Anzeige
Teilnahmebescheinigung

IFRS-Kompaktseminar

Informationsmaterial anfordern
Seminar
Institut
5 Tage
berufsbegleitend

Das Seminar

Die Erstellung, Prüfung und Analyse von IFRS-Abschlüssen setzen fundierte Kenntnisse in den Vorschriften der IFRS-Rechnungslegung und deren Anwendung voraus. Diese Kenntnisse werden Ihnen in unserem fünftägigen IFRS-Kompaktseminar vermittelt. An den beiden ersten Seminartagen werden nach den Grundlagen der IFRS-Rechnungslegung die Gliederungs-, Ansatz-, Bewertungs- und Erläuterungsvorschriften, die einzelnen Bestandteile des IFRS-Abschlusses sowie außerdem die Inhalte der neuen Standards IFRS 9 (Finanzinstrumente), IFRS 15 (Erlösrealisation) und IFRS 16 (Leasingbilanzierung) vermittelt. Diese Themen betreffen sowohl den IFRS-Einzel- als auch den IFRS-Konzernabschluss.

Die speziellen Vorschriften und Methoden zur Erstellung eines konsolidierten IFRS-Abschlusses sind Gegenstand der beiden darauffolgenden Seminartage. Auch wenn das Regelwerk in deutscher Übersetzung zur Verfügung steht, wird der IFRS-Anwender mit zahlreichen englischen Fachbegriffen konfrontiert, deren Beherrschung für die korrekte Erstellung eines IFRS-Abschlusses unerlässlich ist. Deshalb wird das Seminar mit einem halben Tag „Fachenglisch für IFRS-Anwender“ abgeschlossen.

Rechnungslegungsvorschriften werden erst durch ihre konkrete Anwendung verständlich. Das gilt erst recht für die komplexen Vorschriften der Rechnungslegung nach IFRS. Deshalb steht in unserem IFRS-Kompaktseminar der konkrete Anwendungsbezug im Vordergrund, der durch zahlreiche Beispiele und Fallstudien aus der Rechnungslegungspraxis hergestellt wird. Großen Wert legen wir auch auf die Vermittlung der Konsolidierungstechnik. Die Regelungen nach IFRS werden Ihnen jeweils im Vergleich mit den entsprechenden HGB-Vorschriften vermittelt, was erfahrungsgemäß das Erlernen der neuen Vorschriften erleichtert.

Zielgruppe

Das IFRS-Kompaktseminar richtet sich an alle, die IFRS-Abschlüsse erstellen, prüfen oder analysieren; zu nennen sind

  • Mitarbeiter im Rechnungswesen, im Controlling und in Konzernzentralen
  • Wirtschaftsprüfer und Steuerberater sowie Unternehmensberater
  • Mitglieder der Geschäftsleitung
  • Mitglieder von Aufsichtsgremien
  • Analysten und Mitarbeiter von Banken

Ausbildungsschwerpunkte

1. Seminartag: Montag, 9.30 Uhr – 18.00 Uhr

  • Ziele der Internationalen Rechnungslegung
  • Aufbau der IFRS und IFRS-Rahmengrundsätze
  • Bestandteile des IFRS-Abschlusses (IAS 1)
  • Sachanlagen (IAS 16, IAS 23, IFRS 5)
  • Immaterielle Vermögenswerte (IAS 38, IFRS 3)
  • Finanzanlagen und Forderungen (IAS 32, IFRS 9)
  • Vorräte inkl. Massenfertigung (IAS 2)
  • Verbindlichkeiten, Rückstellungen und Eventualschulden (IAS 32, IFRS 9, IAS 37)
  • Als Finanzinvestitionen gehaltene Immobilien (IAS 40)
  • Leasingverhältnisse (IFRS 16)
  • Erlösrealisation inkl. langfristige Auftragsfertigung (IFRS 15)
  • Tatsächliche und latente Steuern (IAS 12)

2. Seminartag: Dienstag, 8.30 Uhr – 18.00 Uhr

  • Derivate und Hedge-Accounting (IFRS 9)
  • Pensionsrückstellungen inkl. Pensionsfonds (IAS 19)
  • Fremdwährungsgeschäfte (IAS 21)
  • Fehlerkorrekturen und Methodenänderungen (IAS 8)
  • Ereignisse nach der Berichtsperiode (IAS 10)
  • Gesamtergebnisrechnung (IAS 1)
  • Ergebnis je Aktie (IAS 33)
  • Eigenkapitalveränderungsrechnung (IAS 1)
  • Kapitalflussrechnung (IAS 7)
  • Angaben über Beziehungen zu nahe stehenden Unternehmen und Personen (IAS 24)
  • Zwischenberichterstattung (IAS 34)

