Bachelor Gartenbau studieren 12 Bachelor-Studiengänge

Das Studium Gartenbau | Bachelor

Aufbau und Inhalt des Bachelor-Studiums Gartenbau

In der ersten Phase des Studiums werden den Studierenden üblicherweise naturwissenschaftlich-technische und handwerkliche Grundlagen des Gartenbaus vermittelt. Dazu zählen vor allem die (An-)Organische Chemie, Biochemie, Botanik, aber auch Angewandte Informatik und Gärtnerischer Pflanzenbau. Um für die Anforderungen der Umsetzung gartenbaulicher Maßnahmen gerüstet zu sein, erwerben die Studierenden meist auch Kompetenzen in Technischer Physik oder im Einsatz von Technik im Gartenbau. Da der Handel von Gartenprodukten auch ein wichtiger Bestandteil des Studiums ist, werden den Studierenden auch Kenntnisse der Volks- und Betriebswirtschaftslehre vermittelt. Zudem ist meist auch ein Modul Fachsprache Englisch zu absolvieren.

Den Fächern Ökologie und Umweltkunde sowie der Bodenkunde kommt besondere Bedeutung zu, sie fungieren auch als Bindeglied zur Vertiefungsphase individueller Wahlfächer. Zu diesen zählen etwa die Planung der Produktion, Marketing, die unterschiedlichen Anforderungen, die sich aus dem Bewuchs ergeben: Obst, Gemüse, Zierpflanzen, Ökologischer Gartenbau, Pflanzenschutz, aber auch Fragen der Nährstoffbereitstellung im Boden. Üblicherweise ist gegen Ende des Studiums auch eine praxisbezogene Projektarbeit selbstständig durchzuführen.

Typische Lehrveranstaltungen

  • Allgemeine Botanik
  • Agrarchemie
  • Gartenbauökonomie
  • Standortkunde und Ökologie
  • Grundlagen der Züchtung und Biotechnologie
  • Pflanzenphysiologie
  • Phytomedizin
  • Gemüsebau, Obstbau, Zierpflanzenbau
  • Technik im Gartenbau
  • Bodenkunde und Pflanzenernährung
  • Bewässerung und Automatisierung
  • Ökologischer Anbau

Berufsaussichten nach dem Bachelor-Studium Gartenbau

AbsolventInnen des Studiums Gartenbau werden, meist nach anschließendem postgradualen Studium sowie einer Promotion, in Forschung und Lehre an Berufsschulen, Technikschulen, Fachhochschulen und Universitäten tätig und arbeiten in Forschungs- und Entwicklungsabteilungen der Pflanzenbauforschung und Zulieferindustrie, im Management in Unternehmen der Garten- und Pflanzenbaubranche, in Beratungsunternehmen und Öffentlichkeitsabteilungen privater und öffentlicher Einrichtungen, im Projektmanagement, im Entwicklungshilfebereich und bei internationalen Organisationen. Ferner finden GartenbauingenieurInnen im Bereich der Pflanzenproduktion von Gartenbaubetrieben Betätigungsfelder oder widmen sich ökonomischen Aufgaben wie dem Verkauf und Vertrieb, unter anderem auch bei gartenbaulichen Handelsunternehmen sowie Saatgut- und Düngemittelherstellern. IngenieurInnen des Gartenbaus werden auch als Selbstständige im Bereich Gartenbauberatung und -produktion beruflich tätig.

Ist das Bachelor-Studium Gartenbau das Richtige für mich?

Jedes Studium stellt spezielle Anforderung an die Studierenden. Für das Gartenbau- Studium (Berufsfeld gemäß RIASEC-Modell) sind Realistische Orientierung, Künstlerische Orientierung und Investigative Orientierung (auch: forschend, intellektuell) von Bedeutung. Mit Studienwahltest & StudienwahlBOX kannst du überprüfen, ob dieses Studium zu dir passt.

Als besonders wichtig gilt dabei die Realistische Orientierung. Personen dieses Typs sind praktisch und technisch veranlagt. Sie bevorzugen Tätigkeiten, in denen körperliche Kraft, Geschicklichkeit sowie Koordination eine Rolle spielen. Dazu zählt der Umgang mit Maschinen und Werkzeugen, aber auch mit Tieren, wie etwa im landwirtschaftlichen Bereich. Sie mögen konkrete Aufgaben, bei denen nachweisbare Ergebnisse erzielt werden können. Auf der anderen Seite gehen sie sozialen Herausforderungen eher aus dem Weg und versuchen die Zusammenarbeit mit Menschen mit anderen Ansichten so gut wie möglich zu vermeiden. Realistische Personen sind in ihrer Wertehaltung traditionell orientiert und schätzen daher handfeste und konkrete persönliche Eigenschaften.

Ebenso wichtig ist die Künstlerische Orientierung. Menschen mit diesen Eigenschaften bevorzugen Tätigkeiten, die keinem strikten Schema folgen, nicht eindeutig und offen im Ergebnis sind. Mit sprachlicher, musikalischer, bildender oder körperlicher Kreativität schaffen sie Kunstwerke bzw. Produkte oder künstlerische Selbstdarstellungen. Die ästhetische Erfahrung und Herausforderung sind diesen Menschen wichtig, wobei sie komplex strukturierte Probleme und Aufgaben meist ablehnen.

Und auch die Investigative Orientierung (auch: forschend, intellektuell) spielt für dieses Studium eine Rolle. Personen dieses Typs versuchen Probleme erforschend und auf intellektueller Ebene zu lösen. Analytisch und methodisch exakt vorgehend, ist ihnen dabei wichtig, dass sie die jeweiligen Zusammenhänge verstehen. Soziale Kontakte sind ihnen nicht allzu wichtig. Die Suche nach schwierigen  Fragestellungen bedeutet ihnen mehr, als Führungsaufgaben zu übernehmen. Auch mögen sie keine Tätigkeiten, die sich wiederholen. Menschen mit dieser Orientierung sind unkonventionell orientiert und bevorzugen Persönlichkeitsmerkmale, die logisch, intellektuell und ehrgeizig ausgerichtet sind.

10 Hochschulen mit 12 Bachelor-Studiengängen

Alle (12) DEUTSCHLAND (12) ÖSTERREICH (0) SCHWEIZ (0)
1 1 1 1 1 1 1 31
Humboldt-Universität zu Berlin Agrar- und Gartenbauwissenschaften Berlin, Berlin
Studiengang 1/3
1
weitere Hochschulen anzeigen

Studienorte in:

Alle DEUTSCHLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