Master Bekleidungstechnik und Textiltechnik studieren 14 Master-Studiengänge

Das Studium Bekleidungstechnik und Textiltechnik | Master

Das Master-Studium Bekleidungstechnik und Textiltechnik

Das ingenieurswissenschaftliche Master-Studium der Bekleidungs- und Textiltechnik beschäftigt sich mit dem gesamten Verarbeitungs- und Herstellungsprozess von Natur- oder Kunstfasern hin zu fertigen Textilien. Darunter fällt die Aufarbeitung zu Garnen und Stoffen, die Färbung, Veredelung und Nachbehandlung sowie Weiterverarbeitung zu Textilerzeugnissen unterschiedlicher Funktion und Anwendung. Die Entwicklung und Organisation von innovativen Fertigungstechniken und Produktionsmaschinen sind dementsprechend zentrale Themen der Bekleidungs- und Textiltechnik. Aufgrund der fachlichen Nähe zu gestaltenden Disziplinen des Textil- und Bekleidungswesen, wie Textil- und Modedesign, können aber auch Designtheorie und Kollektionsentwicklung Teilgebiete des Studiums sein. Darüber hinaus befasst sich die Bekleidungs- und Textiltechnik auch mit Textilchemie, Werkstoff- und Materialwissenschaften sowie Kunststoffingenieurwesen.

Voraussetzungen für das Master-Studium Bekleidungstechnik und Textiltechnik

Für ein Master-Studium im Bereich Bekleidungs- und Textiltechnik ist in erster Linie ein Hochschulabschluss auf mindestens Bachelor-Niveau in Bekleidungs- und Textiltechnik oder einer äquivalenten Ingenieurswissenschaft von in der Regel sieben Semestern Regelstudienzeit erforderlich. Englischsprachige Master-Studiengänge im Bereich Bekleidungs- und Textiltechnik erfordern einen Nachweis der Englisch-Kenntnisse durch gängige Zertifikate (TOEFL, IELTS, CAE). Neben diesen allgemeinen Kriterien können je nach Hochschule facheinschlägige Praktika und Motivationsschreiben erforderlich sowie örtliche Zulassungsbeschränkungen (NC nach Abschlussnote des Bachelor-Studiums) gegeben sein.

Berufsaussichten nach dem Master-Studium Bekleidungstechnik und Textiltechnik

Absolventen und Absolventinnen des Master-Studiums Bekleidungs- und Textiltechnik werden beruflich vor allem in der Produktion, Leitung und Monitoring der Bekleidungs- und Textilindustrie tätig. Daneben bietet auch die Chemiefaser-, Textilmaschinen- und Farbstoffindustrie sowie textilverarbeitende Industrien wie die Automobil-, Luft- und Raumfahrtindustrie sowie Medizintechnik mögliche Betätigungsfelder. Neben der Produktion und Leitung der Textilherstellung und -verarbeitung zählt auch das Qualitätsmanagement, Marketing, Controlling und der Vertrieb, wie auch die Produktentwicklung und Fertigungsorganisation zu den Aufgabengebieten von Bekleidungs- und Textilingenieuren und -ingenieurinnen. Des Weiteren werden Spezialisten der Bekleidungs- und Textiltechnik auch in öffentlichen und privaten Forschungs- und Prüfinstituten eingesetzt oder arbeiten im Textil- und Bekleidungshandel im Vertrieb und Einkauf.

8 Hochschulen mit 14 Master-Studiengängen

Alle (14) DEUTSCHLAND (14) ÖSTERREICH (0) SCHWEIZ (0)
31
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Textiles Gestalten Oldenburg, Niedersachsen
Studiengang 1/3
31
Europa-Universität Flensburg Textillehre (Teilstudiengang) Flensburg, Schleswig Holstein
Studiengang 1/3
1 1 1 31
Hochschule Niederrhein Management of Textile Trade and Technology mit Studienrichtung Technic… Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen
Studiengang 1/3
1 1

Studienorte in:

Alle DEUTSCHLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