Anzeige
Steuerberater & Hochschulabschluss Master of Laws (LL.M.)

Taxation

Informationsmaterial anfordern
Master
Hochschule
5 Semester
Studium neben dem Beruf
14380.00 Euro

Das Studium

Mit dem Master-Studiengang Taxation verbinden Sie Ihr Studium mit der intensiven Vorbereitung auf das Steuerberaterexamen, sodass Sie die Möglichkeit haben parallel zwei begehrte Abschlüsse zu erlangen - den international anerkannten Master of Laws an der FOM Hochschule sowie den des Steuerberaters bei der jeweils zuständigen Steuerberaterkammer.

Der Kooperationsstudiengang Taxation gliedert sich in drei Phasen.

Phase 1: In den ersten beiden Semestern besuchen Sie Vorlesungen an der FOM Hochschule. Hierdurch vertiefen Sie Ihr steuer- und wirtschaftsrechtliches Wissen unter anderem in der Bilanzierung, im Unternehmensrecht sowie bei Compliance-Themen und entwickeln Ihre Entscheidungs- und Führungsfähigkeiten konsequent weiter.

Phase 2:
Die Vorbereitung auf die Steuerberater-Prüfung erfolgt im dritten und vierten Semester durch die Integration von Vorbereitungslehrgängen unserer Kooperationspartner dem Steuerrechts-Institut Knoll bzw. der Akademie des Steuerberater-Verbands Köln in das Studium. Für beide Varianten übernimmt die FOM Ihre Anmeldung. In dieser Zeit finden keine regulären Vorlesungen an Ihrem FOM Hochschulzentrum statt. In Form von kurzen Präsenz-Repetitorien und einer abschließenden Modulprüfung an der FOM, schließen Sie mit der Vorbereitung der jeweiligen Themenfelder ab. So ist gewährleistet, dass Sie sich in dieser Zeit auf die Vorbereitung für die Steuerberaterprüfung konzentrieren können.

Phase 3:
Nach der Vorbereitungsphase haben Sie im fünften Semester die Möglichkeit sich zur Prüfung bei der Steuerberaterkammer bzw. der Steuerberaterprüfungsstelle in Ihrer Region anzumelden, um den Abschluss des Steuerberaters zu erwerben. Die Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen erfolgt in diesem Fall durch die jeweilige Steuerberaterkammer bzw. der Steuerberaterprüfungsstelle. Parallel dazu verfassen Sie Ihre Master-Thesis und schließen Ihr Studium zum Master of Laws nach bestandenem Kolloquium ab.

Nach Abschluss des Studiums sind Sie optimal darauf vorbereitet, anspruchsvolle Tätigkeiten und Führungspositionen beispielsweise in Finanz- und Steuerabteilungen von Unternehmen, Verbänden und nach Bestehen der Prüfung zum Steuerberater anderen steuerberatenden Berufen zu übernehmen.

Studieninhalte

1.Phase:
Präsenzveranstaltungen an der FOM Hochschule
Sie vertiefen Ihr steuer- und wirtschaftsrechtliches Wissen unter anderem in der Bilanzierung, im Unternehmensrecht sowie bei Compliance-Themen und entwickeln Ihre Entscheidungs- und Führungsfähigkeiten konsequent weiter.

1. Semester

Entscheidungsorientiertes Management

  • Klassische Entscheidungslehre als Bezugsrahmen für Managemententscheidungen
  • Managemententscheidungen aus psychologischer Sicht
  • Managemententscheidungen im Strategiekontext

Einführung Ertragsteuern

  • Überblick über die verschiedenen Ertragssteuern
  • Einkommensteuer
  • Körperschaftsteuer
  • Gewerbesteuer

Gesellschafts- und Unternehmensrecht

  • Gesellschaftsformen und Rechtsformwahl
  • Recht der Personengesellschaften
  • Recht der Körperschaften
  • Umwandlungsrecht

2. Semester

Führung & Nachhaltigkeit [INT]

  • Führungstheorien, -stile, -techniken und -instrumente
  • Normative & Strategische Unternehmensführung als Ausgangspunkt für Diversitäts- und
    Nachhaltigkeitsaspekte
  • Verankerung von Nachhaltigkeit in der
    Wertschöpfungskette
  • Ethische Aspekte bzgl. Führung und Nachhaltigkeit

