Anzeige
sgd-Abschlusszeugnis

Fachkraft Industrieroboter - Bedienung und Programmierung (SGD)

Informationsmaterial anfordern
Lehrgang
Institut
14 Monate
berufsbegleitend
Fernlehrgang

Der Fernlehrgang

Fachleute für die Bedienung und Programmierung von Industrierobotern sind gefragt. Denn der Industrieroboter ist eine unentbehrliche und hochproduktive Technik für die automatisierte Massen- und Serienproduktion – z.B. zum Greifen, Montieren oder Schweißen. Die Programmierung und Bedienung von Industrierobotern war in der Vergangenheit allerdings vor allem Ingenieuren vorbehalten. Doch Ingenieure führen zunehmend systemübergreifende Arbeiten aus. Gesucht werden deshalb aufrückende Experten wie z.B. Facharbeiter, Techniker oder Meister. Dieser sgd-Aufstiegskurs macht Sie fit, damit Sie die anspruchsvollen Aufgaben beim Einsatz von Industrierobotern übernehmen können.

Wir stellen Ihnen den aktuellen Stand der Technik vor sowie zukunftsweisende Technologien. Ein wichtiger Trend ist hier, Robotertechnik jetzt auch in kleinen und mittleren Unternehmen einzusetzen. Aufgrund Ihrer umfassenden Kenntnisse können Sie nach Kursende dann qualifizierte Tätigkeiten übernehmen – direkt an der Schnittstelle zwischen Betriebsleitung oder Planungsabteilung und Fertigung – und das überall in der Industrie.

Zielgruppe

Der Lehrgang „Geprüfte Fachkraft Industrieroboter - Bedienung und Programmierung (SGD)“ ist ideal:

  • für Fachkräfte, Facharbeiter, Meister und Techniker aus Berufen des Metall- oder Elektrobereichs, z.B. aus den Bereichen Industriemechanik, Mechatronik, Energieanlagenelektronik, Elektroanlagenmontage oder Elektromechanik,
  • für alle, die aus der Fertigung von der „Werkbank“ kommen und nun aufsteigen wollen in einen Bereich mit sicherer Zukunft und guten Verdienstaussichten,
  • für alle mit geeigneter Vorbildung, die sich privat für die Tätigkeit des Roboter-Bedieners und -Programmierers interessieren.

Lernstoff

Mathematisch-technische Grundlagen:

  • Grundlagen der Bewegungsbeschreibung 
  • Beschreibung der räumlichen Lage eines Körpers.

Bedienung und Programmierung von Industrierobotern:

  • Grundlagen der Industrierobotertechnik (Einordnung der Robotertechnik in die Automatisierungstechnik 
  • Normen und Richtlinien über Industrieroboter 
  • Kinematischer Aufbau von Roboterarmen mit konkreten Beispielen 
  • Freiheitsgrade und Arbeitsräume von Industrierobotern 
  • Baugruppen von Roboterarmen 
  • Entscheidungsfindung für den Robotereinsatz 
  • Arbeitsaufgaben, die für den Robotereinsatz geeignet sind 
  • Zusätzliche Anlagenkomponenten und Arbeitsschutz 
  • Einsatzgebiete von Robotern in Industrie und Technik 
  • Beispielhafte Anlagenkonzepte) 
  • Grundlagen der Programmierung (Koordinatensysteme sowie Lage und Orientierung von Objekten 
  • Posen von Endeffektoren 
  • Darstellung und Berechnung von Positionsvektoren 
  • Steuerung und Regelung des Roboterarms
  • Interpolationsarten und Bahnverhalten 
  • Bedeutung des Programmierhandgerätes 
  • Programmierung einer Bewegung
  • Programmierung von Ein-/Ausgangssignalen für Endeffektoren und Prozessperipherie 
  • Spezielle Roboter und Objektkoordinatensysteme 
  • Abhängigkeit eines Positionsvektors vom Werkzeug- und Objektkoordinatensystem 
  • Ermittlung und Teachen von Werkzeug- und Objektkoordinatensystemen 
  • Beispiele für komplette Bewegungsprogramme mit Endeffektoreinsatz) 
  • Erweiterte Bewegungsprogrammierung, Offline-Programmierung, Simulation (Bewegungsoptionen und Relativbewegungen 
  • Programmschleifen und Verzweigungen 
  • Erzeugung von Positionsdaten durch Berechnung 
  • Unterprogramme und Makros 
  • Lokale und globale Echtzeit-Signalverarbeitung 
  • Kommentierung von Anweisungen und Programmen 
  • Bildschirmausgaben 
  • Offline-Programmierung 
  • Textuelle Programmierung 
  • Roboter-Simulationssysteme 
  • Offline-Programmierung mit Roboter-Simulationssystem 
  • Intuitive Programmierung am Arbeitsplatz).

Grundwissen Projektmanagement

Vorbereitung des Praxistrainings im Seminar:

  • Laborvorbereitende Aufgaben und Fallaufgaben.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Teilnahmevoraussetzungen für den Kurs „Geprüfte Fachkraft Industrieroboter - Bedienung und Programmierung (SGD)“:
Um am Kurs erfolgreich teilzunehmen, brauchen Sie mindestens den Realschulabschluss oder eine Facharbeiterausbildung im Bereich Metall bzw. Elektrotechnik. Hilfreich sind betriebliche Kenntnisse im Bereich der Metallbearbeitung und im Umgang mit gesteuerten Werkzeugmaschinen.

