Anzeige
Akademische/r Experte/in

Arbeits- und Personalrecht

Informationsmaterial anfordern
Lehrgang
Universität
3 Semester
berufsbegleitend

Der Lehrgang

Der stete Wandel, die Komplexität und die immer neuen Herausforderungen der Arbeitswelt bringen eine rasante Entwicklung im Bereich des Personalrechts mit sich. Komplizierte Rechtsmaterien greifen ineinander. Nationale Gesetze, EU-Recht, internationales Recht, Kollektivverträge oder Betriebsvereinbarungen regulieren das Personalwesen, begleitet von einer umfangreichen Rechtsprechung des OGH und des EuGH. PersonalistInnen sind gefordert, nationale und internationale Sachverhalte zu beurteilen und praktische Falllösungskompetenzen zu entwickeln. Der Lehrgang verknüpft die Bereiche Arbeits-, Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht mit Fragen des Personalmanagements und positioniert sich damit als interdisziplinäre Weiterbildung für Leiter von Personalverrechnungsabteilungen, Steuerberatung, Personalmanagement und andere qualifizierte Berufsgruppen mit Personalagenden.

Zielgruppe

  • WirtschaftstreuhänderIn
  • SteuerberaterIn
  • BuchhalterIn
  • HR-Manager
  • PersonalleiterInnen
  • PersonalverrechnerInnen
  • nichtjuristische und juristische MitarbeiterInnen in Personalabteilungen
  • Nachwuchsführungskräfte im HR-Management
  • RechtsanwältInnen
  • UnternehmensberaterInnen
  • UnternehmensjuristInnen,
  • Compliance Officer
  • GeschäftsführerIn

Ausbildungsschwerpunkte

  • Einführung in die Rechtswissenschaften und ihre Methoden
  • Einführung in das Arbeitsrecht
  • Aktuelle Judikatur und Gesetze im Arbeitsrecht
  • Einführung in das Sozialversicherungsrecht
  • Einführung in das Lohnsteuerrecht
  • Individualarbeitsrecht
  • Vertragsgestaltung im Arbeitsrecht
  • Verfahrensrecht
  • Projektarbeit und Präsentation zum Verfahrensrecht
  • Home Office, Telearbeit und mobiles Arbeiten
  • Internationales Arbeitsrecht
  • Internationales Sozialversicherungsrecht
  • Internationales Lohnsteuerrecht
  • Personalverrechnung
  • Fallstudien zur Personalverrechnung in der Praxis
  • Datenschutz im Personalwesen
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement und Arbeitnehmerschutz

Zulassungsvoraussetzungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium jeglicher Studienrichtung (Uni oder FH) oder Studienleistungen im Umfang von 180 ECTS im Rahmen eines Diplomstudiums
  • oder für NichtakademikerInnen eine gleichzuhaltende berufliche Qualifikation in adäquater Position und mindestens 2 (mit Matura) bzw. 5 Jahre (ohne Matura) oder 5 bzw. 8 Jahre (ohne Matura) Berufserfahrung

Lehrgangsbeitrag

EUR 7.490,-

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Lehrgang direkt vom Bildungsanbieter Donau-Universität Krems anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Als einzige öffentliche Universität für Weiterbildung im deutschsprachigen Raum und führende Universität für Weiterbildung in Europa ist die Donau-Universität Krems auf die Höherqualifizierung von Berufstätigen spezialisiert. Fast 8.000 Studierende aus 85 Ländern profitieren von innovativen Lernformaten und der starken Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis. Mit mehr als 26.500 AbsolventInnen und über 25 Jahren Erfahrung in postgradualer Bildung verbindet die Donau-Universität Krems Innovation und höchste Qualitätsstandards in Forschung und Lehre. Sie führt das Qualitätssiegel der AQ-Austria.

©HerthaHurnaus

Studienprogramm
Das Studienprogramm umfasst Master-Lehrgänge und kürzere Programme in den Bereichen

Einen umfassenden Überblick über alle Angebote finden Sie im aktuellen Studienführer und unter www.donau-uni.ac.at/studium

Kontakt

Donau-Universität Krems
Department für Rechtswissenschaften und Internationale Beziehungen
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Österreich

E-Mail: arbeitsrecht@donau-uni.ac.at
Tel.: +43 (0)2732 893-2405