Anzeige
Bachelor of Arts (B.A.)

Business Administration

Informationsmaterial anfordern
Bachelor
Hochschule
7 Semester
berufsbegleitend | dual
12690.00 Euro

Das Studium

Gefragter Allrounder mit fundierten betriebswirtschaftlichen Grundlagen

Ob Kleinbetrieb, Mittelständler oder Großkonzern - kein Unternehmen kommt ohne betriebswirtschaftliche Allrounder aus. Als Absolvent des Bachelor-Studiengangs Business Administration verfügen Sie über ein breites wirtschaftswissenschaftliches Know-how und sind damit in vielen Bereichen flexibel einsetzbar - vom Marketing über das Controlling bis hin zum Personalmanagement.

Die Schwerpunkte des Studiengangs liegen in der Vermittlung von betriebs- und volkswirtschaftlichen Kenntnissen, wirtschaftsrechtlichem Fachwissen sowie wissenschaftlichen Methoden. Wirtschaftspsychologische Grundlagen und Fragestellungen zu Moral und Ethik in Unternehmen runden Ihr generalistisches Profil ab.

Ergänzend lernen Sie, eigene Stärken und Entwicklungsfelder zu analysieren, erarbeiten individuelle Lernstrategien und werden dabei unterstützt, Ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen systematisch weiterzuentwickeln.

Auf dieses breite Fundament können Sie im Verlauf des Bachelor-Studiums aufbauen und Ihr Wissen durch die Wahl eines zusätzlichen kostenpflichtigen Hochschulzertifikates erweitern. Zum  Beispiel   komplettieren Sie so Ihre Fähigkeiten als betrieblicher „Allrounder“ im Bereich Marketing & Vertrieb, oder Personal, Medienrecht oder Digitale Transformation.

Studieninhalte

1. Semester

Management Basics

  • Grundlagen der BWL, VWL, Recht und Entrepreneurship
  • Einführung wissenschaftliches Arbeiten

Human Resources

  • Personalmanagement
  • Personalmarketing
  • Personalauswahl und -entwicklung
  • Personalführung

Kompetenz- & Selbstmanagement

  • Berufserfolg und -anforderungen
  • Persönlichlichkeit
  • Kompetenzen
  • Selbstmanagement

Einführung Mathematik

  • Finanzmathematik
  • Lineare Algebra
  • Integralrechnung

2. Semester

Kostenrechnung & Buchführung

  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Doppelte Buchführung
  • EDV-gestützte Buchführung

Mikroökonomik & Neue Institutionenökonomik

  • Haushalts-, Unternehmens- und Handelstheorie
  • Preisbildung auf Märkten
  • Transaktionskosten

Wirtschafts- & Privatrecht

  • BGB Allgemeiner Teil
  • Schuldrecht Allgemeiner Teil
  • Handelsrecht

Wissenschaftliches Arbeiten

  • Ablaufplanung - Selbst-/Zeitmanagement
  • Formvorschriften
  • Forschungsmethoden

 3. Semester

Beschaffung, Fertigung & Marketing

  • Supply Chain Management
  • Fertigung
  • Grundlagen Marktforschung
  • Operatives Marketing

Bilanzen & Steuern

  • Grundzüge IFRS
  • Bilanzanalyse
  • Steuerlehre

Finanzierung & Investition

  • Stakeholder, Shareholder Management
  • Finanz- und Businessplanung
  • Unternehmensbewertung

Wirtschaftspsychologie

  • Finanzpsychologie
  • Arbeitspsychologie
  • Organisationspsychologie
  • Markt- und Konsumpsychologie

4. Semester

Strategisches Management

  • Internationale und globale Strategie
  • Instrumente des strategischen Managements (BCG Matrix, Ansoffs Matrix)

Makroökonomik & Wirtschaftspolitik

  • Konjunktur, Wachstum, Arbeitsmarkt
  • Geld, Kredit und Inflation
  • Wettbewerbspolitik
  • Internationaler Handel

