Master Ozeanographie studieren 4 Master-Studiengänge

Das Studium Ozeanographie | Master

Das Master-Studium Ozeanographie

Die Ozeanographie befasst sich mit den physikalischen und chemischen Prozessen in Meeren und Ozeanen. Unter diese Fallen der Wäremeinhalt der Ozeane, ozeanische Akustik, Meeresströmungen, Turbulenzen, Wellen, Gezeiten und weitere. Als interdisziplinäre Umweltwissenschaft vermittelt das Master-Studium Ozeanographie zum einen Grundlagen in Physik, Chemie, Biologie, Geologie und Geographie. Darauf aufbauend sind eine Reihe von fachspezifischen Schwerpunkten und Vertiefungen möglich. So etwa in Klimawandel, marine Umweltarchive, biogeochemische Prozesse, marine Ressourcen und Geotechnologie, Sedimentstrukturen und -prozesse, Physik und Petrologie der Meereskruste, Dynamik des Ozeans, Wechselwirkung Ozean und Klimasystem, Ozeanzirkulation, Wellen und Turbulenzen, Meereisprozesse, Modellierung der Ozean-, Schleif- und Meeresdynamik, Ökosystemmodellierung, Klimadynamik sowie Beobachtung und Fernerkundung.

Voraussetzungen für das Master-Studium Ozeanographie

Für ein Master-Studium im Bereich Ozeanographie ist in erster Linie ein Hochschulabschluss auf mindestens Bachelor-Niveau in Ozeanographie, Geologie, Geowissenschaften, Geographie, Meereskunde, Umweltwissenschaften oder einer äquivalenten Naturwissenschaft von mindestens sechs Semestern Regelstudienzeit erforderlich. Englischsprachige Master-Studiengänge im Bereich Ozeanographie erfordern einen Nachweis der Englisch-Kenntnisse durch gängige Zertifikate (TOEFL, IELTS, CAE). Neben diesen allgemeinen Kriterien können je nach Hochschule facheinschlägige Praktika und Motivationsschreiben erforderlich sowie örtliche Zulassungsbeschränkungen (NC nach Abschlussnote des Bachelor-Studiums) und Eignungsfeststellungsverfahren gegeben sein.

Berufsaussichten nach dem Master-Studium Ozeanographie

Absolventen und Absolventinnen des Master-Studiums Ozeanographie werden beruflich vor allem im Küstenmanagement, Wassermanagement, Küstenschutz und Monitoring von Sedimentbewegungen tätig. Außerdem beteiligen sich Ozeanographen und Ozeanographinnen an der Suche nach Öl-, Gas-, Erz- und Baustoff-Lagerstätten in marinen Gebieten und arbeiten in der Seeschifffahrt und Hydrographie, in Wasser- und Schifffahrtsdirektionen, bei Wetterdiensten, bei Geoinformationsdiensten, in Raumfahrtagenturen, bei Umweltämtern, in der Offshoreindustrie, bei Reedereien sowie Energieversorgern. Ferner werden Absolventen und Absolventinnen der Ozeanographie auch in der Planung und Begutachtung von marinen Bauprojekten wie Häfen oder Windkraftanlagen auf offener See, in der Öffentlichkeitsarbeit, in der Wissenschaftspublizistik, bei Museen sowie im Wissenschaftsmanagement tätig. Nicht zuletzt steht Ozeanographen und Ozeanographinnen auch der Weg in die Forschung und Lehre offen.

3 Hochschulen mit 4 Master-Studiengängen

Alle (4) DEUTSCHLAND (4) ÖSTERREICH (0) SCHWEIZ (0)
21
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Biological Oceanography Kiel, Schleswig Holstein
Studiengang 1/2
1 1

Studienorte in:

Alle DEUTSCHLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