Anzeige
Master of Engineering

Bauingenieurwesen

Informationsmaterial anfordern
Master
Fachhochschule
3 Semester
Vollzeit

Das Master-Studium

Der anwendungsorientierte Masterstudiengang baut konsekutiv auf dem 7-semestrigen Bachelorstudiengang des Bauingenieurwesens auf.

Die Absolvent*innen des Masterstudienganges Bauingenieurwesen verfügen nach erfolgreichem Abschluss des Studiums über umfassende berufliche Kenntnisse und über spezialisierte fachliche und konzeptionelle Fertigkeiten zur Lösung komplexer Fragestellungen im Bauwesen. Sie sind in der Lage auch bei unvollständigen Informationen Alternativen abzuwägen, neue Ideen oder Verfahren zu entwickeln, diese anzuwenden und zu bewerten. Sie können Gruppen oder Organisationen im Rahmen komplexer Aufgabenstellungen verantwortlich leiten und ihre Arbeitsergebnisse selbstbewusst und kompetent vertreten. Sie sind in der Lage die fachliche Entwicklung Dritter gezielt zu fördern und können bereichsspezifische und –übergreifende Diskussionen führen.

Zwischen zwei Studienrichtungen kann gewählt werden: 

  • „Konstruktiver Ingenieurbau“
  • „Tiefbau, Management und urbane Infrastruktur“.

Karriere/Berufsfelder

Konstruktiver Ingenieurbau:

  • Bauwerke des allgemeinen Hochbaus und des Ingenieurbaus,
  • Komplexe Bauingenieurtätigkeit bestehender Bauten
  • ingenieurtheoretische Grundlagen in Forschung und Entwicklung

Tiefbau, Management und urbane Infrastruktur:

  • Bauprojekte des Ingenieurtiefbaus, der urbanen Infrastruktur,
  • Leitungsfunktionen bei Projekten des Ingenieurtiefbaus und der urbanen Infrastruktur,
  • ingenieurtheoretische Grundlagen in Forschung und Entwicklung.

Studieninhalte

In der Studienrichtung Konstruktiver Ingenieurbau vertiefen die Studierenden ihre Kenntnisse im Entwerfen, Gestalten, Bemessen und in der Durchbildung von Bauteilen und Bauwerken des Stahlbeton-, Spannbeton-, Mauerwerks- und Stahlbaus. 

In der Studienrichtung Tiefbau, Management und urbane Infrastruktur vertiefen die Studierenden ihre Kenntnisse im Entwerfen, Gestalten, Bemessen, Bauen und Betrieb von Verkehrswegen, Ver- und Entsorgungsleitungen, städtischen Wasserwegen und Spezialtiefbauten.

Studienaufbau

Die Fachrichtung Bauingenieurwesen der FH Erfurt verfügt über gut ausgestattete Baustoff-, Straßenbau-, Grundbau und Wasserbaulabore sowie eine Laborhalle mit bauphysikalischer und bautechnologischer Ausrüstung. Ein erheblicher Teil der Ausbildung in den Modulen findet unter Betreuung von erfahrenen Laboringenieuren in diesen Laboren statt.

Im 3. Fachsemester wird die Master Thesis angefertigt, meist in einem Bauunternehmen oder Ingenieurbüro. Für die Erarbeitung stehen 14 Wochen zur Verfügung.

Voraussetzungen

Erster Hochschulabschluss oder Abschluss einer staatlichen oder staatlich anerkannten Berufsakademie in der Studienrichtung Bauingenieurwesen mit einem Umfang von mindestens 210 Leistungspunkten.

Bewerbung/Zulassung

An der Fachhochschule Erfurt ist die Bewerbung nur über ein Online-Bewerbungsverfahren möglich. Dafür ist im Bewerbungszeitraum ein Link zum Bewerberportal freigeschaltet.

Beginn: Sommersemester

Numerus Clausus: Nein

Immatrikulationszeitraum: 01.02. - 15.03.

Video

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Fachhochschule Erfurt anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Der Titel "University of Applied Sciences" (Universität der angewandten Wissenschaften) macht international deutlich, wofür auch die Fachhochschule Erfurt steht: Die Verbindung von wissenschaftlicher Ausbildung und praxisorientierten Anwendungen. Die neuen Studienangebote Bachelor und Master garantieren ein effektives, straffes Studium, das den schnellen Weg in die berufliche Praxis ermöglicht und zugleich die Möglichkeiten weiterer akademischer Bildung eröffnet.

Die Fachhochschule Erfurt wurde am 01.10.1991 gegründet. Heute ist sie eine etablierte, moderne und praxisorientierte Hochschule mit einem guten Ruf und einem modernen Leitbild. Vordere Plätze in nationalen Rankings (bspw. zur Einhaltung der Regelstudienzeit) die zahlreichen fruchtbaren Kontakte zur Wirtschaft, die intensive Vernetzung in Stadt und Region sowie eine wachsende internationale Ausstrahlung unterstreichen dies. Besonders hervorzuheben ist die sehr gute Zusammenarbeit mit den unterschiedlichsten regionalen und kommunalen Unternehmen, Institutionen sowie Einrichtungen.

Alle ProfessorInnen und Beschäftigten der Fachhochschule Erfurt arbeiten engagiert daran, den guten Ruf weiter auszubauen. Bereits jetzt kommt eine große Anzahl der Studierenden von außerhalb Thüringens. Mit der Etablierung neuer und innovativer sowie der flexiblen Fortentwicklung traditioneller Studiengänge reagiert die Hochschule auf die immer schneller wechselnden Erfordernisse an eine moderne, praxisorientierte und zeitgemäße Ausbildung der Studierenden. So ist die Fachhochschule Erfurt gleichzeitig eine Hochschule mit Tradition und mit Zukunft.

Kontakt

Fachhochschule Erfurt

Altonaer Straße 25
99085 Erfurt
Deutschland

E-Mail: beratung@fh-erfurt.de
Tel.: 0361 6700-834