Anzeige
Diploma of Advanced Studies

DAS Gemeindeschreiberin/ Gemeindeschreiber

Informationsmaterial anfordern
Lehrgang
Hochschule
41 Halbtage
berufsbegleitend

Der Lehrgang

Im DAS Gemeindeschreiberin/Gemeindeschreiber werden Sie befähigt, kommunale Verwaltungen oder deren Einheiten zu führen. Sie lernen mit zeitgemässem Managementwissen sowie Selbst- und Sozialkompetenz ihre Führungsaufgabe wirkungsvoll zu erfüllen, Projekte zu realisieren und den Wandel in Organisationen zu gestalten. Der DAS Gemeindeschreiberin/Gemeindeschreiber vermittelt wissenschaftliche Theorien, Konzepte und Instrumente für den öffentlichen Sektor in Bereichen wie Leistungs- und Wirkungssteuerung, Finanzielle Steuerung, E-Government, Human Capital Management, Leadership und Change Management. Die Studierenden nehmen zudem an einem Development Center (Führungspotenzialenanalyse) und an Coachings teil.

Der DAS ist modular aufgebaut und setzt sich zusammen aus den zwei eigenständigen CAS (CAS 2 bis CAS 3) des Executive Programs in Public Management IVM sowie dem abschliessenden Diplommodul zusammen, in welchem die Diplomarbeit (Managementthema) verfasst wird. Der DAS Gemeindeschreiberin/Gemeindeschreiber zielt auf die Schulung von Management- und Führungskompetenzen ab und eignet sich dementsprechend insbesondere auch für (künftige) Verwaltungskader von mittleren und grösseren Gemeinden.

Zielpublikum und Ziele

Der DAS richtet sich an Gemeinde- sowie an Stadtschreiberinnen und -schreiber. Ziele des abschliessenden Diplommoduls: Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage ausgehend von einer praxisrelevanten Forschungsfrage ein Thema des Lehrganges nach wissenschaftlichen Kriterien und unter kritischer Verarbeitung aktueller und zentraler Literatur vertieft zu bearbeiten.

Ausbildungsschwerpunkte

CAS Steuerung im öffentlichen Sektor

Modul 1: Performance- und Finanzmanagement

  • Performance: Leistungs- und Wirkungssteuerung (Performance Management im öffentlichen Bereich; Instrumente des Performance Measurements)
  • Public Accounting und Controlling (HRM 1 und HRM 2, IPSAS, administrative Steuerungsinstrumente)

Modul 2: Praxisprojekt

  • Projektmanagement (Planung und Ressourcenmanagement, Kommunikation im Projekt)
  • Beschaffungswesen/Submission (Arten und Ablauf öffentlicher Beschaffung, Möglichkeiten der Auswertung von Offerten)
  • E-Government (Entwicklungen, Potenziale und Geschäftsprozesse)

CAS Personalführung im öffentlichen Sektor

Modul 1: Personalmanagement

  • Personalrecht (Gesetzliche Grundlagen und Arbeitshilfen)
  • Human Capital Management (Personalmarketing, -entwicklung und -entlöhnung)
  • Development Center (Überprüfung individueller Stärken und Schwächen, Formulierung persönlicher Entwicklungsziele)

Modul 2: Leadership, Ethik und Change Management

  • Leadership (Führungsmodelle/ -instrumente, Führen in herausfordernden Situationen)
  • Change Management (Gestaltung von organisationalen Veränderungsprozessen, Umgang mit Widerstand)

Diplommodul (abschliessende Diplomarbeit)

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Reguläre Zulassung

Zum CAS wird zugelassen, wer folgende Voraussetzungen erfüllt:

  • Abschluss einer Hochschule (Universität oder Fachhochschule),
  • Berufserfahrung in der Regel von mindestens drei Jahren in der öffentlichen Verwaltung oder einem verwaltungsnahen Betrieb bzw. in einer NPO, davon mindestens ein Jahr in Führungsfunktion.

‚Sur dossier‘ Zulassung

Personen, die nicht über einen Hochschulabschluss verfügen, werden zugelassen, wenn sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Einen mit einem Hochschulabschluss vergleichbaren Abschluss oder Abschluss einer kaufmännischen Lehre,
  • Berufserfahrung in der Regel von mindestens fünf Jahren in der öffentlichen Verwaltung oder einem verwaltungsnahen Betrieb bzw. in einer NPO, davon mindestens ein Jahr in Führungsfunktion.

