Anzeige
BTB-Abschluss-Zertifikat

Stressmanagement (Entspannungspädagoge/-in mit zusätzlicher Fachrichtung Burnout-Prävention)

Informationsmaterial anfordern
Lehrgang
Institut
15 Monate
berufsbegleitend
Fernlehrgang

Der Lehrgang

Die Kombination der Ausbildungen Entspannungspädagogik und Burnout-Prävention zu einem Gesamtlehrgang im Stressmanagement bietet sich an, um die in der Entspannungspädagogik erlernten praktischen Übungen im Autogenen Training und der Progressiven Muskelrelaxation auch in der Arbeit in der Burnout-Prävention zu nutzen, z. B. in Kursen.

Burnout ist ein Phänomen großer Arbeitsverdichtung, zunehmender Angst und zunehmenden Zeitdrucks, dem immer öfter Menschen nicht gewachsen sind. Durch die Verknüpfen von Entspannung und Burnout-Prävention ist es Ihnen nach unserem Kurs zur Stressbewältigung möglich, Ihren Klienten gezielte Hilfestellungen für das Stressmanagement in ihrem Alltag zu geben. Entspannungsverfahren sind dabei eine mögliche Strategie zur Stärkung eigener Ressourcen und Kompetenzen Ihrer Kunden, die dabei helfen, einen souveränen Umgang mit Stress bzw. Stresssituationen und den gestiegenen Anforderungen des beruflichen Alltags zu entwickeln.

Alle Lerninhalte der Burnout-Prävention können Sie auch unmittelbar auf sich selbst anwenden und werden dabei Ihre Methoden und eigenen Fähigkeiten zur Selbstregulation im Sinne eines Trainings weiter entwickeln. Gleichzeitig können Sie diese Erfahrungen und Techniken für Ihre Arbeit in der Beratungspraxis als Trainer zur Stressbewältigung umsetzen und profitieren davon, alle Methoden einmal „am eigenen Leib“ erfahren zu haben. Unsere Fortbildung im Stressmanagement beinhaltet deshalb 4 Praxisseminare im Autogenen Training sowie der Progressiven Muskelrelaxation als eigene Trainings mit dem Ziel der Weitervermittlung der Methoden, z. B. in Kursen zur Stressbewältigung.

Zielgruppe

Der Lehrgang ist vor allem als Zusatzqualifikation für Personengruppen interessant, die in ihrem beruflichen Umfeld einen aktiven Beitrag zur Stressbewältigung und Burnout-Prävention leisten können. Aber auch für interessierte Quereinsteiger, die eine selbstständige Tätigkeit anstreben, ist der Lehrgang gut geeignet.

  • Angehörige pädagogischer, sozialer, psychologischer oder medizinischer Berufe (als Zusatzqualifikation)
  • Psychologische Berater, Psychologen, Psychotherapeuten
  • Mitarbeiter von Pflege- und Betreuungsdiensten
  • Heilpraktiker und (Betriebs-)Ärzte

Inhalte der Ausbildung

Modul Entspannungspädagoge

  • Erlernen der Unter- und Mittelstufe des Autogenen Trainings mit dem Ziel der Weitervermittlung sowie der Grundlagen der Progressiven Muskelrelaxation
  • Grundlagen des Nerven-, Hormon- und Muskelsystems und der vegetativen Abläufe der Entspannung
  • Pädagogische Grundlagen, Erarbeitung eigenständiger Seminarkonzepte
  • Psychologische Grundlagen: Entwicklungs-, Persönlichkeits- und Sozialpsychologie, Kommunikation und Gesprächsführung, wichtige psychiatrische Krankheitsbilder
  • Behandlung wichtiger Problemfelder, die bei einem Seminar für Entspannungsverfahren auftreten können: individuelle Stressfaktoren, Zielgruppen, Verhalten als Gruppenleiter usw.
  • Berufs- und Gesetzeskunde

Modul Burnout-Prävention

  • Hintergründe und Begleiterscheinungen
  • Ursachen und Zusammenhänge
  • Diagnose und Strategien zum Ausstieg
  • Souveränität im beruflichen Alltag durch Selbstregulation
  • Praktische Umsetzung der Burnout-Prävention
  • Burnout-Prävention durch Lebenspflege

Dauer, Beginn und Lernaufwand

Ausbildungsdauer
15 Monate Regelstudienzeit (individuelle Absprachen sind möglich)

Ausbildungsbeginn
Jederzeit; die Ausbildung kann berufsbegleitend absolviert werden.