PC-Voraussetzungen:
Standard-Multimedia-PC mit Microsoft Windows 7, 2 GB RAM, 2 GB freier Festplattenspeicher, Grafikkarte mit 512 MB Speicher und einer Auflösung von 1280x1024, CD/DVD-Laufwerk, Soundkarte und Drucker, Internetzugang mit aktuellem Browser.

Seminar:
1 gebührenpflichtiges dreitägiges Seminar von insgesamt 24 Stunden, inklusive der Zertifikatsprüfung. Der Direktunterricht findet im Industrieroboterlabor des Kooperationspartners der sgd statt, der Hochschule Bochum. Dort werden Sie auf die Berufspraxis sowie die Prüfung vorbereitet. Wenn Sie diese ablegen möchten, ist die Seminarteilnahme verpflichtend.

Studienbeginn und Studiendauer:
Sie können jederzeit mit dem Kurs Geprüfte Fachkraft Industrieroboter - Bedienung und Programmierung (SGD) beginnen. Der Kurs dauert 14 Monate. Sie können auch schneller vorgehen oder sich mehr Zeit lassen. Denn wir bieten Ihnen einen Betreuungsservice von 28 Monaten. Dieser Service ist bereits in Ihrer Studiengebühr enthalten und kostet Sie nichts extra. Eine weitere kostenlose Verlängerung ist nach individueller Absprache möglich.

Ihr Abschluss:
Sie erhalten nach erfolgreicher Lehrgangsteilnahme und als Bestätigung Ihrer Leistungen das sgd-Abschlusszeugnis „Industrieroboter – Bedienung und Programmierung“. Auf Wunsch stellen wir Ihnen dieses auch als international verwendbares Dokument aus.

Wenn Sie die Leistungen erbracht haben, die zum Erwerb des sgd-Abschlusszeugnisses erforderlich sind, sowie zusätzlich am Seminar teilgenommen und die Abschlussprüfung bestanden haben, erhalten Sie das sgd-Zertifikat/sgd-Certificate „Geprüfte Fachkraft Industrieroboter – Bedienung und Programmierung (SGD)“. Der Lehrgang Geprüfte Fachkraft Industrieroboter - Bedienung und Programmierung (SGD) ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht in Köln unter der Nummer 7250913 geprüft und staatlich zugelassen.

Das garantieren wir

  • Ihr sgd-Kurs ist staatlich geprüft und zugelassen.
  • Persönliche Betreuung durch das sgd-Beratungsteam.
  • Kontakt zu Ihren Fernlehrern – rund um die Uhr.
  • Korrekturen und Beurteilungen Ihrer Aufgaben – per Post oder per E-Mail.
  • Portofreie Lernmaterialsendungen.
  • Zugang zum Online-Campus waveLearn.
  • Keine Erhöhung der Studiengebühren während der Dauer Ihres Kurses.
  • Das sgd-Abschlusszeugnis als Nachweis für Ihren erfolgreichen Abschluss.
  • Vier volle Wochen kostenlos und unverbindlich testen.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Lehrgang direkt vom Bildungsanbieter sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Bildung für alle, die vorher keine Chance dazu hatten – mit diesem Anspruch gründete Werner Kamprath 1948 die Studiengemeinschaft Darmstadt. Der Bedarf war groß, denn durch die Kriegsjahre waren nicht genügend qualifizierte Arbeitskräfte für die wieder anlaufende Wirtschaft vorhanden. Für lange Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen in Vollzeit war meist keine Zeit, da der tägliche Lebensunterhalt verdient werden musste. Mit seinem Konzept, Lerninhalte für anerkannte Abschlüsse so aufzubereiten, dass sie im Selbststudium berufsbegleitend erworben werden können, traf Werner Kamprath genau den Bedarf am Markt. Neben der inhaltlichen und didaktischen Qualität lag der Fokus der sgd vom ersten Tag an auf einem hohen Maß an Service und Betreuung für die Lernenden.

Heute belegen auch Zertifizierungen nach den international anerkannten Normen ISO 9001 und ISO 29990, TÜV Süd Servicequalität sowie AZWV/AZAV die hohen Service- und Qualitätsstandards der sgd. Über 65 Jahre nach ihrer Gründung zählt die sgd über 900 000 Kursteilnehmer insgesamt. Heute bilden sich ca. 60 000 Kunden jährlich bei der sgd weiter. Das Studienprogramm umfasst derzeit über 200 Kurse in den Bereichen Schulabschlüsse, Sprachen, Wirtschaft, Technik, Informatik und Digitale Medien, Allgemeinbildung sowie Kreativität, Persönlichkeit und Gesundheit – viele davon mit staatlich und öffentlich-rechtlich anerkannten Abschlüssen.

Kontakt

sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt

Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt
Deutschland

E-Mail: beratung@sgd.de
Tel.: 0800-806 60 00