Anzeige
Bachelor of Science

Management und Technik

Informationsmaterial anfordern
Bachelor
Fachhochschule
7 Semester
Vollzeit
75 Euro Semesterbeitrag

Das Bachelor-Studium

Das MuT-Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der FHW verbindet die beiden Disziplinen Elektro- und Informationstechnik sowie die Betriebswirtschaftslehre. Durch die interdisziplinäre Ausbildung im Bereich des Managements und der Technik unterstützt der Wirtschaftsingenieur die Kommunikation zwischen beiden Bereichen. Sie lernen zum einen die Sprache der Ingenieure und die mit den jeweiligen Themen verbundenen Herausforderungen. Zum anderen sind Sie in der Lage, auf hohem Niveau mit dem Management zu kommunizieren, indem sie die Komplexität einer technischen Fragestellung so reduzieren, dass sie darstellbar und verständlich ist. Diese Fähigkeiten machen Wirtschaftsingenieure zu begehrten Generalisten, die in beiden Welten zu Hause sind. Aufgrund der Vielseitigkeit und großen Interdisziplinarität gelten Wirtschaftsingenieure als begehrte Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt.

Es handelt sich um ein modular aufgebautes Studium. Dieses setzt sich aus Pflicht-, Wahl- und Schwerpunktmodulen zusammen. Alle technischen Fächer werden von praktischen Laborveranstaltungen begleitet, um den Praxisbezug zu erhöhen. In kleinen Gruppen wird dabei eine individuelle Betreuung der Studierenden sichergestellt. Alle Labore haben eine moderne Ausstattung. Ein erhöhter Praxisbezug wird durch das 20-wöchige Praxissemester sichergestellt. Da dieses in einem ausländischen Unternehmen absolviert werden muss, wird zugleich die interkulturelle Kompetenz erhöht und die Sprache gefestigt.

Berufsbild und Karrierechancen

Wirtschaftsingenieure haben eine Vielzahl von Berufsfeldern und Karrierechancen auf dem Arbeitsmarkt. Die Vielseitigkeit und Interdisziplinarität macht sie zu begehrten und gut bezahlten Fachkräften. Der Einsatz kann in vielen verschiedenen Bereichen und Branchen erfolgen. Im Studienverlauf haben Sie vielseitige Wahl- und Spezialisierungsmöglichkeiten, so dass Sie sich bereits frühzeitig im Studium klar darüber werden sollten, in welchem Berufsfeld Sie nach dem Studium tätig werden wollen.

Mögliche Berufsfelder sind:

  • Controlling und Rechnungswesen
  • Vertrieb und Marketing
  • Einkauf
  • Qualitätsmanagement
  • Projektplanung und –management
  • Prozessmanagement
  • Personalmanagement
  • Logistik
  • IT-Systemadministration
  • Produktion und Fertigung
  • Produkt- oder Prozessmanagement
  • Mitglied der Geschäftsführung eines kleinen/mittleren Unternehmens
  • Technikmanager eines Gründerzentrums, Kompetenzzentrums oder Forschungsinstitutes

Studienplan und Studienschwerpunkte

Pflichtmodule

  • Mathematik und Physik
  • Technische Grundlagen 1: Elemente der Informatik
  • Technische Grundlagen 2: Elektrotechnische Grundlagen
  • Allgemeine BWL (Personal / Organisation / Marketing)
  • Technisches Englisch und Wirtschaftsenglisch
  • Technische Grundlagen 3: Betriebssysteme und Datennetze
  • Technische Grundlagen 4: Grundlagen der Digitaltechnik und Mikroprozessoren
  • Bilanzierung
  • Investition und Finanzierung
  • Soft Skills 1: Selbst- und Zeitmanagement
  • Soft Skills 2: Verfassen von Fachtexten
  • Soft Skills 3: Präsentationstechniken
  • Soft Skills 4: Gesprächs- und Verhandlungstechniken
  • Kosten-/Leistungsrechnung
  • Volkswirtschaftslehre
  • Zweite Fremdsprache: Spanisch, Chinesisch
  • Projektmanagement 1: Grundlagen des Projektmanagements
  • Konstruktion und Fertigung
  • Projekt 1: Interdisziplinäres Projekt
  • Grundlagen des Qualitätsmanagements
  • Projekt 2: Vertiefungsprojekt
  • Fabrikbetriebslehre
  • Projektmanagement 2: Projektmanagement in der Produktentwicklung/ Projektmanagement im internat. Umfeld
  • Bachelorarbeit/Kolloquium

Schwerpunkt BWL

  • Controlling
  • Marketing
  • Wirtschaftsinformatik
  • Personalmanagement

Schwerpunkt Technik

  • Automation und Fertigung
  • Energiewirtschaft

Wahlpflichtmodule Technik

  • Crazy Car
  • Spezielle Gebiete der Mathematik
  • Bussysteme und Kommunikationsnetze
  • Software Engineering/Algorithmen und Datenstrukturen
  • Fertigung in der Elektronik/Statistik für Produktion und Entwicklung
  • Digitale Bildverarbeitung/Robotik
  • Grundlagen Elektrischer Energietechnik
  • Einführung in die Thermodynamik
  • Windenergietechnik
  • Automatisierungstechnik
  • Risikomanagement

Wahlpflichtmodule

  • Business Process Management
  • Supply Chain Management
  • Lean Engineering/Lean Administration

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Der Studiengang MuT ist zulassungsfrei und mit der Fachhochschulreife studierbar. Die Bewerbung an der FHW ist immer zum Wintersemester möglich. Bewerbungszeiten sind von Anfang Mai bis zum 15. Juli des Jahres.