Einführung Handels- und Steuerbilanzen

  • Handelsbilanzrecht: Buchführungs- und Bilanzierungspflichten nach dem HGB
  • Möglichkeiten und Grenzen handelsrechtlicher Jahresabschlusspolitik
  • Einführung in das Bilanzsteuerrecht

Wirtschaftsstrafrecht & Compliance

  • Wirtschaftsdelikte und Steuerstrafrecht
  • Ziel, Funktion und Bedeutung von Compliance
  • Überblick über wichtige Compliance-
    relevante Themenfelder
  • Compliance Managementsysteme

Transfer Assessment¹: Transferbericht 1

2. Phase:
Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung²

Sie nehmen am Fernunterricht, Klausurenvorbereitungskurs und Klausurenkurs des Steuerrechts-Institut KNOLL teil und bekommen die Lehrmaterialien nach Hause gesendet (alle drei Kurse finden als Fernlehrgang statt). Sofern Sie am FOM Hochschulzentrum in Köln und Bonn eingeschrieben sind, haben Sie die Wahl, an den Lehrgängen des Steuerrechts-Instituts KNOLL oder am Präsenzkurs „Grundlehrgang“ (inklusive Klausurenvorbereitung) der Akademie für Steuer- und Wirtschaftsrecht des Steuerberater-Verbandes Köln teilzunehmen³. Sie entscheiden sich vor Studienbeginn für eine der Möglichkeiten. Für beide Varianten übernimmt die FOM Ihre Anmeldung. In dieser Phase absolvieren alle Studierenden zusätzlich Kurz-Repetitorien an der FOM. Hier finden auch die Modulprüfungen statt.

3. Semester

Einkommensteuerrecht

  • Steuerliche Behandlung von Gebäuden
  • Steuerliche Behandlung von wiederkehrenden Bezügen und Veräußerungsgeschäften
  • Einkommensteuerliche Folgen im Erbfall
  • + Kurz-Repetitorium und Prüfung an der FOM

Verfahrensrecht

  • Wirksamkeit, Bekanntgabe und Korrektur von Steuerverwaltungsakten
  • Einspruchs- und finanzgerichtliche Verfahren
  • Steuerliche Haftung
  • + Kurz-Repetitorium und Prüfung an der FOM

Körperschaftssteuer & Gewerbesteuer

  • Offene und verdeckte Gewinnausschüttungen sowie Einlagen
  • Sonderfälle bei der Einkommensermittlung
  • Hinzurechnung und Kürzung in der Gewerbesteuer
  • + Kurz-Repetitorium und Prüfung an der FOM

Umwandlungssteuerrecht

  • Formwechsel
  • Verschmelzung und Spaltung von Kapitalgesellschaften
  • Einbringungsvorgänge
  • + Kurz-Repetitorium und Prüfung an der FOM

Transfer Assessment¹: Transferbericht 2

4. Semester

Umsatzsteuerrecht

  • Der Umsatzsteuerliche Leistungsaustausch
  • Steuerbefreiungen
  • Vorsteuerabzug und -berichtigung
  • + Kurz-Repetitorium und Prüfung an der FOM


Bilanzsteuerrecht

  • Ansatz- und Bewertungsvorschriften
  • Sonderfälle beim Anlage- und Umlaufvermögen
  • Bilanzänderung und -berichtigung
  • + Kurz-Repetitorium und Prüfung an der FOM

Erbschaftssteuerrecht & internationales Steuerrecht

  • Tatbestände und Berechnung der Erbschaftsteuer
  • Bewertungsregeln des BewG
  • Doppelbesteuerungsabkommen und OECD-Musterabkommen
  • Hinzurechnungsbesteuerung nach AStG und Verrechnungspreise
  • + Kurz-Repetitorium und Prüfung an der FOM

Transfer Assessment¹: Transferbericht 3

3. Phase:
Abschlussprüfungen
Im 5. Semester können Sie die Prüfung zum
Steuerberater an der Steuerberaterkammer in Ihrer Region ablegen?. Parallel dazu verfassen Sie Ihre Master-Thesis und schließen nach bestandenem Kolloquium Ihr Studium mit dem Master of Laws (LL.M.) ab.