Die Aufnahme setzt ein Zulassungsgespräch mit der Studienleitung voraus.

Bemerkung zu den Kosten:

Gesamtkosten 16‘200.- (davon Kosten für das Diplommodul: 1‘800.-)

  • Inbegriffen: Kursteilnahme, Kursunterlagen (inkl. im Unterricht verteilte Lehrmittel) und Prüfungsgebühren/Leistungsnachweise/Diplommodul
  • Allfällige Wiederholungen von Prüfungen/Leistungsnachweisen/Diplommodul werden separat in Rechnung gestellt.
  • Ebenfalls nicht inbegriffen sind die Kosten für allfällige weitere, zulassungsrelevante Qualifikationen (bspw. Weiterbildungskurs „Wissenschaftsbasiertes Arbeiten“ – obligatorisch für Studierende ohne Hochschulabschluss vor Start der Diplomarbeit)
  • Des Weiteren nicht inbegriffen: Der Einstieg in den DAS Gemeindeschreiberin/Gemeindeschreiber setzt die inhaltlichen Kenntnisse des CAS 1 voraus.

Methodik

Das Studium besteht aus Kontaktlektionen und Selbststudium. Ein CAS besteht aus zwei Modulen. Jedes Modul umfasst einen Arbeitsaufwand von 150 Stunden (Kontaktlektionen und Selbststudium zusammen). Das Diplommodul umfasst nochmals 150 Aufwandstunden. Leistungsnachweise gemäss Modulplan.

Kontaktlektionen: Die Kontaktlektionen dienen einerseits der Vermittlung des fachlichen Wissens, andererseits dem Praxistransfer. Im Rahmen von Workshops, Individual- und Gruppenarbeiten sowie Fallbearbeitungen erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, das theoretische Wissen mit ihrer beruflichen Alltagssituation zu verknüpfen.

Selbststudium: Das Selbststudium dient unter anderem dem Literaturstudium, der Vor- und Nachbereitung des Unterrichts, der Bearbeitung von Übungen und Aufgaben und der Vorbereitung bzw. Erarbeitung von Leistungsnachweisen.

Unterricht

  • Berufsbegleitend, in einem Zeitraum von ca. 1,5 Jahren (sofern Sie die Lehrgänge in unmittelbarer Abfolge absolvieren wollen).
  • Unterrichtstage sind in der Regel Freitagnachmittag und Samstagvormittag

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Lehrgang direkt vom Bildungsanbieter ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Unsere Hochschule ist eine der führenden Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in der Schweiz. In Forschung und Entwicklung orientiert sich die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften an zentralen gesellschaftlichen Herausforderungen – mit den Schwerpunkten Energie und Gesellschaftliche Integration. Die ZHAW ist mit ihren Standorten in Winterthur, Zürich und Wädenswil regional verankert und kooperiert mit internationalen Partnern. Die Hochschule umfasst acht Departemente: Angewandte Linguistik, Angewandte Psychologie, Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen, Gesundheit, Life Sciences und Facility Management, School of Engineering, School of Management and Law sowie Soziale Arbeit.

Die ZHAW School of Management and Law (SML) zählt zu den führenden Business Schools der Schweiz. Unsere international anerkannten Bachelor- und Masterstudiengänge sowie die zahlreichen Weiterbildungsangebote sind wissenschaftlich fundiert, interdisziplinär und praxisorientiert. Als Teil einer Fachhochschule sind wir der angewandten Wissenschaft verpflichtet. Wir forschen und beraten theoretisch fundiert und praxisnah, mit Fokus auf unmittelbare und effiziente Umsetzbarkeit. Unser Leitsatz «Building Competence. Crossing Borders.» steht für hochstehende Aus- und Weiterbildung sowie Offenheit gegenüber der Welt. Die SML unterhält zahlreiche Kooperationen mit über 150 ausgesuchten Partnerhochschulen weltweit.

Kontakt

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law

St.-Georgen-Platz 2
8401 Winterthur
Schweiz

E-Mail: info-weiterbildung.sml@zhaw.ch
Tel.: +41 58 934 79 79