Master Kunststofftechnik Fernstudium 1 Studiengang

Master Kunststofftechnik Fernstudium 1 Studiengang

FERN
Fernstudium
1 Fernstudiengang

Inhaltsverzeichnis

toc
Anzeige
academic_cap

Worum geht es im Master-Fernstudium Kunststofftechnik

Ein Master-Fernstudium im Bereich Kunststofftechnik befasst sich mit Herstellung, der Entwicklung, der Verwendung sowie der Optimierung von Kunststoffen. Vermittelt werden sowohl vertiefende Kenntnisse aus den Gebieten Kunststoffphysik, -chemie und -physiologie sowie Verfahrenstechnik als auch weiterführende fachliche Schwerpunkte. Diese liegen beispielsweise in folgenden Bereichen: Polymerwerkstoffe, polymerer Leichtbau, Konstruktion von Kunststoffteilen, Kunststoffrecycling und Umweltmanagement, Kunststoffe in der Fahrzeugtechnik, Werkstoffprüfung, Werkzeug- und Formenbau, Verbundwerkstoffe im Flugzeugbau sowie Berechnung und Konstruktion von Verbundwerkstoffen, Prüfverfahren in der Kunststofftechnik oder Produktentwicklung. Darüber hinaus beschäftigen sich weiterführende Studiengänge dieses Fachbereichs mit rechtlichen, betriebswirtschaftlichen sowie energiewirtschaftlichen Aspekten der Produktion und der Verarbeitung von Kunststoffen. Zusätzlich werden fallweise führungsspezifische Fertigkeiten, Kompetenzen aus dem Bereich Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement oder spezielle Kenntnisse des Produktionsmanagements geschult.

Anzeige
Anzeige

Fernstudiengänge

FERN
Fernstudium
1 Fernstudiengang
Suche verfeinern
    Auswahl zurücksetzen
    Anzeige

    Angewandte Kunststofftechnik

    Hochschule Schmalkalden

    Master of Engineering | 5 Semester (berufsbegleitend)
    Fernstudium  Fernstudium
    Anzeige
    Anzeige
    briefcase

    Berufsaussichten nach dem Master-Fernstudium Kunststofftechnik

    Tätigkeitsbereiche von Absolventen eines Master-Fernstudiums Kunststofftechnik liegen hauptsächlich in Betrieben, die sich mit der Erzeugung sowie der Verarbeitung von Kunststoffen beschäftigen. Hierzu zählen beispielsweise die Automobilindustrie, die Elektrotechnik/Elektronik, die  Medizintechnik, Hersteller von Sportartikeln oder die Luft- und Raumfahrtindustrie. Ebenso gute Berufschancen bieten Hersteller von Anlagen und Maschinen für die Kunststoffverarbeitung. Absolventen beschäftigen sich mit der Entwicklung neuer Kunststoffe sowie neuartiger Verfahren der Verarbeitung von Kunststoffprodukten, der Erforschung und Optimierung bereits bestehender Kunststoffe, der Erstellung von Qualitätskriterien oder dem Kunststoffrecycling und der Entsorgung. Darüber hinaus übernehmen Absolventen leitende Positionen in Unternehmen der Kunsttoffindustrie, in Kunststoffinstituten oder Kunststoffverbänden.