3. Seminartag: Mittwoch, 8.30 Uhr – 18.00 Uhr

  • Zwecke des Konzernabschlusses
  • Konzernrechnungslegungspflicht und Konsolidierungskreis (IFRS 10, IFRS 12)
  • Konsolidierungsvorbereitende Maßnahmen und Konzernrichtlinie
  • Kapitalkonsolidierung: Erst- und Folgekonsolidierung (IFRS 3)
  • Sonderfragen der Kapitalkonsolidierung: Kaufpreisallokation, Erstkonsolidierung mit vorläufigen Werten, nachträgliche Kaufpreisänderungen (IFRS 3)
  • Latente Steuern im Konzernabschluss (IAS 12)
  • Impairment-Test des Goodwill (IAS 36)
  • Währungsumrechnung (IAS 21)

4. Seminartag: Donnerstag, 8.30 Uhr – 18.00 Uhr

  • Konsolidierung eines in Fremdwährung bilanzierenden Tochterunternehmens (IAS 21, IFRS 3)
  • Schuldenkonsolidierung (IFRS 10)
  • Zwischenerfolgseliminierung (IFRS 10)
  • Aufwands- und Ertragskonsolidierung (IFRS 10)
  • Eliminierung von Dividendenausschüttungen und Ergebnisabführungen (IFRS 10)
  • Equity-Methode (IAS 28, IFRS 11, IFRS 12)
  • Abbildung gemeinschaftlicher Vereinbarungen (IFRS 11, IFRS 12)
  • Kapitalflussrechnung (IAS 7)
  • Entkonsolidierung (IFRS 10)
  • Segmentberichterstattung (IFRS 8)

5. Seminartag: Freitag, 8.30 Uhr – 14.00 Uhr:

  • Fachenglisch für IFRS-Anwender

Teilnahmebescheinigung

Jeder Teilnehmer erhält nach Abschluss der Veranstaltung eine Bescheinigung über die Teilnahme sowie über die Inhalte und die Dauer des Seminars.

Referenten

Prof. Dr. Dr. h.c. Ralf Michael Ebeling
Lehrstuhl für Externes Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung
Martin-Luther-Universität Halle - Wittenberg

Prof. Dr. Monique Reis, Steuerberaterin
Professur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Rechnungswesen, Hochschule Fulda

Prof. Dr. Knut Henkel
Lehrstuhl für Bilanzielles Rechnungswesen und Betriebliche Steuerlehre, Hochschule Emden/Leer

Prof. Dr. Dana Doege, CVA
HLB Dr. Stückmann und Partner mbB, Bielefeld

Rena von Zobel, Dolmetscherin
PTC Professional Training & Coaching, Kitzingen

Termine

21. bis 25. September 2020 in Fulda-Künzell

Hinweis: Unsere Veranstaltungsräume sind großzügig dimensioniert, so dass wir vorgeschriebene Mindestabstände und andere Hygienevorschriften einhalten können.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt inkl. Seminarunterlagen, Mittag- und Abendessen, Imbissen und Pausengetränken EUR 1.650,00 zzgl. 16% USt.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Seminar direkt vom Bildungsanbieter ifu AccountingAkademie GmbH anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Die ifu AccountingAkademie GmbH ist ein mit dem gemeinnützigen Institut für Unternehmensforschung und Unternehmensführung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg e.V. (ifu-Institut) verbundenes Unternehmen, das auf die Durchführung offener und unternehmensinterner Seminare und Fernlehrgänge zu Themen aus dem Bereich der Rechnungslegung spezialisiert ist.

Unsere Seminare zur Rechnungslegung werden fachlich geleitet von Prof. Dr. Dr. h.c. Ralf Michael Ebeling, der an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Inhaber des Lehrstuhls für Externes Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung ist und sich auf die Konzernrechnungslegung und die Internationale Rechnungslegung spezialisiert hat.

Bei der Durchführung der IFRS-Fernlehrgänge kooperieren wir mit Prof. Dr. Monique Reis, die über eine 10-jährige Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Fernlehrgängen verfügt. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im "blended learning" zur nationalen und internationalen Rechnungslegung sowie zum Steuerrecht. Außerdem ist sie Gründungsmitglied des Deutschen Instituts zur Zertifizierung im Rechnungswesen e.V. (DIZR).

Mit unseren Seminaren und Fernlehrgängen verfolgen wir das Ziel, in einer hervorragenden didaktischen Aufbereitung anwendbares Fachwissen an Praktiker zu vermitteln. Deshalb kommen als Referenten und Autoren Praktiker zum Einsatz, die über langjährige themenspezifische Erfahrungen verfügen. Dadurch dienen unsere Veranstaltungen auch dem Erfahrungsaustausch zwischen Praktikern.

Kontakt

ifu AccountingAkademie GmbH

Lärchenweg 3
06193 Wettin-Löbejün
Deutschland

E-Mail: b.ebeling@accountingakademie.de
Tel.: +49 (0) 34607 20760