Anzeige
Bachelor of Science

Psychologie

Informationsmaterial anfordern
Bachelor
Hochschule
6 Semester
Vollzeit

Das Bachelor-Studium

Der akkreditierte und staatlich anerkannte Studiengang bildet die ganze Bandbreite der Psychologie ab und bietet Ihnen eine fundierte wissenschaftliche Ausbildung. Damit qualifiziert er Sie sowohl für eine erste psychologisch-orientierte Berufstätigkeit als auch für einen weiterführenden Master-Studiengang. Das Programm kombiniert die traditionellen Grundlagenfächer mit anwendungsorientierten Studienschwerpunkten, so dass Sie Ihr Studium entsprechend Ihrer persönlichen Ziele und Interessen vertiefen können. In den ersten beiden Semestern widmen Sie sich den Grundlagen der Psychologie wie Persönlichkeitspsychologie, Sozialpsychologie oder Entwicklungspsychologie. Ab dem dritten Semester studieren Sie vertieft wahlweise drei der vier Studienschwerpunkte

  • Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Gesundheitspsychologie
  • Klinische Psychologie
  • Pädagogische Psychologie

Zusätzlich erwerben Sie die für psychologische Tätigkeiten wesentliche Expertise in psychologischen Methodenfächern (Statistik, Forschungsmethoden und Diagnostik). Dies befähigt Sie, mit Abschluss Ihres Studiums psychologische Fragestellungen zu erkennen und Lösungen zu entwickeln – sowohl für wissenschaftliche als auch für konkrete praktische Aufgaben.

Berufsbild und Karrierechancen

Mehrere Berufsfelder eröffnen Bachelorabsolventen der Psychologie spannende Aufgaben. Hier können Sie als Absolvent Ihre psychologische Expertise beispielweise in der Beratung, der Diagnostik und der Evaluation von Maßnahmen einsetzen. So stellen im pädagogischen Bereich Bildungs- und Sozialeinrichtungen wichtige Arbeitgeber dar. Dabei sind beispielsweise psychologische Tätigkeiten im Rahmen der Schulpsychologie und der Lerntherapie möglich.

Gesundheitsbehörden und Rehabilitationskliniken bieten im gesundheitspsychologischen Bereich interessante Arbeitsfelder für Psychologen und Psychologinnen. Gerade vor dem Hintergrund der wachsenden Bedeutung von Prävention und Gesundheitserhaltung finden sich hier spannende und vielfältige Aufgaben. Der wirtschaftspsychologische Bereich bietet weitere interessante Herausforderungen, besonders im Personalwesen und in der Marktforschung.

Die Klinische Psychologie als klassisch-traditionelles Betätigungsfeld stellt eine weitere berufliche Option dar. Nach der klinischen Schwerpunktsetzung im Bachelorstudium haben Sie die Möglichkeit, psychologische Routineaufgaben im Bereich der Klinischen Psychologie – in der Regel unter der Verantwortung einer/eines Diplom-Psychologen oder eines Kollegen mit Masterabschluss – zu übernehmen.

Studienplan und Studienschwerpunkte

1. Semester

  • Einführung in die Psychologie und psychologische Methoden
  • Statistik I
  • Allgemeine Psychologie I
  • Biologische Psychologie I
  • Differentielle Psychologie und Persönlichkeitspsychologie I

2. Semester

  • Biologische Psychologie II
  • Differentielle Psychologie und Persönlichkeitspsychologie II
  • Sozialpsychologie I
  • Durchführung und Präsentation empirischer Untersuchungen
  • Statistik II
  • Entwicklungspsychologie – Kindes- und Jugendalter
  • Allgemeine Psychologie II a

3. Semester

  • Sozialpsychologie II
  • Entwicklungspsychologie – Erwachsenenalter
  • Allgemeine Psychologie II b
  • Grundlagen der Testtheorie und der psychologischen Diagnostik
  • Basis-Anwendungsfach (3 der 4 Module sind zu belegen)
    • Arbeits- und Organisationspsychologie
    • Klinische Psychologie
    • Pädagogische Psychologie
    • Gesundheitspsychologie