Wirtschafts- / Unternehmensethik

  • Moral und Ethik
  • Werte
  • Philosophische Grundlagen
  • Ethik und Ökonomie

Wissenschaftliche Methoden - quantitative Datenanalyse

  • Statistische Software
  • Durchführung einer quantitativen wissenschaftlichen Analyse

5. Semester¹

Vertiefungsrichtung Management

1. Finanzmanagement

  • Share- / Stakeholder Value Management
  • Private Equity
  • Risikomanagement

2. Marketingmanagement

  • Marketingstrategien
  • B2B-Marketing
  • Konsumentenverhalten

Vertiefungsrichtung Marketing & Vertrieb

1. Vertriebsmanagement

  • Vertriebsformen und -konzepte
  • Channel Management
  • Handelsmarketing

2. Marketingmanagement

  • Marketingstrategien
  • B2B-Marketing
  • Konsumentenverhalten

Vertiefungsrichtung Finance

1. Finanzmanagement

  • Share- / Stakeholder Value Management
  • Private Equity
  • Risikomanagement

2. Finanzpsychologie

  • Ursachen für Spekulationsblasen
  • Behavioral Finance in der Unternehmensführung

Vertiefungsrichtung Unternehmensrechnung & Controlling

1. Internationale Rechnungslegung

  • Verlautbarungen und Prinzipien der IFRS
  • Grundlagen des Konzernabschlusses
  • Bilanzierung nach IFRS/IAS

2. Strategisches Controlling

  • Strategische Analyse vom Unternehmensumfeld
  • Risikomanagement und - controlling

Vertiefungsrichtung Personal

1. HR Management

  • Personalplanung
  • Employer Branding
  • Internationales HR-Management

2. Arbeitsrecht

  • Aufgaben, Rechte & Pflichten des Betriebsrats
  • Tarifautonomie und Tarifvertragsrecht

Vertiefungsrichtung Medienmanagement

1. Social-Media- & Digital-Media-Management

  • Medien- und Software-Ergonomie
  • Social-Media-Management
  • Collaboratingsoftware

2. Marketingmanagement

  • Marketingstrategien
  • B2B-Marketing
  • Konsumentenverhalten

Vertiefungsrichtung Entrepreneurship

1. Entrepreneurship & Innovation

  • Phasen und Erfolgsfaktoren Entrepreneurship
  • Bedeutung von Innovations- und Technologiemanagement
  • Steuerung, Zielbildung und Bewertung von Innovationsprozessen

2. Marketingmanagement

  • Marketingstrategien
  • B2B-Marketing
  • Konsumentenverhalten

Vertiefungsrichtung Einkauf & Logistik

1. Transportmanagement & Verkehrssysteme

  • Internationale Transportabwicklung
  • Kooperationsmanagement
  • Nachhaltigkeit und CSR

2. Beschaffungs- & Distributionsnetzwerke

  • Beschaffung
  • Distribution
  • Produktion

Vertiefungsrichtung Handel

1. Handelsmarketing

  • Einzelhandel im Marktumfeld
  • Standortpolitik
  • Multi-Channeling
  • Politik der Verkaufsraumgestaltung

2. Personalführung im Handel

  • Entwicklungen im Handel und Konsequenzen für die Personalarbeit
  • Personalwirtschaftliche Funktionen
  • Arbeitsrechtliche Grundlagen

Vertiefungsrichtung
Aviation Management


1. Aviation, Air Traffic & Transport Policy

  • Überblick über die Struktur der Luftverkehrspolitik
  • Luftverkehrsrecht
  • Die Vernetzung von Staaten/ Fluggesellschaften/ Flugplätzen/ Flugsicherung

2. Airport Management & Infrastructure

  • Überblick über die Infrastruktur eines Flughafens und deren Arten
  • Rechtliche Grundlagen der Flughafenplanung sowie seines Betriebes
  • Managementprozesse Landseite und Luftseite

Wahlmodul: Verhandlungsführung/Business English/Business Communication Skills

Verhandlungsführung

  • Verhandlungspositionen und Interessen
  • Kommunikation in der Verhandlung - verbal und non-verbal
  • Manipulationstechniken