Lernaufwand

  • ca. 5 Stunden pro Woche für die Bearbeitung der Studienbriefe
  • zusätzlich ca. 2 Stunden pro Woche für das praktische Üben des Autogenen Trainings und der Progessiven Muskelrelaxion

Lernmaterial

  • 25 Studienbriefe mit Übungen, Aufgaben und Praxisbeispielen
  • 3 CDs mit Übungen und Textmaterial
  • Zwischentests nach jedem Studienbrief

Seminare

  • Entspannungspädagogik: 4 Praxisseminare (in der Regel Samstags)
  • 2 Sonntagsvorlesungen zur Kommunikation und Beratung (Teilnahme empfohlen)

Veranstaltungsorte

  • Praxisseminare Entspannungspädagogik: Hannover, Hemsbach (bei Mannheim), München oder Schwelm (bei Wuppertal) (zur Auswahl)
  • kostenlose Sonntagsvorlesungen: Hannover, Wuppertal, Mannheim oder München (zur Auswahl)

Abschluss

  • 2 schriftliche und 1 praktische Abschlussprüfung
  • 2 Studienbescheinigungen mit Aufführung aller Ausbildungsinhalte
  • 3 BTB-Abschluss-Zertifikate:  
    • "Entspannungspädagoge/in - Seminarleiter/in für Autogenes Training und Progressive Muskelrelaxation"
    • "Burnout-Prävention"
    • "Stressmanagement"

Wenn Sie an den Praxisseminaren der Entspannungspädagogenausbildung nicht teilnehmen, erhalten Sie für diesen Teil der Ausbildung lediglich ein Abschlusszeugnis "Entspannungspädagogik" und kein Zertifikat "Stressmanagement".

Das Besondere an diesem BTB-Lehrgang

Während der Ausbildung zur/m Entspannungspädagoge/in erarbeiten Sie Ihr eigenes Seminarkonzept, so dass Sie direkt in die Praxis einsteigen können.

Weitere Vorteile für BTB-Studenten:

  • kostenfreie Teilnahme an unserem umfangreichen Webinarangebot
  • Berechtigung zur kostenfreien Teilnahme an allen zusätzlichen vom BTB angebotenen Sonntagsvorlesungen
  • kostenfreie 2-jährige Weiterbetreuung durch das BTB nach dem offiziellen Ausbildungsende, falls Sie Ihre Abschlussarbeit in der regulären Dauer nicht absolvieren konnten, dadurch können Sie die Studiendauer flexibel Ihren Bedürfnissen anpassen.
  • Nach erfolgreichem Lehrgangsabschluss erstatten wir Ihnen das erste Jahr Mitgliedschaft im Berufsverband für freie Gesundheitsberufe, der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit und Prävention (DGGP) e. V.
  • Existenzgründungsberatung durch die Schulleitung
  • spezielle Marketingberatung für Ihre spätere Praxistätigkeit durch unsere Spezialisten im BTB-Sekretariat: Herrn Stefan Waloschek (Design Werbemedien) und Herrn Joscha Körschgen (Internetauftritt)

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Lehrgang direkt vom Bildungsanbieter BTB Bildungswerk für therapeutische Berufe anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Das Bildungswerk für therapeutische Berufe kann auf eine über 30-jährige Erfahrung in der therapeutischen Erwachsenenbildung zurückblicken. Wir bieten Ihnen Lehrgänge und Ausbildungen in den Bereichen Gesundheitsvorsorge, Beratung, Therapie, Pflege und Sport an. Dies sind laut aktuellen Untersuchungen besonders schnell wachsende Berufsfelder in Deutschland und bieten Ihnen beste Zukunftschancen! Unter dem Dach des Bildungswerkes für therapeutische Berufe finden Ausbildungen und Lehrgänge in therapeutischen und beratenden Berufen im Gesundheitswesen statt. Die Ausbildungen und Lehrgänge sind konzipiert als Fernlehrgänge, die mit zahlreichen Praxis- und Präsenzveranstaltungen kombiniert werden.

Durch das BTB-Ausbildungssystem können die theoretischen Grundlagen durch eine spezielle Kombination von Studienbriefen, begleitender Fachliteratur, Webinaren und multimedialen Anteilen bequem zu Hause erarbeitet werden. Das spart Zeit und Geld! Die Präsenzseminare werden von Dozenten mit langjähriger Berufserfahrung in ihrem Fachgebiet geleitet. Sie finden in der Regel an Wochenenden und an Orten statt, die auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln bequem zu erreichen sind. Die Termine werden Ihnen langfristig vorher bekanntgegeben, so dass Sie ohne Stress planen können.

BTB-Berufswegweiser - Gehen Sie mit uns auf Erfolgskurs!

Der Eignungs- und Lerntypentest vereinfacht Ihre Wahl der optimalen Weiterbildung sowie Wissensaneignung und der Fortbildungskompass liefert Lehrgangsideen. Zu unserem Berufswegweiser gelangen Sie unter https://www.btb.info/berufswegweiser

Kontakt

BTB Bildungswerk für therapeutische Berufe

Lobirke 1
42857 Remscheid
Deutschland

E-Mail: kontakt@btb.info
Tel.: 02191 / 46431-0