Bachelor Wirtschaftspädagogik studieren 26 Bachelor-Studiengänge

Deutschland

25 Studiengänge

Österreich

1 Studiengang

Das Studium Wirtschaftspädagogik | Bachelor

Aufbau und Inhalt des Bachelor-Studiums Wirtschaftspädagogik

Dieser Logik folgend gliedert sich der typische Studiengang in die Blöcke Fachkompetenz und Vermittlungskompetenz. In der Fachwissenschaft geht es um Rechnungswesen, Produktions- und Absatztheorie, um Marketing aber auch um die Theorie und Praxis der Organisation und ihrer Entscheidungsprozesse. Volkswirtschaft wird, zumindest in Grundzügen, ebenso angeschnitten wie die Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Dazu kommen noch die methodischen Kompetenzen, die in erster Linie aus Wirtschaftsmathematik und statistischen Verfahren bestehen. Üblicherweise erfolgt auch die Vermittlung von Präsentations- und Arbeitstechniken sowie fremdsprachliche Ausbildung.

Zur Vielzahl der Vertiefungsmöglichkeiten zählen etwa betriebswissenschaftliche Steuerungsprozesse (also Methoden des Managements), unternehmerisches Denken und Entrepreneurship, Banken- und Wertpapierwesen, Controlling und vor allem auch die Wirtschaftsinformatik sowie Ökonometrie, also der Versuch, Mess- und Kennzahlen für ökonomische Phänomene zu entwickeln. Das pädagogische Modul steuert Lerninhalte zu den Grundfragen der Erziehung, beruflicher Bildung und der Schule bei und beschäftigt sich auch mit Fragen der Didaktik, der Vermittlungs- und Unterrichtsmethodik und untersucht die Struktur von Bildungssystemen. Diese Fachrichtung ist immer auch an Praktika (z.B. an Schulen, aber auch an Institutionen betrieblicher Aus- und Weiterbildung) gekoppelt, wo es methodische und inhaltliche Konzepte im Unterricht zu erproben gilt.

Berufsaussichten nach dem Bachelor-Studium Wirtschaftspädagogik

AbsolventInnen des Studiums Wirtschaftspädagogik werden vor allem als LehrerInnen für wirtschaftswissenschaftliche Fächer tätig. So arbeiten WirtschaftspädagogInnen an berufsbildenden Schulen, Berufsfachschulen, Fachoberschulen, Berufsoberschulen, Wirtschaftsgymnasien und Wirtschaftsschulen. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit einer lehrenden Tätigkeit in der außerschulischen Erwachsenenbildung, in Fort- und Weiterbildung zum Beispiel an weiterbildenden Akademien, in Schulungs- und Fortbildungsabteilungen von Unternehmen sowie in der Verwaltung. Zu den Aufgabengebieten von AbsolventInnen der Wirtschaftspädagogik gehören die Planung, Entwicklung, Gestaltung und Optimierung von E-Learning-Konzepten, Berufsausbildungskonzepten, von Fort- und Weiterbildungskonzepten sowie Berufsbildungssystemen und Berufsbildungsnetzwerken. Nicht zuletzt besteht auch die Möglichkeit, meist nach einem anschließenden postgradualen Studium sowie einer Promotion, einer Tätigkeit in Forschung und Lehre an Fachhochschulen, Universitäten sowie öffentlichen und privaten Forschungseinrichtungen.

Ist das Bachelor-Studium Wirtschaftspädagogik das Richtige für mich?

Jedes Studium stellt spezielle Anforderung an die Studierenden. Für das Wirtschaftspädagogik- Studium (Berufsfeld gemäß RIASEC-Modell) sind Soziale Orientierung, Künstlerische Orientierung und Investigative Orientierung (auch: forschend, intellektuell) von Bedeutung. Mit Studienwahltest & StudienwahlBOX kannst du überprüfen, ob dieses Studium zu dir passt.

