Anzeige
Certificate of Advanced Studies
Informationsmaterial anfordern
Lehrgang
Hochschule
120 Lektionen
berufsbegleitend

Der Lehrgang

Die Teilnehmenden werden befähigt zu definieren, welche produktbezogenen Daten aus dem Lebenszyklus von Produkten und Dienstleistungen erhoben werden können, wie diese auf ihren Nutzen analysiert und in Informationen umgewandelt werden können. Sie lernen, aus produktbezogenen Daten und Informationen neue Ertrags- und Geschäftsmodelle zu entwickeln und diese in Unternehmen und Markt umzusetzen.

Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs verfügen die Teilnehmenden über folgende Kompetenzen

  • Verständnis dafür, welche produktbezogenen Datenarten es gibt, wie diese erhoben werden und wie daraus Informationen über Produktnutzung und Kunden generiert werden
  • Fähigkeit, IoT-Sensoren für Produkte zu definieren und mittels Datenanalyse-Tools Informationen zu generieren
  • Verständnis dafür, wie sich die Value Proposition von Produkten verändert, wenn Daten aus verschiedenen Phasen des Lebenszyklus anfallen und genutzt werden können
  • Fähigkeit, systematisch neue Ertrags- und Geschäftsmodelle auf Basis produktbezogener Daten zu entwickeln

Zielpublikum

Der CAS richtet sich an Product Manager und Marketeers, welche vorab in Industrie und Finanzunternehmen arbeiten und sich mit der Thematik IoT und Industrie 4.0 auseinandersetzen wollen. Diese Zielgruppe muss keinen technischen Hintergrund haben, aber eine Affinität zu Daten und Datenanalyse. Der CAS richtet sich ebenfalls an Analysten und Requirementsmanager mit technischem Hintergrund, damit diese ihre Zielgruppe (Product Manager) besser verstehen und deren Anforderungen kennen.

Ausbildungsschwerpunkte

Modul 1:

  • Einführung ZHAW Modell, Datenarten, Datenquellen
  • Product Management Future Lab: Von Sensoren zu Daten, Workshop mit Azure Starter Kit
  • Product Management Future Lab: MS Azure und Cognitive Services
  • Big Data and Analytics: Von Daten zu Informationen
  • Product Lifecycle Management und der digitale Zwilling
  • Artificial Intelligence und Cloud Computing

Modul 2:

  • Einführung, Business Modell Innovation
  • Datenschutz und Datensicherheit
  • BM in der Blockchain
  • Ethische Aspekte des digitalen Business Managements
  • Product Management Future Lab: Digitale datenbasierte Business Modelle
  • Product Management Future Lab: Build your own BOT
  • Digital Business Transformation: Capabilities & Soft Factors, Leadership, Change Management, Agility

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Die Zulassung zum CAS setzt voraus:

  • Abschlussdiplom einer staatlich anerkannten Fachhochschule bzw. einer Vorgänger-schule wie ZHW, HWV, HTL oder Abschlusszeugnis einer staatlich anerkannten Universität oder einer Technischen Hochschule (Diplom, Lizentiat, Bachelor oder Master-abschlüsse) sowie zum Zeitpunkt der Anmeldung zum CAS mindestens 3 Jahre Berufserfahrung im Produkt Management, Marketing oder Requirementsmanagement.
  • oder einen vergleichbaren Abschluss (z.B. höhere Fachschule oder höhere Fachprüfung mit eidg. Fach-ausweis/Diplom) sowie zum Zeitpunkt der Anmeldung mindestens 5 Jahre Berufserfahrung.

Kosten: CHF 7'800.00

Bemerkung zu den Kosten:
Die Kursgebühren betragen CHF 7'800.00. Darin ist sämtliches Kursmaterial enthalten.

Methodik

Der CAS zeichnet sich durch methodische Vielfalt aus. Neben Lehrgesprächen, Referaten, Übungen und Best-Practice Fallstudien wird grosser Wert auf die praxisnahe Vermittlung des Inhaltes und auf den intensiven Austausch zwischen Dozenten und Studierenden gelegt.

Unterricht

Vorlesungen / Präsenzlektionen finden jeweils alle zwei Wochen Freitags von 08:15 - 17:45 Uhr und samstags von 08:15 - 12:30 Uhr statt (Ausnahmen möglich).

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Lehrgang direkt vom Bildungsanbieter ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Unsere Hochschule ist eine der führenden Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in der Schweiz. In Forschung und Entwicklung orientiert sich die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften an zentralen gesellschaftlichen Herausforderungen – mit den Schwerpunkten Energie und Gesellschaftliche Integration. Die ZHAW ist mit ihren Standorten in Winterthur, Zürich und Wädenswil regional verankert und kooperiert mit internationalen Partnern. Die Hochschule umfasst acht Departemente: Angewandte Linguistik, Angewandte Psychologie, Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen, Gesundheit, Life Sciences und Facility Management, School of Engineering, School of Management and Law sowie Soziale Arbeit.

Die ZHAW School of Management and Law (SML) zählt zu den führenden Business Schools der Schweiz. Unsere international anerkannten Bachelor- und Masterstudiengänge sowie die zahlreichen Weiterbildungsangebote sind wissenschaftlich fundiert, interdisziplinär und praxisorientiert. Als Teil einer Fachhochschule sind wir der angewandten Wissenschaft verpflichtet. Wir forschen und beraten theoretisch fundiert und praxisnah, mit Fokus auf unmittelbare und effiziente Umsetzbarkeit. Unser Leitsatz «Building Competence. Crossing Borders.» steht für hochstehende Aus- und Weiterbildung sowie Offenheit gegenüber der Welt. Die SML unterhält zahlreiche Kooperationen mit über 150 ausgesuchten Partnerhochschulen weltweit.

Kontakt

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law

St.-Georgen-Platz 2
8401 Winterthur
Schweiz

E-Mail: info-weiterbildung.sml@zhaw.ch
Tel.: +41 58 934 79 79