Master Hochbau studieren 3 Master-Studiengänge

Deutschland

2 Studiengänge

Österreich

1 Studiengang

Fernstudium

0 Studiengänge

Das Studium Hochbau | Master

Das Master-Studium Hochbau

Als Teilbereich des Bauingenieurwesens befasst sich der Hochbau mit der Planung, Berechnung und Konstruktion jener Bauwerke, die sich oberhalb der Erdoberfläche befinden. Neben klassischen bauingenieurwissenschaftlichen Themen wie Baustatik, Baustoffkunde, konstruktiver Ingenieurbau, Bauleitung und Baubetrieb bestehen die spezifischen Fachinhalte des Master-Studiums Hochbau in den Bereichen Stahlbau, Stahlbetonbau, Stahlverbundbau, Lehmbau, Mauerwerksbau, Holzbau, Betontechnologie, Massivbau, Skelettbau, Systembau, Brückenbau, energieeffizientes Bauen und Bauen im Bestand. Möglichkeiten der Vertiefung und Spezialisierung sind den Bereichen Baugeschichte und Denkmalpflege, Bauwerkserhaltung und -sanierung, Bauphysik, Baudiagnostik, Verfahren und Techniken der rechnergestützten Bauwerkssimulation, Fotogrammetrie und Bauaufnahme, Städtebau, Landesplanung, Gebäudeplanung, Bauwirtschaft, Baustoffe und Umwelt, moderne Hochleistungsmaterialien, Geotechnik, Straßen- und Wasserwesen gegeben.

Voraussetzungen für das Master-Studium Hochbau

Für ein Master-Studium im Bereich Hochbau ist in erster Linie ein Hochschulabschluss auf mindestens Bachelor-Niveau in Bauingenieurwesen oder einer äquivalenten Ingenieurwissenschaft von mindestens sechs Semestern Regelstudienzeit erforderlich. Bei einem Bachelor-Abschluss in einer dem Bauingenieurwesen nahestehenden Ingenieurswissenschaft müssen die Grundlagen des Bauingenieurwesens bereits im Bachelor-Studium angeeignet worden sein oder in den ersten Semestern des Master-Studiums nachgeholt werden. Englischsprachige Master-Studiengänge im Bereich Hochbau erfordern einen Nachweis der Englisch-Kenntnisse durch gängige Zertifikate (TOEFL, IELTS, CAE). Neben diesen allgemeinen Kriterien können je nach Hochschule facheinschlägige Praktika und Motivationsschreiben erforderlich sowie örtliche Zulassungsbeschränkungen (NC nach Abschlussnote des Bachelor-Studiums) und Eignungsfeststellungsverfahren gegeben sein.

Berufsaussichten nach dem Master-Studium Hochbau

Die Berufsaussichten für Absolventen und Absolventinnen des Master-Studiums Hochbau gleichen denen von Bauingenieuren und Bauingenieurinnen. Diese sind in erster Linie Betätigungsfelder im Bereich des Entwurfs, der Konstruktion, Beratung und der Bauausführung im konstruktiven Ingenieurbau bei vor allem Ingenieur- und Planungsbüros oder als Selbstständige. Aufgrund ihrer spezifischen Kompetenz in konstruktiven, verfahrenstechnischen, werkstofflichen und organisatorischen Fragen des Hochbaus werden Hochbauingenieure und Hochbauingenieurinnen beruflich auch beratend in folgenden Bereichen tätig: Materialgerechte Konstruktion, neuere Fertigungstechniken und moderne Materialien wie Hochleistungsbeton, Glas und Faserverbundwerkstoffen, Brücken-, Tunnel- und Wasserbau sowie Infrastrukturwesen. Darüber hinaus bietet auch der Kundendienst, die Lager- und Materialwirtschaft, das Management sowie die Forschung und Entwicklung Berufsperspektiven.

3 Hochschulen mit 3 Master-Studiengängen

Alle (3) DEUTSCHLAND (2) ÖSTERREICH (1) SCHWEIZ (0)

Wo kann ich Hochbau (Master) studieren?

Alle DEUTSCHLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ

DEUTSCHLAND

Hochbau Master-Studium Deutschland (2 Studiengänge)

Bundesländer

Hochbau Master-Studium Berlin (1 Studiengang)

Hochbau Master-Studium Sachsen (1 Studiengang)

Studienorte

Hochbau Master-Studium Berlin (Stadt) (1 Studiengang)

Hochbau Master-Studium Leipzig (1 Studiengang)

ÖSTERREICH

Hochbau Master-Studium Österreich (1 Studiengang)

Bundesländer

Hochbau Master-Studium Oberösterreich (1 Studiengang)

Studienorte

Hochbau Master-Studium Wels (1 Studiengang)