ODER

Business English²

  • Dictionary skills
  • Introduction to business communication
  • Introduction to business vocabulary & functions

ODER

Business Communication Skills³

  • Managing discussions
  • Producing well structured short reports
  • Adapting behaviour and language across cultures

Operatives Controlling

  • Plankostenrechnung
  • Von der Kostenrechnung zum Kostenmanagement (Prozesskostenrechnung, Target Costing, Life Cycle Costing)

6. Semester¹

Vertiefungsrichtung Management

3. Unternehmensorganisation/ Personalführung

  • Organisationsgestaltung
  • Unternehmenskultur
  • Führungstheorien und -modelle

4. Trendforschung & Innovation

  • Praktische Trendforschung (praktisch-beratend / Think Tanks)
  • Innovationsmanagement

Vertiefungsrichtung Marketing & Vertrieb

3. Unternehmenskommunikation

  • Markenkommunikation
  • Social Media
  • Kommunikationscontrolling

4. Online-Marketing

  • Konzeption eines Online-Marketingplans (Case Studies)
  • Zusammenarbeit mit Dienstleistern

Vertiefungsrichtung Finance

3. Konzernabschluss

  • Aufstellungspflicht eines Konzernabschlusses
  • Konzernanhang und -lagebericht

4. Unternehmensbewertung

  • Bewertungsanlässe/-motive
  • Einflussfaktoren
  • Unternehmensbewertungsmethoden

Vertiefungsrichtung Unternehmensrechnung & Controlling

3. Konzernabschluss

  • Aufstellungspflicht eines Konzernabschlusses
  • Konzernanhang und -lagebericht

4. Unternehmensbewertung

  • Bewertungsanlässe/-motive
  • Einflussfaktoren
  • Unternehmensbewertungsmethoden

Vertiefungsrichtung Personal

3. Unternehmensorganisation/ Personalführung

  • Organisationsgestaltung
  • Unternehmenskultur
  • Führungstheorien und -modelle

4. Trendforschung & Innovation

  • Praktische Trendforschung (praktisch-beratende Trendforschung / Think Tanks)
  • Innovationsmanagement

Vertiefungsrichtung Medienmanagement

3. Medien-Konzeption & -Planung

  • Medientheorie und Medientechnik
  • Ästhetische Gestaltungsprinzipien zur Evaluation des Corporate Design
  • Text-, Bild- und Filmgestaltung

4. Trendforschung & Innovation

  • Praktische Trendforschung (praktisch-beratend / Think Tanks)
  • Innovationsmanagement

Vertiefungsrichtung Entrepreneurship

3. Unternehmensorganisation/Personalführung

  • Organisationsgestaltung
  • Unternehmenskultur
  • Führungstheorien und -modelle

4. Unternehmensbewertung

  • Bewertungsanlässe/-motive
  • Einflussfaktoren
  • Unternehmensbewertungsmethoden

Vertiefungsrichtung Einkauf & Logistik

3. Intralogistik, SCM und Distributionsmanagement

  • Auto-ID
  • Bullwhip, SCEM
  • Logistikcontrolling

4. Einkauf

  • Operativer und strategischer Einkauf
  • E-Procurement
  • Supply Relationship Management

Vertiefungsrichtung Handel

3. Verkaufsflächenmanagement

  • Wahl des richtigen Standorts
  • Ausgestaltung des Standorts
  • Finanzwirtschaftliche Aspekte

4. Trendforschung & Innovation

  • Praktische Trendforschung (praktisch-beratend / Think Tanks)
  • Innovationsmanagement

Vertiefungsrichtung
Aviation Management


3. Service- & Security-Management

  • Internationale und nationale Strukturen mit Bedeutung für die Luftfahrt
  • Servicedienstleister für Flughäfen, Fluggesellschaften und transportnahe Bereiche
  • Sicherheitssysteme und deren Servicedienstleister

4. Information Management

  • IT in der Luftverkehrsbranche
  • Flugsicherungstechnik
  • Interaktion zwischen DFS, Airline und Flughafen

