Anzeige
sgd-Abschlusszeugnis

Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)

Informationsmaterial anfordern
Lehrgang
Institut
18 Monate
berufsbegleitend
Fernlehrgang

Der Fernlehrgang

Inzwischen sind überall im Gesundheits- und Sozialwesen kaufmännische Führungskräfte und Manager/innen stark nachgefragt. Durch diesen Lehrgang erwerben Sie alle erforderlichen Managementkenntnisse und -kompetenzen, um in einer führenden Stellung erfolgreich zu sein. Zusätzlich bereiten wir Sie auf die IHK-Prüfung vor. Somit ist der Kurs Ihre Eintrittskarte in attraktive Leitungsfunktionen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft. Sie erwerben die Kenntnisse, die Sie als Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen für die Übernahme von leitenden Aufgaben im kaufmännisch-organisatorischen Bereich beherrschen müssen.

In Ihrer zukünftigen Position auf Managementebene übernehmen Sie steuernde Aufgaben. Sie lernen deshalb, wie Sie betriebliche Prozesse unter betriebswirtschaftlich-rechtlichen Rahmenbedingungen analysieren, planen, organisieren und überwachen. Dazu gehört, wie Sie das interne und externe Rechnungswesen als Dokumentations-, Entscheidungs- und Kontrollinstrument nutzen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Qualitätsmanagementprozesse planen und lenken. Sie lernen auch, wie Sie die Schnittstellen in Projekten gestalten und Teams führen, in denen Fachleute aus unterschiedlichsten Berufen arbeiten. Darüber hinaus erwerben Sie Kenntnisse in der Personalführung und sind in der Lage, erfolgreiche Fundraising- und Marketingmaßnahmen zu planen und durchzuführen.

Zielgruppe

Der Lehrgang Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen ist ideal:

  • als berufliche Zusatzqualifikation und Aufstiegskurs, wenn Sie bereits im kaufmännischen, verwaltenden, medizinischen, hauswirtschaftlichen oder pflegenden Bereich des Gesundheits- oder Sozialwesens tätig sind, auch als Freiberufler/in – ganz gleich, ob Sie also bisher z.B. als Krankenschwester arbeiten, als Altenpfleger/in, Sanitäter/in, Sozialarbeiter/in oder als Sachbearbeiter/in einer Krankenkasse,
  • für alle, die Führungs-, Leitungs- oder Managementaufgaben im kaufmännischen, verwaltenden oder organisatorischen Bereich des Gesundheits- und Sozialwesens anstreben,
  • wenn Sie über ein abgeschlossenes Studium verfügen, wie z.B. Betriebswirtschaft,
  • wenn Sie sich in einer dynamischen Zukunftsbranche erfolgreich selbstständig machen möchten,
  • wenn Sie eine systematisch angelegte Karriere planen. Der IHK-Fachwirtabschluss ist gemäß der Systematik des Deutschen Qualifikationsrahmens (DQR) gleichwertig mit dem Bachelor und ermöglicht Ihnen in vielen Bundesländern den direkten Zugang zu einem Hochschulstudium.

Lernstoff

  • Planen, Steuern und Organisieren betrieblicher Prozesse
  • Steuerung von Qualitätsmanagementprozessen
  • Gestalten von Schnittstellen und Projekten
  • Steuern und Überwachen betriebswirtschaftlicher Prozesse und Ressourcen
  • Führen und Entwickeln von Personal
  • Planen und Durchführen von Marketingmaßnahmen
  • Lern- und Arbeitsmethodik (kein Bestandteil der Prüfung)

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Teilnahmevoraussetzungen für den Kurs Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK:
Interesse an kaufmännischen oder verwaltenden Aufgaben im Gesundheits- und Sozialbereich. Sie können am Kurs auch teilnehmen, wenn Sie keine IHK-Prüfung anstreben.

Zulassungsvoraussetzungen zur IHK-Prüfung:
(Diese Voraussetzungen müssen erst zum Zeitpunkt der Anmeldung zur Prüfung erfüllt sein.)

Sie werden zur Prüfung zugelassen, wenn Sie

  1. eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten, nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung geregelten kaufmännischen, verwaltenden, medizinischen oder handwerklichen Ausbildungsberuf des Gesundheits- und Sozialwesens und 1 Jahr Berufspraxis oder
  2. eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem bundeseinheitlich geregelten Berufs im Gesundheitswesen oder einem 3-jährigen landesrechtlich geregelten Beruf im Gesundheits- und Sozialwesen und 1 Jahr Berufspraxis oder
  3. ein erfolgreich abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium und 2 Jahre Berufspraxis oder
  4. eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten kaufmännischen, verwaltenden oder hauswirtschaftlichen Ausbildungsberuf und danach 2 Jahre Berufspraxis oder
  5. 5 Jahre Berufspraxis nachweisen.