Als besonders wichtig gilt dabei die Soziale Orientierung. Eine hohe soziale Verantwortung und der Drang nach Beachtung und sozialem Austausch zeichnen Menschen mit dieser Orientierung aus. Die Bewältigung von Aufgaben und Problemstellungen geschieht bei ihnen eher emotional und durch soziale Aktivität als rational oder intellektuell. Die Beschäftigung mit technischen oder wissenschaftlichen Belangen ist ihnen zuwider - was sich unter anderem in der der tendenziellen Abneigung gegenüber der Benutzung von Maschinen oder Werkzeugen ausdrückt. Gute verbale und soziale Befähigungen gehen bei diesen Menschen einher mit einem hohen ethischen Anspruch gegenüber sich und ihrer Umwelt.

Ebenso wichtig ist die Künstlerische Orientierung. Menschen mit diesen Eigenschaften bevorzugen Tätigkeiten, die keinem strikten Schema folgen, nicht eindeutig und offen im Ergebnis sind. Mit sprachlicher, musikalischer, bildender oder körperlicher Kreativität schaffen sie Kunstwerke bzw. Produkte oder künstlerische Selbstdarstellungen. Die ästhetische Erfahrung und Herausforderung sind diesen Menschen wichtig, wobei sie komplex strukturierte Probleme und Aufgaben meist ablehnen.

Und auch die Investigative Orientierung (auch: forschend, intellektuell) spielt für dieses Studium eine Rolle. Personen dieses Typs versuchen Probleme erforschend und auf intellektueller Ebene zu lösen. Analytisch und methodisch exakt vorgehend, ist ihnen dabei wichtig, dass sie die jeweiligen Zusammenhänge verstehen. Soziale Kontakte sind ihnen nicht allzu wichtig. Die Suche nach schwierigen  Fragestellungen bedeutet ihnen mehr, als Führungsaufgaben zu übernehmen. Auch mögen sie keine Tätigkeiten, die sich wiederholen. Menschen mit dieser Orientierung sind unkonventionell orientiert und bevorzugen Persönlichkeitsmerkmale, die logisch, intellektuell und ehrgeizig ausgerichtet sind.

19 Hochschulen mit 26 Bachelor-Studiengängen

Alle (26) DEUTSCHLAND (25) ÖSTERREICH (1) SCHWEIZ (0)
1 1 1 1 21
Humboldt-Universität zu Berlin Wirtschaftspädagogik Berlin, Berlin
Studiengang 1/2
1 1 31
Justus-Liebig-Universität Gießen Politik und Wirtschaft Gießen, Hessen
Studiengang 1/3
1
weitere Hochschulen anzeigen

Studienorte in:

Alle DEUTSCHLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ

DEUTSCHLAND

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Deutschland (25 Studiengänge)

Bundesländer

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Baden-Württemberg (2 Studiengänge)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Bayern (2 Studiengänge)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Berlin (2 Studiengänge)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Hessen (8 Studiengänge)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Mecklenburg Vorpommern (1 Studiengang)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Niedersachsen (3 Studiengänge)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Nordrhein-Westfalen (1 Studiengang)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Rheinland Pfalz (1 Studiengang)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Saarland (1 Studiengang)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Sachsen (2 Studiengänge)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Sachsen-Anhalt (1 Studiengang)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Schleswig Holstein (1 Studiengang)

Studienorte

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Berlin (Stadt) (2 Studiengänge)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Dresden (1 Studiengang)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Duisburg (1 Studiengang)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Frankfurt am Main (1 Studiengang)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Gießen (3 Studiengänge)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Göttingen (1 Studiengang)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Kassel (4 Studiengänge)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Kiel (1 Studiengang)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Leipzig (1 Studiengang)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Lüneburg (1 Studiengang)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Magdeburg (1 Studiengang)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Mainz (1 Studiengang)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Mannheim (1 Studiengang)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium München (2 Studiengänge)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Oldenburg (1 Studiengang)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Rostock (1 Studiengang)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Saarbrücken (1 Studiengang)

Wirtschaftspädagogik Bachelor-Studium Stuttgart (1 Studiengang)