Anzeige
Bachelor of Science

Stadt- und Raumplanung

Informationsmaterial anfordern
Bachelor
Fachhochschule
6 Semester
Vollzeit

Das Bachelor-Studium

Die Stadt- und Raumplanung beschäftigt sich mit den vielfältigen Bedürfnissen der Gesellschaft an die bebaute und unbebaute Umwelt und den sich daraus ergebenden Nutzungskonflikten und Handlungsmöglichkeiten, u.a. in den Bereichen Siedlungsentwicklung, Ökonomie, Freizeit und Erholung, Mobilität, Naturschutz sowie Wasser- und Abfallwirtschaft. Stadt- und Raumplanerinnen und -planer versuchen gegensätzliche Nutzungsansprüche an den Raum abzuwägen, Konflikte zu vermeiden und Planungsprozesse zu initiieren, zu begleiten und zu koordinieren. Sie entwickeln sowohl Lösungsansätze und Strategien und begleiten die Umsetzung von Maßnahmen und Konzepten.

Der Studiengang setzt seinen Schwerpunkt auf eine integrierte Sichtweise von Stadtentwicklung und Stadtumbau, in der soziale, ökologische, ökonomische und kulturelle Aspekte gleichberechtigt berücksichtigt werden. Sehr wichtig sind dabei kooperative Handlungsansätze, bei der relevante Akteure insbesondere aus der Zivilgesellschaft und der Wirtschaft an Planungs- und Entwicklungsprozessen beteiligt werden (Urban Governance/ Stadtmanagement). Die spezifischen Herausforderungen des demografischen Wandels, der Nachhaltigkeit und der Globalisierung werden dabei in besonderem Maß berücksichtigt.

Mögliche Arbeitgeber und Einsatzgebiete

Stadt- und Raumplanerinnen und -planer finden sowohl im öffentlichen als auch im privaten Sektor Einsatzbereiche. Eine große Nachfrage besteht in der öffentlichen Verwaltung auf kommunaler und regionaler Ebene sowie Landes-, Bundes- und EU-Ebene und in privaten Planungsbüros. Stadt- und Raumplanerinnen koordinieren räumliche Planungsverfahren und erarbeiten kommunale oder regionale Entwicklungskonzepte und -strategien.

Weitere Beschäftigungsfelder sind u.a. Verbände oder nichtstaatliche Organisationen und Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen. Teamfähigkeit, Flexibilität, projekt- und prozessorientiertes Arbeiten sind Schlüsselkompetenzen, die die Absolventinnen und Absolventen in die berufliche Praxis einbringen. In folgenden Berufsfeldern sind Stadt- und Raumplanerinnen und -planer u.a. tätig:

  • Integrierte Stadtentwicklungsplanung
  • Sektorale Stadtentwicklungskonzepte, z.B. Verkehrs- oder Umweltplanung
  • Kommunale Bauleitplanung
  • Quartiersmanagement und Sozialraumplanung
  • Regional- und Landesplanung
  • Stadt- und Regionalmarketing
  • Dorfentwicklung und Dorferneuerung
  • Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
  • Wirtschaftsförderung
  • Internationale Entwicklungszusammenarbeit

Studienplan und Studienschwerpunkte

1. und 2. Semester

  • Studienprojekt
  • Städtebau / Stadtbaugeschichte
  • Verkehrsplanung
  • Freiraum- und Landschaftsplanung
  • Planungsmethoden / Projektmanagement
  • Raumordnung und Regionalentwicklung
  • Stadt- und Siedlungsplanung
  • Computergestützte Methoden in der Planung
  • Techniken wissenschaftlichen Arbeitens
  • Englisch

3. Semester

  • Studienprojekt
  • Planungsrecht
  • Soziologische und demografische Grundlagen der Stadtplanung
  • Computergestützte Methoden in der Planung
  • Exkursion
  • Wahlfach
  • Englisch

4. Semester

  • Praktikum
  • Sozialraumplanung
  • Stadt- und Regionalökonomie
  • Planungskommunikation
  • Exkursion

5. Semester

  • Studienprojekt
  • Technische Infrastruktur
  • Stadtmanagement und Verwaltungswissenschaften
  • Exkursion
  • Wahlfach

6. Semester

  • Studienprojekt
  • Städtebauförderung und Stadtumbau
  • Exkursion
  • Bachelorarbeit
  • Wahlfach

Zugangsvoraussetzungen

  • deutsche Hochschulzugangsberechtigung

Masterstudium

Im Rahmen des viersemestrigen Masterstudienganges erwerben die Studierenden die Fähigkeiten und Kenntnisse gemäß den Anforderungen der Stadtplanerlisten der Architektenkammern. Zusätzlich sind sie nach Abschluss dieses Studiengangs befähigt, in der Forschung und Wissenschaft tätig zu sein. Wie auch im Bachelorstudiengang bilden die Studienprojekte eine zentrale Grundlage im Studium.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Fachhochschule Erfurt anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Der Titel "University of Applied Sciences" (Universität der angewandten Wissenschaften) macht international deutlich, wofür auch die Fachhochschule Erfurt steht: Die Verbindung von wissenschaftlicher Ausbildung und praxisorientierten Anwendungen. Die neuen Studienangebote Bachelor und Master garantieren ein effektives, straffes Studium, das den schnellen Weg in die berufliche Praxis ermöglicht und zugleich die Möglichkeiten weiterer akademischer Bildung eröffnet.

Die Fachhochschule Erfurt wurde am 01.10.1991 gegründet. Heute ist sie eine etablierte, moderne und praxisorientierte Hochschule mit einem guten Ruf und einem modernen Leitbild. Vordere Plätze in nationalen Rankings (bspw. zur Einhaltung der Regelstudienzeit) die zahlreichen fruchtbaren Kontakte zur Wirtschaft, die intensive Vernetzung in Stadt und Region sowie eine wachsende internationale Ausstrahlung unterstreichen dies. Besonders hervorzuheben ist die sehr gute Zusammenarbeit mit den unterschiedlichsten regionalen und kommunalen Unternehmen, Institutionen sowie Einrichtungen.

Alle ProfessorInnen und Beschäftigten der Fachhochschule Erfurt arbeiten engagiert daran, den guten Ruf weiter auszubauen. Bereits jetzt kommt eine große Anzahl der Studierenden von außerhalb Thüringens. Mit der Etablierung neuer und innovativer sowie der flexiblen Fortentwicklung traditioneller Studiengänge reagiert die Hochschule auf die immer schneller wechselnden Erfordernisse an eine moderne, praxisorientierte und zeitgemäße Ausbildung der Studierenden. So ist die Fachhochschule Erfurt gleichzeitig eine Hochschule mit Tradition und mit Zukunft.

Kontakt

Fachhochschule Erfurt

Altonaer Straße 25
99085 Erfurt
Deutschland

E-Mail: beratung@fh-erfurt.de
Tel.: 0361 6700-834