5. Semester


Steuerberaterprüfung bei der Steuerberaterkammer bzw. der Steuerberaterprüfungsstelle in Ihrer Region

Master-Thesis und Kolloquium an der FOM Hochschule


1) Die Studierenden werden kontinuierlich dabei unterstützt, die Studieninhalte in ihre eigene berufliche Praxis zu übertragen. Durch verschiedene Methoden analysieren die Studierenden die Anwendbarkeit des Gelernten sowie ihre persönliche Kompetenzentwicklung.
2) Start i.d.R. bereits zum Ende des zweiten Semesters.
3) Beide Kooperationspartner bieten optional und ergänzend auch weitere Vorbereitungskurse zur Steuerberaterprüfung an.
4) Die Anmeldung zur Steuerberaterprüfung erfolgt durch Sie und wird nicht von der FOM vorgenommen. Bitte beachten Sie die
gesonderten Zulassungsbedingungen, welche von der jeweiligen Prüfungsstelle geprüft werden.

Die Anmeldung zur Steuerberaterprüfung hat durch die Studierenden selbständig zu erfolgen und wird nicht von der FOM vorgenommen.
[INT] Alternativ können Sie auch ein FOM Auslandsangebot belegen. Für weitere Informationen kontaktieren Sie das International Office unter 0800 660 88 00.

Voraussetzungen

  • Hochschulabschluss* mit einem wirtschaftswissenschaftlichen oder steuerrechts- oder rechtswissenschaftlichen Anteil von mindestens 60 Credit Points **
  • oder erstes juristisches Staatexamen
  • aktuelle Berufstätigkeit***


Die Zulassungsbedingungen für die Steuerberaterprüfung aus § 36 StBerG sind hiervon unabhängig und getrennt vollständig bei der zuständigen Steuerberaterkammer nachzuweisen. Zu beachten ist, dass für die Zulassung zur Steuerberaterprüfung bestimmte berufspraktische Zeiten abgeleistet sein müssen.
Nähere Informationen finden Sie hier: https://www.bstbk.de/de/steuerberater/steuerberaterIn

Die Kontaktdaten der Steuerberaterkammern in den jeweiligen Bundesländern finden Sie hier: https://www.bstbk.de/de/bstbk/organisation/steuerberaterkammern/index.html

*Abschlüsse von akkreditierten Bachelor-Ausbildungsgängen an Berufsakademien sind hochschulischen Bachelor-Abschlüssen gleichgestellt.

**Die FOM vergibt Credit Points (CP) nach dem Standard des European Transfer and Accumulation System (ECTS). Sie messen den Arbeitsaufwand für das Studium.

***In Ausnahmefällen kann davon abgewichen werden.

Standorte

Angeboten wird der Studiengang an den folgenden Studienzentren:

Aachen | Berlin | Bonn | Bremen | Dortmund | Duisburg | Düsseldorf | Essen | Frankfurt a. M. | Hamburg | Hannover | Köln | München | Stuttgart | Wuppertal

Studienzeitmodelle

Neben dem Beruf zu studieren, ist zweifellos eine organisatorische Herausforderung. Besprechungen, Projekte und Dienstreisen sorgen für volle Terminkalender und fordern von Berufstätigen eine hohe Flexibilität – gerade auch, wenn es darum geht, den Berufsalltag mit einem Studium zu verbinden. Die FOM Hochschule weiß um diese Herausforderungen für ihre Studierenden und hat daher Studienzeitmodelle entwickelt, die sich auf die unterschiedlichen zeitlichen Bedürfnisse der Studierenden einstellen. Bei den meisten Studiengängen und Studienorten können Studierende daher nicht nur ein bestimmtes Zeitmodell wählen – in der Hoffnung, dass es sich mit den beruflichen Verpflichtungen kombinieren lässt – sondern aus mehreren Optionen auswählen.