Projektmanagement & IT-Grundlagen

  • Einführung in die Wirtschaftsinformatik
  • Grundlagen der Informationstechnologie
  • Softwarewerkzeuge für das Projektmanagement

Wissenschaftliche Methoden - Qualitativ

  • Zentrale Prinzipien der qualitativen Forschung
  • Gütekriterien der qualitativen Forschung
  • Praktische Umsetzung der qualitativen Forschung

7. Semester

Turnaround Management

  • Turnaround Analyse / Bestandsaufnahme
  • Außergerichtliches vs. Gerichtliches Verfahren
  • Krisenfrüherkennung

Bachelor-Thesis/Kolloquium

  • Schriftliche Abschlussarbeit und Kolloquium

1) Studieninhalte und Vertiefungsrichtungen können je nach Studienort variieren. Das Zustandekommen der Vertiefungsrichtungen ist abhängig von einer Mindestteilnehmerzahl. Vertiefungsrichtungen können je nach Studienort variieren.
2) Empfehlung: vorhandenes Sprachniveau Level A2
3) Zugangsvoraussetzung: Sprachniveau Level B2 (Nachweis bis Ende des 4. Semesters) 

Voraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur), Fachhochschulreife oder sonstige als gleichwertig anerkannte Vorbildung (z.B. abgeschlossene Ausbildung - entweder mit dreijähriger Berufserfahrung oder mit abgeschlossener Aufstiegsfortbildung)
  • und aktuelle Berufstätigkeit (Vollzeit- sowie Teilzeittätigkeit) bzw. eine Beschäftigung im Rahmen einer betrieblichen Ausbildung, eines Traineeprogramms oder eines Volontariats. Sollten Sie aktuell nicht berufstätig sein bzw. in keinem Beschäftigungsverhältnis stehen, dies jedoch anstreben, kontaktieren Sie bitte unsere Studienberatung. Gerne prüfen wir gemeinsam Ihre individuellen Möglichkeiten der Zulassung.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder Fachhochschulreife
  • Da die Studiengänge für Berufstätige konzipiert sind, wird eine Berufstätigkeit empfohlen, ist aber nicht zwingend erforderlich

Kosten:

  • Studiengebühr: 12.390 Euro zahlbar in 42 Monatsraten à 295 Euro
  • Prüfungsgebühr: 300 Euro einmalige Prüfungsgebühr zum Ende des Studiums
  • Gesamtkosten: 12.690 Euro beinhaltet Studiengebühr und Prüfungsgebühr

Studienorte

Angeboten wird der Studiengang an den folgenden Studienzentren:

Aachen | Augsburg | Berlin | Bonn | Bremen | Dortmund | Duisburg | Düsseldorf | Essen | Frankfurt a. M. | Hamburg | Hannover | Koblenz |Köln | Leipzig | Mannheim | Marl | München | Münster | Neuss | Nürnberg | Stuttgart | Wesel | Wuppertal

Studienzeitmodelle

Die FOM bietet ihren Studierenden unterschiedliche Studienzeitmodelle im Präsenzkonzept an. So können die Studierenden aus den Studienzeitmodellen dasjenige wählen, das am besten zu ihnen passt um berufliche Verpflichtungen und Privatleben in Einklang zu bringen.

Abend- und Samstags-Studium
Der Vorteil des Abend-und Samstags-Studiums ist die zeitliche Flexibilität. Sie können beispielsweise – abhängig von Studiengang und -ort – Montag- und Dienstagabend plus Samstag studieren, oder Sie konzentrieren Ihr Studium auf das Ende der Woche: Freitagabend und Samstag. Je nachdem, wie Sie es am besten mit Ihrem Arbeits- und Privatleben vereinen können.

Abend-Studium
Das Abend-Studium ist das bewährte „klassische“ Zeitmodell für das Bachelor-Studium neben dem Beruf bzw. neben der Ausbildung. Die Vorlesungen finden außerhalb der regulären Arbeitszeiten am Abend statt. Um Ihre Flexibilität zu erhöhen und um Ihren zeitlichen Bedürfnissen gerecht zu werden, bietet die FOM Ihnen die Möglichkeit, die Vorlesungen direkt an Ihren Arbeitstag anzuknüpfen. Ein Vorteil dieser Variante ist das vorlesungsfreie Wochenende.

