Master-Fernstudium Energietechnik studieren 8 Master-Fernstudiengänge

Deutschland

5 Studiengänge

Österreich

3 Studiengänge

Das Studium Energietechnik | Master-Fernstudium

Worum geht es im Master-Fernstudium Energietechnik

Ein Master-Fernstudium im Bereich Energietechnik beleuchtet unter anderem effiziente, sichere und umweltfreundliche Technologien zur Erzeugung, Umwandlung, Nutzung, Speicherung und zum Transport von Energie. Aufgrund des interdisziplinären Charakters der Fachrichtung sind dabei Inhalte aus Physik und Chemie, aber auch aus Maschinenbau, Verfahrens-, Produktions- und Elektrotechnik relevant. Studierende haben in der Regel die Möglichkeit, ein Spezialgebiet inhaltlich zu vertiefen, beispielsweise Energieverfahrenstechnik, Kraftwerks- und Reaktortechnik, Energiewirtschaft und -management, Technikfolgen, Ressourceneffizienz oder regenerative Energien. Im Allgemeinen gehören auch Praktika zum verpflichtenden Teil der Ausbildung. Als Voraussetzung für den Zugang zum Master-Studium gilt mindestens ein Bachelor-Abschluss in einem ingenieurwissenschaftlichen Fach. Häufig muss auch berufliche Erfahrung nachgewiesen werden.

Berufsaussichten nach dem Master-Fernstudium Energietechnik

Nach dem Master-Fernstudium Energietechnik bestehen in der Regel zahlreiche berufliche Optionen im In- und Ausland, die Nachfrage nach Fachkräften ist groß. Je nach Spezialgebiet und praktischer Erfahrung kommen Tätigkeiten in allen Bereichen der Energiewirtschaft in Frage: Etwa bei Betreibern von Kohle-, Gas- und Kernkraftwerken, von Solar-, Wind- und Wasserkraftanlagen oder im Bereich Bioenergie und Geothermie. Konkrete Aufgabenfelder sind dabei unter anderem Forschung, Entwicklung und Planung, Bau, Betrieb und Wartung sowie Management, Projektleitung und Vertrieb. Einige Absolventen sind auch bei Automobilherstellern, im Maschinen- und Anlagenbau, in der Chemie- und Elektroindustrie oder in privaten und öffentlichen Forschungseinrichtungen beschäftigt. Der Mastergrad ermöglicht zudem eine Promotion und eine anschließende Laufbahn in Lehre und Forschung an Fachhochschulen und Universitäten.

Was ist ein Master-Fernstudium?

Master-Fernstudien ermöglichen eine ortsunabhängige und flexible Weiterbildung neben Familie oder Beruf. Sie sind jedoch auch mit Kosten verbunden und erfordern Organisationstalent, Disziplin und Selbstständigkeit. Als Zugangsvoraussetzung gilt in der Regel ein akademischer Abschluss im gleichen oder in einem sachverwandten Fach, mitunter wird auch Berufserfahrung erwartet. Das Lehrmaterial der einzelnen Module erhält man per Post oder Internet, nach jeder Einheit sind Übungsaufgaben und Hausarbeiten einzusenden. Klausuren und mündliche Prüfungen finden in der Regel während kurzer Präsenzphasen an der Hochschule statt. Am Ende des Studiums muss eine Masterarbeit verfasst werden, zudem gehören oft Praktika zum Pflichtprogramm. In den meisten Fällen werden Fernstudien-Abschlüsse als gleichwertig angesehen.

6 Hochschulen mit 8 Master-Fernstudiengängen

Alle (8) DEUTSCHLAND (5) ÖSTERREICH (3) SCHWEIZ (0)
1 21
Beuth Hochschule für Technik Berlin Energie- und Ressourceneffizienz Berlin, Berlin
Studiengang 1/2
1 1 1 21
Universität Koblenz-Landau Energiemanagement Koblenz, Rheinland Pfalz
Studiengang 1/2

Studienorte in:

Alle DEUTSCHLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