Bachelor Geowissenschaften studieren 46 Bachelor-Studiengänge

Deutschland

31 Studiengänge

Österreich

7 Studiengänge

Schweiz

8 Studiengänge

Das Studium Geowissenschaften | Bachelor

Aufbau und Inhalt des Bachelor-Studiums Geowissenschaften

In der Studieneingangsphase werden die Grundlagen gelegt: Hier geht es um die Facheinführung der Umweltwissenschaft sowie der Systemtheorie. Außerdem werden Kenntnisse der Geologie, der Mineralogie und der Sedimentologie (Ablagerungsphänomene und Prozesse der Schichtenbildung) vermittelt. Die Studierenden machen sich darüber hinaus mit der Hydrologie und der Meteorologie vertraut. In weiterer Folge befassen sie sich auch mit den Grundlagen der Chemie und sie entwickeln ihr Methodenrepertoire: Sie erlernen die quantitativen Methoden der empirischen Sozialforschung zur Datengenerierung im Rahmen der Umweltwissenschaft.

Es werden zudem statistische Methoden der Datenauswertung, -analyse und –darstellung erarbeitet. Dieses Know-How wird mit Fachkompetenzen der Geoinformatik verknüpft: die Studierenden lernen zu programmieren, Rechnerarchitekturen zu verstehen und sich Computeranwendungen für komplexe Berechnungen und Modellierungen nutzbar zu machen. Später kommen anwendungsorientierte Fächer wie Bodenkunde, Bodenverbreitung, chemische Umweltprozesse oder auch instrumentelle Analytik hinzu. Studierende beschäftigen sich mit der chemischen Analyse von Umweltschadstoffen und erwerben geothermische und ingenieurgeologische Kompetenzen. Auch Praktika sind meist fixer Bestandteil des Studiums.

Typische Lehrveranstaltungen

  • Allgemeine Geologie
  • Erdgeschichte
  • Kristallographie
  • Mineralogie und Mineralbestimmung
  • Gesteinskunde und Sedimentologie
  • Paläontologie
  • Geoinformationssysteme
  • Fernerkundung
  • Statistik und Modellieren
  • Geologische Karten und Schnitte
  • Mathematik, Chemie und Physik
  • Hydrogeologie und Ingenieurgeologie

Berufsaussichten nach dem Bachelor-Studium Geowissenschaften

AbsolventInnen des Studiums Geowissenschaften werden beruflich vor allem in der Rohstoff gewinnenden und verarbeitenden Industrie wie der Erdöl-, Erdgas-, Kohle-, Erdwärme-, Erz-, Edelmetall- und Baumaterialindustrie tätig. Daneben bieten sich für GeowissenschaftlerInnen auch Beschäftigungsmöglichkeiten im Umweltschutz, im Hoch- und Tiefbau, Tunnelbau, in der Deponietechnik, im Bereich neuer Materialien, in der Kristallzüchtung, der Grundwassererschließung und dem Grundwasserschutz, in der Softwarebranche, in der Analysetechnik, bei staatlichen Ämtern, Behörden und Einrichtungen, bei Museen, im Consultingbereich sowie bei Planungs- und Ingenieurbüros. Nicht zuletzt werden AbsolventInnen der Geowissenschaften, meist nach anschließendem postgradualen Studium sowie einer Promotion, auch in Forschung und Lehre an Fachhochschulen, Universitäten sowie öffentlichen und privaten Forschungseinrichtungen tätig.

Ist das Bachelor-Studium Geowissenschaften das Richtige für mich?

Jedes Studium stellt spezielle Anforderung an die Studierenden. Für das Geowissenschaften- Studium (Berufsfeld gemäß RIASEC-Modell) sind Investigative Orientierung (auch: forschend, intellektuell), Konventionelle Orientierung und Realistische Orientierung von Bedeutung. Mit Studienwahltest & StudienwahlBOX kannst du überprüfen, ob dieses Studium zu dir passt.

