Kunstpädagoge/Kunstpädagogin werden

„Kunstpädagogen/innen schaffen Verständnis für künstlerische Themen und unterstützen Kinder, Jugendliche und Erwachsene dabei, sich künstlerisch zu entfalten."

Was macht ein/e Kunstpädagoge/Kunstpädagogin?

Die Kunstpädagogik ist ein vielseitiges Berufsfeld mit gesellschaftlich hohem Stellenwert. Mit der Hilfe von Kunstpädagogen/innen erlangen Personen jeden Alters Verständnis für künstlerische und kulturelle Themen sowie das nötige Handwerkszeug, um sich künstlerisch entfalten zu können. Als Kunstpädagoge/in unterrichtest du sowohl Kinder, Jugendliche als auch Erwachsene, bist z.B. an Grund- und Realschulen, Sonderschulen, Kunst- und Musikschulen oder an Volkshochschulen tätig oder erteilst privat Unterricht. Außerdem kannst du in der Forschung arbeiten oder selbst künstlerisch aktiv werden. Kulturpädagogische oder soziokulturelle Zentren und Museen profitieren von den kreativen Ideen eines Kunstpädagogen/ einer Kunstpädagogin. Hier konzipierst und leitest du beispielsweise zielgruppenspezifische und altersgemäße, didaktische Programme oder organisierst Führungen durch Galerien und Ausstellungen.

Ebenso Fernsehen, Printmedien oder Rundfunk setzen auf die Fähigkeiten von Kunstpädagogen/innen, indem sie thematisch relevante Redaktionsbeiträge in Auftrag geben. Als Kunstpädagoge/in bist du dazu qualifiziert, Workshops zu gestalten und so die künstlerische Ausdrucksfähigkeit der Teilnehmer zu fördern. Zudem warten im Bereich der Kunsttherapie Aufgaben auf dich: Hier richtest du deine Konzepte v.a. auf Menschen mit besonderen Bedürfnissen aus. Du unterstützt deine Klienten in allen Bereichen künstlerischer Betätigung, angefangen bei Malerei, Bildhauerei und Fotografie, über Theater, Film und Tanz bis hin zu Architektur oder Neuen Medien. Im Bereich der Kunstorganisation sind Kunstpädagogen/innen u.a. für die Budgetierung und Tätigkeiten in Werbung und Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Wie werde ich Kunstpädagoge/Kunstpädagogin?

Um als Kunstpädagoge/in tätig werden zu können, empfiehlt sich z.B. ein kunstwissenschaftliches Studium. In diesem Fachbereich werden auch Studien angeboten, die speziell auf die Kunstpädagogik oder Kunsttherapie ausgerichtet sind. Hier erlangst du beispielsweise Kenntnisse über bildungswissenschaftliche Inhalte und setzt dich intensiv mit der Kunstwissenschaft auseinander. Nach Abschluss des Studiums bieten sich weitere Möglichkeiten, um Kenntnisse und Fähigkeiten im gewünschten Gebiet zu vertiefen, z.B. kannst du dich auf die Sonderschulpädagogik spezialisieren.

Voraussetzungen

  • Kommunikationsstärke und Kontaktfreude
  • Interesse an Kunst und Kultur
  • Planungs- und Organisationstalent
  • Flexibilität
  • Selbstständiger Arbeitsstil
  • Empathievermögen
Anzeige

Was kann ich studieren, um Kunstpädagoge/Kunstpädagogin zu werden?

Anzeige

Weitere Bildungsangebote

Bachelor of Arts | 6 Semester (Vollzeit)
Alanus Hochschule
Alfter bei Bonn
Master of Arts | 4 Semester (Vollzeit)
Bergische Universität Wuppertal
Wuppertal
Master of Arts | 4 Semester (Vollzeit)
Universität Bern
Bern
Bachelor of Arts | 6 Semester (Vollzeit)
Universität für angewandte Kunst Wien
Wien
Master of Arts | 4 Semester (Vollzeit)
Universität für angewandte Kunst Wien
Wien
Master of Arts | 4 Semester
Zürcher Hochschule der Künste
Zürich
Master of Arts | 4 Semester (Vollzeit)
Universität Potsdam
Potsdam
Bachelor of Arts | 6 Semester (Vollzeit)
Berner Fachhochschule
Bern
Bachelor of Arts | 6 Semester (Vollzeit) | Lehramt
Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) - Hochschule für Gestaltung und Kunst
Basel
Master of Arts (Lehrdiplom für Maturitätsschulen) | 4 Semester (Vollzeit) | Lehramt
Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) - Hochschule für Gestaltung und Kunst
Basel
Master of Arts | 4 Semester (Vollzeit)
Universität Bern
Bern
Diplom | 10 Semester (Vollzeit)
Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Halle