Master Tiermedizin studieren 8 Master-Studiengänge

Deutschland

3 Studiengänge

Österreich

3 Studiengänge

Schweiz

2 Studiengänge

Das Studium Tiermedizin | Master

Das Master-Studium Tiermedizin

Die Tiermedizin, auch Veterinärmedizin, befasst sich mit der Diagnostik und Behandlung von Tierkrankheiten, dem Tierschutz und der Lebensmittelsicherheit von Lebensmittel tierischer Herkunft. Die Ausbildung zum Tiermediziner bzw. zur Tiermedizinerin wird entweder nach Disziplinen (beispielsweise Pathologie, Chirurgie, innere Medizin) oder nach Tiergruppen (beispielsweise kleine Haustiere, Pferd, Nutztiere) gegliedert, es finden sich aber auch Mischformen. Neben dem klassischen Tiermedizin-Studium bestehen auch weitere Schwerpunkte und Vertiefungsmöglichkeiten in zum Beispiel Pferdewissenschaften, Laboratory Animal Science, Small Animal Science oder Mensch-Tier-Beziehungen. Zu den vermittelten Kenntnissen und Methoden des Master-Studiums Tiermedizin zählen beispielsweise Tierernährung, allgemeine Virologie, Parasitologie, Toxikologie, Lebensmittelkunde, Fleischhygiene, Milchhygiene, Tierseuchenbekämpfung oder auch Operations- und Betäubungslehre.

Voraussetzungen für das Master-Studium Tiermedizin

Für ein Master-Studium im Bereich Tiermedizin ist in erster Linie ein Hochschulabschluss auf mindestens Bachelor-Niveau in Tiermedizin oder einer äquivalenten Biowissenschaft von mindestens sechs Semestern Regelstudienzeit erforderlich. Master-Studiengänge, die eine Regelstudienzeit des Bachelor-Studiums von sieben Semestern verlangen, bieten in der Regel die Möglichkeit eines zusätzlichen, dem eigentlichen Master-Studium vorangehenden Semesters in dem weiterführende Aspekte der Tiermedizin gelehrt werden. Englischsprachige Master-Studiengänge im Bereich Tiermedizin erfordern einen Nachweis der Englisch-Kenntnisse durch gängige Zertifikate (TOEFL, IELTS, CAE). Neben diesen allgemeinen Kriterien können je nach Hochschule facheinschlägige Praktika und Motivationsschreiben erforderlich sowie örtliche Zulassungsbeschränkungen (NC nach Abschlussnote des Bachelor-Studiums) und Eignungsfeststellungsverfahren gegeben sein.

Berufsaussichten nach dem Master-Studium Tiermedizin

Absolventen und Absolventinnen des Master-Studiums Tiermedizin werden beruflich in aller erster Linie als praktischer Tierarzt bzw. praktische Tierärztin in Kleintier- oder Großtierpraxen sowie im landwirtschaftlichen Bereich tätig. Darüber hinaus bieten sich auch Beschäftigungsmöglichkeiten im öffentlichen Veterinärwesen, in etwa der Lebensmittelüberwachung, im Tierschutz, in der Tierseuchenbekämpfung, in der Gesundheitsüberwachung und Hygieneberatung in der Lebensmittelproduktion. Außerdem werden Tiermediziner und Tiermedizinerinnen auch in der veterinär-pharmazeutischen Industrie tätig, beispielsweise im Bereich des Produktmanagements, in der Marktanalyse und Unternehmenskommunikation. Außerdem bietet sich auch die Futtermittelindustrie und Lebensmittelindustrie als potenzielle Arbeitgeber an. Ferner bestehen auch Beschäftigungsmöglichkeiten in Betrieben und Unternehmen der Haltungstechnik, bei Prüfinstitutionen, bei Tierversicherungsgesellschaften, im Journalismus, im Tourismus sowie im Event-Marketing.

7 Hochschulen mit 8 Master-Studiengängen

Alle (8) DEUTSCHLAND (3) ÖSTERREICH (3) SCHWEIZ (2)

Studienorte in:

Alle DEUTSCHLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ

SCHWEIZ

Tiermedizin Master-Studium Schweiz (2 Studiengänge)

Bundesländer

Tiermedizin Master-Studium Bern (1 Studiengang)

Tiermedizin Master-Studium Zürich (1 Studiengang)

Studienorte

Tiermedizin Master-Studium Bern (Stadt) (1 Studiengang)

Tiermedizin Master-Studium Zürich (Stadt) (1 Studiengang)

ÖSTERREICH

Tiermedizin Master-Studium Österreich (3 Studiengänge)

Bundesländer

Tiermedizin Master-Studium Wien (3 Studiengänge)

Studienorte

Tiermedizin Master-Studium Wien (Stadt) (3 Studiengänge)