Die geforderte Berufspraxis (auch ehrenamtlich) muss wesentliche Bezüge zu Tätigkeiten im Gesundheits- und Sozialwesen aufweisen. Außerdem können Sie zur Prüfung zugelassen werden, wenn Sie durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise den Erwerb von Fertigkeiten, Kenntnissen und Fähigkeiten belegen, die Ihre Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Studienbeginn und Studiendauer:
Sie können jederzeit mit dem Kurs Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK beginnen. Der Kurs dauert 18 Monate. Sie können auch schneller vorgehen oder sich mehr Zeit lassen. Denn wir bieten Ihnen einen Betreuungsservice von 30 Monaten. Dieser Service ist bereits in Ihrer Studiengebühr enthalten und kostet nichts extra. Eine weitere kostenlose Verlängerung ist nach individueller Absprache möglich.

Ihr Abschluss:
Sie erhalten nach erfolgreicher Lehrgangsteilnahme und als Bestätigung Ihrer Leistungen das sgd-Abschlusszeugnis. Auf Wunsch stellen wir Ihnen dieses auch in englischer Sprache aus. Nach bestandener Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer erhalten Sie das IHK-Zeugnis. Damit sind Sie berechtigt, die Berufsbezeichnung „Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK“ zu führen.

Ausbildereignung (AdA-Schein)
Wenn Sie die Prüfung „Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK“ erfolgreich absolviert haben, können Sie auf Antrag eine zusätzliche Prüfung nach der Ausbildereignungsverordnung (AEVO) zum Nachweis Ihrer berufs- und arbeitspädagogischen Qualifikation ablegen (AdA-Schein). Sie müssen dabei nur den praktischen Teil dieser Prüfung – Präsentation oder praktische Durchführung einer Ausbildungssituation und anschließendes Fachgespräch – ablegen. Vom schriftlichen Teil der Prüfung sind Sie befreit.

Der Lehrgang Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht in Köln unter der Nummer 571409 geprüft und staatlich zugelassen.

Gut zu wissen:
Die in diesem Lehrgang erbrachten Leistungen kann unter bestimmten Voraussetzungen im Rahmen von Leistungspunkten auf ein Hochschulstudium z. B. an der Wilhelm Büchner Hochschule oder der Apollon Hochschule der Gesundheitswirtschaft GmbH angerechnet werden. Bitte sprechen Sie uns an.

Seminare:
Ergänzend bieten wir Ihnen 1 zweiwöchiges Seminar an. Ziel des Direktunterrichts ist es, Sie auf die IHK-Prüfung vorzubereiten. Unter Anleitung erfahrener Dozenten vertiefen Sie Ihr Wissen. Zusätzlich werden Sie unter prüfungsähnlichen Bedingungen speziell mit der Prüfungssituation vertraut. Die Teilnahme ist freiwillig. Wenn Sie den IHK-Abschluss anstreben, ist die Teilnahme allerdings erforderlich.

Das garantieren wir

  • Ihr sgd-Kurs ist staatlich geprüft und zugelassen.
  • Persönliche Betreuung durch das sgd-Beratungsteam.
  • Kontakt zu Ihren Fernlehrern – rund um die Uhr.
  • Korrekturen und Beurteilungen Ihrer Aufgaben – per Post oder per E-Mail.
  • Portofreie Lernmaterialsendungen.
  • Zugang zum Online-Campus waveLearn.
  • Keine Erhöhung der Studiengebühren während der Dauer Ihres Kurses.
  • Das sgd-Abschlusszeugnis als Nachweis für Ihren erfolgreichen Abschluss.
  • Vier volle Wochen kostenlos und unverbindlich testen.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Lehrgang direkt vom Bildungsanbieter sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Bildung für alle, die vorher keine Chance dazu hatten – mit diesem Anspruch gründete Werner Kamprath 1948 die Studiengemeinschaft Darmstadt. Der Bedarf war groß, denn durch die Kriegsjahre waren nicht genügend qualifizierte Arbeitskräfte für die wieder anlaufende Wirtschaft vorhanden. Für lange Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen in Vollzeit war meist keine Zeit, da der tägliche Lebensunterhalt verdient werden musste. Mit seinem Konzept, Lerninhalte für anerkannte Abschlüsse so aufzubereiten, dass sie im Selbststudium berufsbegleitend erworben werden können, traf Werner Kamprath genau den Bedarf am Markt. Neben der inhaltlichen und didaktischen Qualität lag der Fokus der sgd vom ersten Tag an auf einem hohen Maß an Service und Betreuung für die Lernenden.

Heute belegen auch Zertifizierungen nach den international anerkannten Normen ISO 9001 und ISO 29990, TÜV Süd Servicequalität sowie AZWV/AZAV die hohen Service- und Qualitätsstandards der sgd. Über 65 Jahre nach ihrer Gründung zählt die sgd über 900 000 Kursteilnehmer insgesamt. Heute bilden sich ca. 60 000 Kunden jährlich bei der sgd weiter. Das Studienprogramm umfasst derzeit über 200 Kurse in den Bereichen Schulabschlüsse, Sprachen, Wirtschaft, Technik, Informatik und Digitale Medien, Allgemeinbildung sowie Kreativität, Persönlichkeit und Gesundheit – viele davon mit staatlich und öffentlich-rechtlich anerkannten Abschlüssen.

Kontakt

sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt

Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt
Deutschland

E-Mail: beratung@sgd.de
Tel.: 0800-806 60 00