Formale Voraussetzungen

Um ein Studium an unserer Fachhochschule aufzunehmen ist ein 8-wöchtiges Grundpraktikum erforderlich. Das Grundpraktikum dient vornehmlich der Erkundung des zukünftigen Berufsfeldes und soll einen Einblick in technische, wirtschaftliche und soziale Gegebenheiten eines Unternehmens enthalten. Das Grundpraktikum sollte im Wesentlichen vor Studienbeginn absolviert sein und muss spätestens zum Vorlesungsbeginn des vierten Semesters vollständig nachgewiesen werden.  Im Studiengang MuT müssen mindestens drei der folgenden Tätigkeitsbereiche abgedeckt sein: Mechanische Grundpraxis, elektrotechnische Grundpraxis, elektrotechnische Fachpraxis, betriebswirtschaftliche Grundpraxis. Der Anerkennungsantrag ist Anlage der Grundpraktikumsrichtlinie. Das Grundpraktikum entfällt, wenn bereits eine einschlägige Berufsausbildung absolviert wurde.

Persönliche Voraussetzungen

Beim MuT-Studium handelt es sich um einen anspruchsvollen Studiengang, weil er vielseitige Kenntnisse erfordert. Eine gewisse Affinität zu Mathematik und Naturwissenschaften, den sog. MINT-Fächern wird ebenso vorausgesetzt wie wirtschaftliche Themen und Sprachen. Dabei ist ein Interesse für technische und betriebswirtschaftliche Fragestellungen grundlegend. Ein analytisches Denkvermögen und die Bereitschaft sich schnell in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten kann hilfreich sein, um kreative Lösungsansätze zu finden. Zuletzt ist auch das Kommunikationsvermögen eine wichtige Grundlage, denn Absolventen stehen im permanenten Austausch mit ihrem Team, dem gesamten Unternehmen und den Kunden.

Einblicke in den Studienbetrieb

Projektarbeiten

Im Studienverlauf bearbeiten die Studierenden zwei Projekte und wenden dabei Tools zum Projektmanagement sowie deren Dokumentation an und festigen die Arbeit Projektteams. Die Projekte werden jedes Jahr von der Studiengangsleitung vorgestellt. Welches der angebotenen Projekte bearbeitet wird, ist den Studierenden freigestellt.

Exkursionen

Im Verlauf des Studiums besuchen die Dozenten mit den Studierenden verschiedene Exkursionen.

Gastvorträge

Bewerbungstraining: Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Praxissemestervorbereitung“ durch Prof. Ebberg, wird in jedem Jahr ein praxisnaher Vortrag zum Bewerbungstraining organisiert.

Labore

In diesem Bereich erhalten Sie zukünftig einen kurzen Einblick über die Aktivitäten der Studierenden in den einzelnen Laborveranstaltungen des 1. Semesters.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Fachhochschule Westküste, Hochschule für Wirtschaft und Technik anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Die FH Westküste ist die jüngste und modernste der öffentlichen Hochschulen Schleswig-Holsteins. Gegründet 1993 blickt sie trotz ihrer recht kurzen Geschichte auf ein rasantes Wachstum zurück und hat sich als feste Größe in der Hochschullandschaft etabliert. Wir bekennen uns zum Profil einer Fachhochschule und verstehen uns als innovativ, persönlich und dynamisch. Derzeit studieren knapp 2.000 junge Frauen und Männer aus der Region und dem gesamten Bundesgebiet sowie dem Ausland auf dem Campus in Heide. Die FH Westküste ist zudem mit etwa 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber der Region.

Die FHW vereint zwei Fachbereiche (Wirtschaft und Technik) mit einem vielfältigen Angebot von Bachelor- und Masterstudiengängen. Alle Studiengänge eint die Ausrichtung auf die Erfordernisse des Arbeitsmarktes. Die Hochschule kooperiert eng mit der regionalen Wirtschaft und pflegt zahlreiche nationale und internationale Beziehungen, u.a. zu 39 Partnerhochschulen weltweit. Fester Bestandteil der Bachelor- Studiengänge ist ein Praxissemester, innerhalb dessen die Studierenden erste tiefere Einblicke in potentielle Berufsfelder sammeln und Einstiegsmöglichkeiten in den Betrieb prüfen können.

Die umfangreichen, vielfältigen und anwendungsorientierten Forschungsaktivitäten der Hochschule und ihrer Institute unterstützen durch intensiven Wissenstransfer und verschiedene Kooperationsprojekte unsere Verankerung in der Region und „öffnen Türen“, unsere Absolventinnen und Absolventen als Fachkräfte in Schleswig-Holstein zu halten.

Kontakt

Fachhochschule Westküste, Hochschule für Wirtschaft und Technik
Fachbereich Technik
Fritz-Thiedemann-Ring 20
25746 Heide
Deutschland

E-Mail: mut@fh-westkueste.de
Tel.: +49 (0) 481 8555-336