Als besonders wichtig gilt dabei die Investigative Orientierung (auch: forschend, intellektuell). Personen dieses Typs versuchen Probleme erforschend und auf intellektueller Ebene zu lösen. Analytisch und methodisch exakt vorgehend, ist ihnen dabei wichtig, dass sie die jeweiligen Zusammenhänge verstehen. Soziale Kontakte sind ihnen nicht allzu wichtig. Die Suche nach schwierigen  Fragestellungen bedeutet ihnen mehr, als Führungsaufgaben zu übernehmen. Auch mögen sie keine Tätigkeiten, die sich wiederholen. Menschen mit dieser Orientierung sind unkonventionell orientiert und bevorzugen Persönlichkeitsmerkmale, die logisch, intellektuell und ehrgeizig ausgerichtet sind.

Ebenso wichtig ist die Konventionelle Orientierung. Ein strukturierter, ordnender Umgang mit Daten jeglicher Art gefällt Menschen mit konventioneller Orientierung am Besten. Sie bevorzugen Tätigkeiten, wie Zuordnen, Aufzeichnen, Vervielfältigen oder Archivieren. Künstlerische, nicht klar strukturierte oder offene Aufgaben hingegen lehnen sie ab. Sie verfügen daher meist über rechnerische oder geschäftliche Kompetenzen. Beruflich und Privat sind diese Menschen traditionell orientiert und sind einem hohen ökonomischen und sozialen Status nicht abgeneigt.

Und auch die Realistische Orientierung spielt für dieses Studium eine Rolle. Personen dieses Typs sind praktisch und technisch veranlagt. Sie bevorzugen Tätigkeiten, in denen körperliche Kraft, Geschicklichkeit sowie Koordination eine Rolle spielen. Dazu zählt der Umgang mit Maschinen und Werkzeugen, aber auch mit Tieren, wie etwa im landwirtschaftlichen Bereich. Sie mögen konkrete Aufgaben, bei denen nachweisbare Ergebnisse erzielt werden können. Auf der anderen Seite gehen sie sozialen Herausforderungen eher aus dem Weg und versuchen die Zusammenarbeit mit Menschen mit anderen Ansichten so gut wie möglich zu vermeiden. Realistische Personen sind in ihrer Wertehaltung traditionell orientiert und schätzen daher handfeste und konkrete persönliche Eigenschaften.

39 Hochschulen mit 46 Bachelor-Studiengängen

Alle (46) DEUTSCHLAND (31) ÖSTERREICH (7) SCHWEIZ (8)
1 1 1
weitere Hochschulen anzeigen

Studienorte in:

Alle DEUTSCHLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ

DEUTSCHLAND

Geowissenschaften Bachelor-Studium Deutschland (31 Studiengänge)

Bundesländer

Geowissenschaften Bachelor-Studium Baden-Württemberg (4 Studiengänge)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Bayern (3 Studiengänge)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Berlin (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Brandenburg (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Bremen (2 Studiengänge)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Hamburg (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Hessen (2 Studiengänge)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Niedersachsen (5 Studiengänge)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Nordrhein-Westfalen (5 Studiengänge)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Rheinland Pfalz (3 Studiengänge)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Sachsen-Anhalt (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Schleswig Holstein (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Thüringen (2 Studiengänge)

Studienorte

Geowissenschaften Bachelor-Studium Aachen (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Berlin (Stadt) (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Bochum (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Bonn (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Bremen (Stadt) (2 Studiengänge)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Clausthal-Zellerfeld (2 Studiengänge)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Darmstadt (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Erlangen (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Frankfurt am Main (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Freiburg (DE) (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Göttingen (2 Studiengänge)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Halle (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Hamburg (Stadt) (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Hannover (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Heidelberg (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Jena (2 Studiengänge)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Karlsruhe (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Kiel (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Koblenz (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Köln (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Mainz (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium München (2 Studiengänge)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Münster (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Potsdam (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Trier (1 Studiengang)

Geowissenschaften Bachelor-Studium Tübingen (1 Studiengang)