Anzeige
sgd-Abschlusszeugnis

Elektrofachkraft (IHK) - Fachrichtung Montage, Wartung und Instandsetzung

Informationsmaterial anfordern
Lehrgang
Institut
9 Monate
berufsbegleitend
Fernlehrgang

Der Fernlehrgang

Sie sind im gewerblich-technischen Bereich tätig? Dann bietet Ihnen dieser Kurs die ideale Zusatzqualifikation und Aufstiegsmöglichkeit. Denn erstmals ist es nun im Fernunterricht möglich, die Fortbildung zur Elektrofachkraft IHK für festgelegte Tätigkeiten nach DGUV Vorschrift 3 (alt BGV A3) Fachrichtung Montage, Wartung und Instandsetzung zu absolvieren – und das in zwei besonders attraktiven, neuen Fachrichtungen. Am Kursende erwerben Sie das IHK-Zertifikat. Das Besondere: Mit diesem dürfen Sie nun auch als Nicht-Elektriker elektrische Arbeiten in einem festgelegten Bereich übernehmen.

Wobei Sie das IHK-Zertifikat als Voraussetzung brauchen, damit Ihr Betrieb Sie überhaupt in die Elektroarbeiten einweisen darf, die Sie am Arbeitsplatz verrichten sollen. Mit dieser Fortbildung können Sie also Ihre bisherige Berufstätigkeit ausbauen und zukunftssichere Fachpositionen übernehmen. Besonders gute Aussichten besitzen Sie dann rund um Inbetriebnahme, Montage, Instandhaltung und Wartung von elektrischen Anlagen. Dabei können Sie im Innendienst wie im Außendienst tätig werden, z.B. als Anlagenverantwortlicher oder Servicemonteur.

Der Trend in Handwerk und Industrie geht dahin, dass jeder einzelne Mitarbeiter vielseitig einsetzbar sein soll. Deshalb steigt der Bedarf an Fachleuten, die neben ihrer beruflichen Haupttätigkeit auch angrenzende Elektroarbeiten übernehmen. So muss beispielsweise ein Küchenmonteur auch einen Herd anschließen können. Allerdings sind Elektroarbeiten laut berufsgenossenschaftlicher Unfallverhütungsvorschrift ausschließlich Elektrikern oder Elektrofachkräften vorbehalten. Damit Betriebe aber nicht für eine Tätigkeit zwei Fachleute einzusetzen brauchen, haben die Berufsgenossenschaften die Zusatzausbildung „Elektrofachkraft IHK für festgelegte Tätigkeiten nach DGUV Vorschrift 3 (alt BGV A3) Fachrichtung Montage, Wartung und Instandsetzung“ ermöglicht. Durch diese können jetzt auch Mitarbeiter aus nicht-elektronischen Berufen, ergänzend zu ihrer eigentlichen Kernarbeit, elektrische Arbeiten durchführen. Das macht Sie zu einem besonders wertvollen Mitarbeiter und eröffnet Ihnen neue Aufgabenfelder.

Zielgruppe

Der Lehrgang Elektrofachkraft IHK für festgelegte Tätigkeiten nach DGUV Vorschrift 3 (alt BGV A3) Fachrichtung Montage, Wartung und Instandsetzung ist ideal:

  • für Fachleute aus Industrie und Handwerk, die keinen Abschluss in einem Elektroberuf besitzen, nun aber elektrische Arbeiten übernehmen möchten,
  • für alle, die eine Techniker- oder Meisterfortbildung anstreben. Das Zertifikat „Elektrofachkraft Montage, Wartung und Instandsetzung“ ist eine sehr gute Ergänzung.

Die Fachrichtung Montage, Wartung und Instandsetzung elektrischer Einrichtungen von Industriemaschinen eignet sich besonders für Metallfacharbeiter aus Industrie und Handwerk, die Instandhaltungsaufgaben im Betrieb wahrnehmen sollen oder im Kundendienst/Service tätig sind und hierbei – in begrenztem Umfang – Arbeiten an elektrotechnischen Einrichtungen durchführen möchten.

Lernstoff

  • Grundlagen der Elektrotechnik 1
  • Grundlagen der Elektrotechnik 2
  • Grundlagen der Elektrotechnik 3
  • Wechsel- und Drehstrom
  • Gefahren des Stroms, Erste Hilfe, Arbeitssicherheit und Verantwortung
  • Schutzmaßnahmen und Prüfungen

In zwei begleitenden Seminaren erhalten Sie eine Spezialisierung auf die jeweilige Fachrichtung.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Teilnahmevoraussetzungen für den Kurs Elektrofachkraft IHK für festgelegte Tätigkeiten nach DGUV Vorschrift 3 (alt BGV A3) Fachrichtung Montage, Wartung und Instandsetzung:
Abgeschlossene Berufsausbildung oder eine entsprechende berufliche Tätigkeit und grundlegendes technisch-mathematisches Verständnis.

