Bachelor Darstellendes Spiel studieren 39 Bachelor-Studiengänge

Deutschland

23 Studiengänge

Österreich

8 Studiengänge

Schweiz

8 Studiengänge

Das Studium Darstellendes Spiel | Bachelor

Aufbau und Inhalt des Bachelor-Studiums Darstellendes Spiel

Einen zentralen Platz im Studium nehmen individuelle sprachliche, körperliche und musikalische Fähigkeiten und deren Entwicklung ein. So sind meist Module der Sprecherziehung zu absolvieren und es gilt, ein körperliches Grundlagentraining zu absolvieren, das häufig aus verschiedenen Elementen der Bewegungslehre, der Akrobatik, des Jonglierens und der Partnerarbeit besteht. Für die Praxis des Darstellenden Spiels ist es außerdem wichtig, ein intensives Training zur Stimmbildung sowie musikalisches Grundlagentraining zu absolvieren. Die Studierenden befassen sich mit der Textarbeit und den wichtigsten Elementen der szenischen Gestaltung. Das Studium einzelner Szenen und ihrer unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten durchzieht häufig einen Großteil der Ausbildung. Die Entwicklung des körperlichen Ausdrucks umfasst auch den sogenannten Bühnenkampf: Dazu gehören in erster Linie der Fecht-, Schwert- und Faustkampf.

Neben diesen praxisbezogenen Fertigkeiten werden die theoretischen Grundlagen geschaffen. Sie beziehen sich vor allem auf die Geschichte des Schauspiels, die Kunsttheorie oder auf Fragen der ästhetischen Wirkung von Darstellendem Spiel. Auch die Dramaturgie, ihre Rolle und Aufgaben werden analysiert. Praxismöglichkeiten bestehen meist in Form von Auftritten.

Typische Lehrveranstaltungen

  • Grundlagen der Schauspielkunst
  • Grundlagen Darstellung und Spiel: Bühne, Film, TV
  • Theaterwissenschaft
  • Dramaturgie
  • Filmgeschichte und Theatergeschichte
  • Atem, Körper, Stimme und Artikulation
  • Grundlagen szenischer Praxis
  • Selbstmanagement und Präsentation
  • Theatertheorie und Theatergeschichte
  • Sprechen, Mikrophonsprechen und Schauspielgesang
  • Bewegung, Tanz, Akrobatik, Fechten
  • Szenische Improvisation

Berufsaussichten nach dem Bachelor-Studium Darstellendes Spiel

AbsolventInnen des Studiums Darstellendes Spiel werden je nach Vertiefungs- bzw. Schwerpunktrichtung in unterschiedlichen Bereichen der künstlerisch-darstellenden Produktion tätig. AbsolventInnen mit einem Schwerpunkt in Schauspiel arbeiten als SchauspielerInnen an Theatern, Opernhäusern, Schauspielhäusern oder in der Film- und Fernsehbranche. AbsolventInnen mit einem Schwerpunkt in Tanz oder Choreographie werden beruflich im Bühnentanz, im freien Tanz, im Ballett, im Musical oder als ChoreographInnen tätig. Daneben bestehen auch Beschäftigungsmöglichkeiten als SchauspiellehrerInnen an Schauspielschulen sowie als TanzlehrerInenn an Tanzschulen. Ferner werden AbsolventInnen des Studiums Darstellendes Spiel auch in der allgemeinen Theaterpädagogik und der Kunsttherapie tätig.

Ist das Bachelor-Studium Darstellendes Spiel das Richtige für mich?

Jedes Studium stellt spezielle Anforderung an die Studierenden. Für das Darstellendes Spiel- Studium (Berufsfeld gemäß RIASEC-Modell) sind Künstlerische Orientierung, Unternehmerische Orientierung und Soziale Orientierung von Bedeutung. Mit Studienwahltest & StudienwahlBOX kannst du überprüfen, ob dieses Studium zu dir passt.

Als besonders wichtig gilt dabei die Künstlerische Orientierung. Menschen mit diesen Eigenschaften bevorzugen Tätigkeiten, die keinem strikten Schema folgen, nicht eindeutig und offen im Ergebnis sind. Mit sprachlicher, musikalischer, bildender oder körperlicher Kreativität schaffen sie Kunstwerke bzw. Produkte oder künstlerische Selbstdarstellungen. Die ästhetische Erfahrung und Herausforderung sind diesen Menschen wichtig, wobei sie komplex strukturierte Probleme und Aufgaben meist ablehnen.

Ebenso wichtig ist die Unternehmerische Orientierung. Unternehmerische Typen haben eine Vorliebe für Tätigkeiten und Situationen, bei denen sie andere Menschen mit kommunikativen oder anderen Mitteln beeinflussen, überzeugen oder gar manipulieren können. Mit hohem Selbstvertrauen ausgestattet, haben sie Gefallen an Konkurrenzsituationen, wobei sie jedoch Herausforderungen auf intellektueller Ebene eher meiden. Eine traditionelle Wertehaltung lässt diese Menschen mit viel Ehrgeiz nach hohem ökonomischem, sozialen oder politischen Status streben.

Und auch die Soziale Orientierung spielt für dieses Studium eine Rolle. Eine hohe soziale Verantwortung und der Drang nach Beachtung und sozialem Austausch zeichnen Menschen mit dieser Orientierung aus. Die Bewältigung von Aufgaben und Problemstellungen geschieht bei ihnen eher emotional und durch soziale Aktivität als rational oder intellektuell. Die Beschäftigung mit technischen oder wissenschaftlichen Belangen ist ihnen zuwider - was sich unter anderem in der der tendenziellen Abneigung gegenüber der Benutzung von Maschinen oder Werkzeugen ausdrückt. Gute verbale und soziale Befähigungen gehen bei diesen Menschen einher mit einem hohen ethischen Anspruch gegenüber sich und ihrer Umwelt.

22 Hochschulen mit 39 Bachelor-Studiengängen

Alle (39) DEUTSCHLAND (23) ÖSTERREICH (8) SCHWEIZ (8)
1 1 1
weitere Hochschulen anzeigen

Studienorte in:

Alle DEUTSCHLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