Wissensmanagements (inklusive Seminar zur Master Thesis):

  • Ausgewählte Instrumente und Methoden des Wissensmanagements: z.B. Communities of Practice, Lessons Learned, Wissenslandkarten, Wissensbilanzierung
  • Erfolgsfaktoren bei der Einführung von Wissensmanagement
  • Wissensfördernde Unternehmenskultur

Informationssysteme (inklusive Seminar zur Master Thesis):

  • Enterprise 2.0, Intranets und Portallösungen
  • Data Warehouse und Business Intelligence
  • Organisational Memories und Competitive Intelligence
  • semantische Technologien

Strategisches Wissensmanagement (inklusive Seminar zur Master Thesis):

  • Vorgehensmodelle zur Erarbeitung von Wissensmanagement-Strategien
  • Vorgehensmodelle zur Einführung von Wissensmanagement
  • Organisationales Lernen
  • Systemisches Wissensmanagement

Seminar zu aktuellen Themen des Wissensmanagements:

Die Inhalte variieren von Jahrgang zu Jahrgang. Damit werden aktuelle Entwicklungen, aber auch die Bedürfnisse der jeweiligen Studierendengruppen optimal berücksichtigt.

WAHLMODULE

  • Grundlagen im Change Management
  • Grundlagen im Informationsdesign
  • Grundlagen im Innovationsmanagement
  • Grundlagen im Lean Operations Management
  • Grundlagen im Projektmanagement
  • Grundlagen im Prozessmanagement
  • Grundlagen im Qualitätsmanagement
  • Grundlagen im Wissensmanagement
  • General Management
  • Informationsmanagement
  • Kognition und Kreativität
  • Kommunikation & Teammanagement
  • Medien- und Kommunikationsmanagement
  • Risk Management
  • Six Sigma
  • Usability Design Methods
  • Verbesserungsmanagement
  • Authentic Leadership, Business Ethics and Business Performance Excellence (Auslandsmodul Colorado)

Den Abschluss des Studiums bildet eine etwa 100 Seiten starke wissenschaftliche Arbeit (Master Thesis), die vor einer Kommission präsentiert wird. Auf dem Weg zur Master Thesis werden Sie in einem 3-stufigen Seminar begleitet, wo Sie inhaltliches und methodisches Feedback erhalten.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung für den Universitätslehrgang MSc:

  • ein abgeschlossenes inländisches oder ausländisches Hochschulstudium oder
  • allgemeine Hochschulreife sowie mindestens 4 Jahre einschlägige Berufserfahrung (es können auch Aus- und Weiterbildungszeiten eingerechnet werden) oder
  • bei fehlender Hochschulreife mindestens 4 Jahre einschlägige Berufserfahrung (es können auch Aus- und Weiterbildungszeiten eingerechnet werden)
  • ein Mindestalter von 24 Jahren sowie die positive Beurteilung im Rahmen des Aufnahmeverfahrens, welches von der Lehrgangsleitung festgesetzt wird

Kosten:

Die Teilnahmegebühr beträgt EUR 14.900,-

Wenn Sie sich zeitlich und finanziell kompakter weiterbilden möchten, können Sie
alternativ die Kurzprogramme Akademische/r Expertin/e oder
Certified Program wählen bzw. Einzelmodule absolvieren. Inhalte
(Module), die Sie in Kurzprogrammen erfolgreich absolviert haben, werden Ihnen
in einem weiterführenden Studium inhaltlich wie auch finanziell angerechnet.
Details zu den Kurzprogrammen: https://bit.ly/1TopenM

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Donau-Universität Krems anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Die Donau-Universität Krems ist die Universität für Weiterbildung. Als einzige öffentliche Universität für Weiterbildung im deutschsprachigen Raum konzentriert sie sich mit ihrem Studienangebot speziell auf die Bedürfnisse von Berufstätigen und bietet Master-Studiengänge und Kurzprogramme in fünf Studienbereichen an. Mit rund 9.000 Studierenden und 20.000 AbsolventInnen aus 93 Ländern ist sie eine der führenden Anbieter von Weiterbildungsstudien in Europa. Die Donau-Universität Krems verbindet 20 Jahre Erfahrung in postgradualer Bildung mit Innovation und höchsten Qualitätsstandards in Forschung und Lehre und führt das Qualitätssiegel der AQ-Austria.

Die Donau-Universität Krems zählt zu den europäischen Pionieren auf dem Gebiet der universitären Weiterbildung und zu den Spezialisten für lebensbegleitendes Lernen. In Lehre und Forschung widmet sie sich den gesellschaftlichen, organisatorischen und technischen Herausforderungen der Zeit und entwickelt laufend innovative Studienangebote. Dabei setzt die Weiterbildungsuniversität gezielt auf neue interdisziplinäre Querverbindungen und zukunftsträchtige Spezialgebiete: So kombiniert sie in den Studiengängen Medizin mit Management, Pädagogik mit Neuen Medien oder Recht mit Sozialwissenschaft. Höchste Qualitätsstandards, die Verbindung von Wissenschaftlichkeit mit Praxisorientierung und der Einsatz innovativer Lehr- und Lernmethoden zeichnen alle Studienangebote aus.

Die Donau-Universität Krems widmet sich in erster Linie der translationalen Forschung in den Bereichen Gesundheit und Medizin, Bildungsforschung und Lifelong Learning, Europäische Integration, Migration und Wirtschaft sowie Kunst, Kultur und Architektur. Wissenschaftliche Erkenntnisse bilden die Basis für die praxisbezogene Lehre der Universität für Weiterbildung. Zudem ermöglicht die Forschungsarbeit intensive Kooperationen mit Unternehmen und anderen öffentlichen Institutionen. Die drei Fakultäten der Universität arbeiten in der Forschung über ihre Fachgrenzen hinweg zusammen.

Kontakt

Donau-Universität Krems
Department für Wissens- und Kommunikationsmanagement
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Österreich

E-Mail: wm.course@donau-uni.ac.at
Tel.: +43 (0)2732 893-2333