Seminare:
Bei beiden Fachrichtungen jeweils 2 kostenfreie Seminare. Diese dauern bei der Fachrichtung „Gebäudetechnik“ insgesamt 66 Unterrichtsstunden und bei der Fachrichtung „Montage, Wartung“ 76 Unterrichtsstunden. Das erste Seminar findet im Seminarinstitut der sgd in Pfungstadt bei Darmstadt statt, das zweite Seminar im IHK-Bildungszentrum Bergstraße, in der Nähe Darmstadts. Der Besuch beider Seminare ist erforderlich, wenn Sie das IHK-Zertifikat anstreben.

Studienbeginn und Studiendauer:
Sie können jederzeit mit dem Kurs Elektrofachkraft IHK für festgelegte Tätigkeiten nach DGUV Vorschrift 3 (alt BGV A3) Fachrichtung Montage, Wartung und Instandsetzung beginnen. Der Kurs dauert 9 Monate. Sie können auch schneller vorgehen oder sich mehr Zeit lassen. Denn wir bieten Ihnen einen Betreuungsservice von 14 Monaten. Dieser Service ist bereits in Ihrer Studiengebühr enthalten und kostet nichts extra. Eine weitere kostenlose Verlängerung ist nach individueller Absprache möglich.

Ihr Abschluss:
Sie erhalten nach erfolgreicher Lehrgangsteilnahme und als Bestätigung Ihrer Leistungen das sgd-Abschlusszeugnis. Dieser Abschluss ist in Wirtschaft, Industrie sowie Öffentlichkeit anerkannt und geschätzt. Nach bestandenem IHK-Zertifikatstest erhalten Sie das IHK-Zertifikat für die von Ihnen gewählte Fachrichtung. Der Lehrgang Elektrofachkraft IHK für festgelegte Tätigkeiten nach DGUV Vorschrift 3 (alt BGV A3) Fachrichtung Montage, Wartung und Instandsetzung ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht in Köln unter der Nummer 566109 geprüft und staatlich zugelassen.

Das garantieren wir

  • Ihr sgd-Kurs ist staatlich geprüft und zugelassen.
  • Persönliche Betreuung durch das sgd-Beratungsteam.
  • Kontakt zu Ihren Fernlehrern – rund um die Uhr.
  • Korrekturen und Beurteilungen Ihrer Aufgaben – per Post oder per E-Mail.
  • Portofreie Lernmaterialsendungen.
  • Zugang zum Online-Campus waveLearn.
  • Keine Erhöhung der Studiengebühren während der Dauer Ihres Kurses.
  • Das sgd-Abschlusszeugnis als Nachweis für Ihren erfolgreichen Abschluss.
  • Vier volle Wochen kostenlos und unverbindlich testen.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Lehrgang direkt vom Bildungsanbieter sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Bildung für alle, die vorher keine Chance dazu hatten – mit diesem Anspruch gründete Werner Kamprath 1948 die Studiengemeinschaft Darmstadt. Der Bedarf war groß, denn durch die Kriegsjahre waren nicht genügend qualifizierte Arbeitskräfte für die wieder anlaufende Wirtschaft vorhanden. Für lange Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen in Vollzeit war meist keine Zeit, da der tägliche Lebensunterhalt verdient werden musste. Mit seinem Konzept, Lerninhalte für anerkannte Abschlüsse so aufzubereiten, dass sie im Selbststudium berufsbegleitend erworben werden können, traf Werner Kamprath genau den Bedarf am Markt. Neben der inhaltlichen und didaktischen Qualität lag der Fokus der sgd vom ersten Tag an auf einem hohen Maß an Service und Betreuung für die Lernenden.

Heute belegen auch Zertifizierungen nach den international anerkannten Normen ISO 9001 und ISO 29990, TÜV Süd Servicequalität sowie AZWV/AZAV die hohen Service- und Qualitätsstandards der sgd. Über 65 Jahre nach ihrer Gründung zählt die sgd über 900 000 Kursteilnehmer insgesamt. Heute bilden sich ca. 60 000 Kunden jährlich bei der sgd weiter. Das Studienprogramm umfasst derzeit über 200 Kurse in den Bereichen Schulabschlüsse, Sprachen, Wirtschaft, Technik, Informatik und Digitale Medien, Allgemeinbildung sowie Kreativität, Persönlichkeit und Gesundheit – viele davon mit staatlich und öffentlich-rechtlich anerkannten Abschlüssen.

Kontakt

sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt

Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt
Deutschland

E-Mail: beratung@sgd.de
Tel.: 0800-806 60 00