4. Semester

  • Empirisch Experimentelles Praktikum
  • Diagnostische Verfahren
  • Basis-Anwendungsfach (3 der 4 Module sind zu belegen)
    • Arbeits- und Organisationspsychologie
    • Klinische Psychologie
    • Pädagogische Psychologie
    • Gesundheitspsychologie

5. Semester

  • Nebenfach (Einführung in die BWL / Gründungsmanagement / Organisation und Personal / Wirtschaftsinformatik)
  • Aufbau-Anwendungsfach (die 3 Aufbaufächer des 5. Semesters sind fortzuführen)
    • Arbeits- und Organisationspsychologie
    • Klinische Psychologie
    • Pädagogische Psychologie
    • Gesundheitspsychologie

6. Semester

  • Praktikumsmodul
  • Bachelor-Thesis & Disputation

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife / Fachhochschulreife oder Berufsausbildung + mindestens dreijährige Berufserfahrung.
  • Ausnahmen im Rahmen des Niedersächsischen Hochschulgesetzes möglich.

Studiengebühren

  • 700,- Euro monatlich
  • 420,- Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)
  • 1.000,- Euro Prüfungsgebühren (einmalig pro Studiengang)

Einstieg ohne Risiko – Studium einfach ausprobieren

Den Studienstart erleichtert die Aktion Einstieg ohne Risiko: Studienanfänger haben die Möglichkeit, sich drei Monate von dem Konzept der PFH zu überzeugen. Sollten sich Ihre Erwartungen nicht erfüllen, erstattet die Hochschule die Studiengebühren zurück.

Ihre Vorteile

  • Hochschulinternes Auswahlverfahren
  • Offene Hochschule
  • Individuelle Betreuung in kleinen Lerngruppen
  • Anwendungsorientierte Schwerpunkte
  • Akkreditiert und staatlich anerkannt
  • Vom Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen anerkannt
  • Studieren in der Hochschulstadt Göttingen

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter PFH Private Hochschule Göttingen anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Die PFH Private Hochschule Göttingen wurde 1995 vom Niedersächischen Wissenschaftsministerium anerkannt und ist somit die älteste private, staatlich anerkannte Hochschule Niedersachsens. Anstoß zu ihrer Gründung war der Gedanke, mit einer rein privatwirtschaftlich finanzierten Hochschule neue Impulse im Bereich Wissenschaft und Lehre zu setzen und ein Studienangebot an realen Bedürfnissen der Wirtschaft zu orientieren. Im Jahre 2007 wurde die PFH von der Zentralen Evaluations- und Akkreditierungsagentur (ZEvA) institutionell akkreditiert. Anfang 2014 hat der Wissenschaftsrat die PFH institutionell reakkreditiert. Durch die intensive Ausbildung von qualifiziertem Führungskräftenachwuchs leistet die Hochschule seitdem einen aktiven Beitrag zur Wettbewerbssicherung Deutschlands als Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort. Diesen Ansprüchen wird die PFH durch konsequente Praxisorientierung, ausgeprägte Internationalität und durch die Entwicklung innovativer Lehrangebote gerecht.

Als unternehmerisch geführte Hochschule ist ein wesentlicher Eckpfeiler der Ausrichtung der PFH die Ausbildung von unternehmerischem Nachwuchs. Die Aktivitäten rund um diese Thematik sind gebündelt im ZE Zentrum für Entrepreneurship. Die Vermittlung von Entrepreneurship-Inhalten bzw. unternehmerische Handlungskompetenz als Schlüsselqualifikation zieht sich quer durch sämtliche Fachbereiche der PFH.

Kontakt

PFH Private Hochschule Göttingen

Weender Landstraße 3-7
37073 Göttingen
Deutschland

E-Mail: info@pfh.de
Tel.: +49 (0)551 54700-100