Tages-Studium
Das Tages-Studium ist die Alternative zum Abend- und Wochenend-Studium. Es wurde speziell für die FOM Bachelor-Studiengänge konzipiert. Bei diesem Studienmodell studieren Sie in der Regel tagsüber an zwei Tagen in der Woche. Die drei anderen Tage sind vorlesungsfrei und können komplett für eine berufliche Tätigkeit genutzt werden. Das Modell ist vor allem für Teilzeit-Berufstätige sowie Azubis, Trainees und Praktikanten interessant: Die einen müssen ihre Berufstätigkeit nicht für ein Bachelor-Studium unterbrechen, die anderen können wertvolle Berufserfahrungen sammeln und Gelerntes direkt in der Praxis umsetzen.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter FOM Hochschule für Oekonomie & Management anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Die Zukunft kommt. Mit Sicherheit.

Mit über 57.000 Studierenden ist die FOM, Deutschlands Hochschule für Berufstätige, eine der größten Hochschulen Europas. Sie ist eine Initiative der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft mit Sitz in Essen. Die FOM bietet Berufstätigen die Möglichkeit, berufsbegleitend zu studieren, ohne ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen oder aufgeben zu müssen. Das Angebot umfasst mehr als 40 praxisorientierte Studiengänge aus den Hochschulbereichen Wirtschaft & Management, Wirtschaft & Psychologie, Wirtschaft & Recht, Gesundheit & Soziales, IT-Management sowie Ingenieurwesen. Alle Bachelor- und Master-Abschlüsse der FOM sind sowohl staatlich als auch international anerkannt.

Seit rund 30 Jahren bietet die FOM Hochschule Berufstätigen das ausbildungs- und berufsbegleitende Studium im etablierten Präsenzkonzept an. Die Lehrveranstaltungen finden in unterschiedlichen Studienzeitmodellen - darunter im Abend-, Tages- und Samstags- sowie vereinzelt auch das Blockstudium - an einem der 35 Hochschulzentren in Deutschland sowie in Wien statt. Zum Wintersemester 2021 erweitert sie zudem ihr Studienangebot um das digitale Live-Studium, bei dem Vorlesungen online aus multifunktionalen FOM Studios gesendet werden. Dieses setzt neue Standards in der Hochschullehre, da das Studium auch didaktisch optimal auf das digitale Live-Studium angepasst wurde.

Praxisnähe wird an der FOM großgeschrieben: Die Hochschule steht in engem Kontakt zu über 1.000 Kooperationsunternehmen, darunter Konzerne wie Bertelsmann, IBM, Siemens und die Telekom und viele Mittelständler. Viele Unternehmensvertreter engagieren sich in den Gremien der Hochschule und liefern wichtige Impulse für die Einrichtung neuer Studienzentren und die Entwicklung neuer Studiengänge.

Eine gut strukturierte Organisation ist die Grundlage für hohe Qualität in Lehre und Forschung: Rektorat, Studien- und Fachleiter sowie Dekane stellen sicher, dass die Curriculae der Hochschule jederzeit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechen.

Ein Gesamtkonzept, das überzeugt: Seit 2004 erhielt die FOM regelmäßig das Siegel des Wissenschaftsrats. Ebenfalls positiv fällt die Bewertung der FIBAA aus: Seit 2012 ist die FOM Hochschule systemakkreditiert. Damit hat sie ihren Platz im Kreis der Hochschulen mit dem besten Qualitätsmanagement bestätigt. Zudem ist die staatliche Anerkennung der FOM Hochschule im Juli 2020 für weitere zehn Jahre vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen verlängert worden.

Kontakt

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Leimkugelstraße 6
45141 Essen
Deutschland

E-Mail: studienberatung@fom.de
Tel.: 0800 195 95 95 (gebührenfrei)