Abend- und Wochenstudium:

Das Abend- und Wochenendstudium ist das bewährte "klassische" Zeitmodell für das Studium neben dem Beruf oder neben der Ausbildung. Die Vorlesungen finden außerhalb der regulären Arbeitszeiten am Abend und am Samstag statt.

Tages-Studium:

Das Tages-Studium ist die innovative Alternative zum Abend- und Wochenendstudium. Bei diesem Studienmodell studieren Sie in der Regel an zwei Tagen in der Woche tagsüber. Die drei anderen Tage sind vorlesungsfrei und können komplett für eine berufliche Tätigkeit genutzt werden. Das Modell ist vor allem für Teilzeit-Berufstätige sowie Trainees und Volontäre interessant.

Blockmodell:

Derzeit können die Studiengänge „Banking & Finance" sowie „Gesundheits- und Sozialmanagement" an einigen Studienorten auch im Blockmodell studiert werden. Dieses Zeitmodell wurde von der FOM und ausgewählten Kooperationspartnern entwickelt und eignet sich in Absprache mit dem Arbeitgeber vor allem für dual Studierende: Sie arbeiten wie gewohnt in dem Unternehmen, in dem Sie Ihre Ausbildung oder Ihr Trainee-Programm absolvieren, und studieren jedes Semester jeweils zehn Wochen am Stück an der Hochschule.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter FOM Hochschule für Oekonomie & Management anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

FOM - Die Hochschule. Für Berufstätige.

Mit über 50.000 Studierenden ist die gemeinnützige FOM die größte private Hochschule in Deutschland. Sie bietet Berufstätigen die Möglichkeit, sich parallel zum Job akademisch zu qualifizieren und staatlich wie international anerkannte Bachelor- und Master-Abschlüsse zu erwerben. Im Fokus der Lehre stehen praxisorientierte Studiengänge aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaft und Ingenieurwesen.

Die Vorlesungen finden außerhalb der regulären Arbeitszeiten abends und am Wochenende in 29 Studienzentren bundesweit statt. Im Gegensatz zu einem Fernstudium ermöglicht dieses Präsenzkonzept eine optimale Betreuung der Studierenden: Der enge Kontakt zu Professoren und Kommilitonen sorgt für eine hohe Motivation und damit für eine hohe Erfolgsquote. Zudem trainieren die Studierenden im Präsenzstudium Kompetenzen wie Diskussionsfähigkeit und erhalten Routine in Präsentationen.

Eine gut strukturierte Organisation garantiert darüber hinaus die Qualität von Lehre und Forschung an der FOM: Rektorat, Studien- und Fachleiter sowie Dekane stellen sicher, dass die Curricula der Hochschule jederzeit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechen und die Lehrenden ihre didaktischen Fähigkeiten ständig ausbauen.

Ein Gesamtkonzept, das überzeugt: Die FOM erhielt 2004 das Siegel des Wissenschaftsrats. Ebenfalls positiv fällt die Bewertung der FIBAA aus: Die FOM wurde 2012 als erste private und vierte deutsche Hochschule systemakkreditiert. Damit hat sie ihren Platz im Kreis der Hochschulen mit dem besten Qualitätsmanagement bestätigt.

Leitbild

Mit ihren berufs- und ausbildungsbegleitenden Bachelor- und Master-Studiengängen versteht sich die FOM als eine Ergänzung der deutschen Hochschullandschaft. Sie will eine hohe Qualität der zielgruppenorientierten Studienprogramme, eine hohe Qualität in der Lehre, eine hohe Qualität in der anwendungsorientierten Forschung, eine hohe Qualität der studienbegleitenden Serviceleistungen sowie eine zielgruppengerechte Internationalisierung gewährleisten.

Studienorte in ganz Deutschland

Durch Hochschulzentren in ganz Deutschland bietet die FOM ein hohes Maß an räumlicher Flexibilität: Studierende genießen die Vorteile von Präsenzvorlesungen und können – beispielsweise bei einem Jobwechsel – ihr Studium problemlos an einem anderen Studienort fortsetzen. Zu den Studienorten gelangen Sie hier.

Kontakt

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Leimkugelstraße 6
45141 Essen
Deutschland

E-Mail: studienberatung@fom.de
Tel.: 0800 195 95 95 (gebührenfrei)