Anzeige
Teilnahmezertifikat

Ausbildung zur Trainer*in für Interkulturelle Kompetenz

Informationsmaterial anfordern
Seminar
Universität
11 Monate
berufsbegleitend

Das Seminar

Seit 2013 bietet ESE die Ausbildung Trainer*in für Interkulturelle Kompetenz an. Ziel der Ausbildung ist es, die Vermittlung von Interkultureller Kompetenz auf der Grundlage von ethnologischem Wissen zu erlernen. Neben den theoretischen Grundlagen schulen die Teilnehmenden ihre praktischen Kompetenzen, um als Trainer*in für Interkulturelle Kompetenz zu arbeiten.

Ihr Ziel ist es…

  • ...Interkulturelle Kompetenz in Ihren Berufsalltag zu integrieren.
  • ...sich an Ihrem Arbeitsplatz ein Alleinstellungsmerkmal zu erarbeiten.
  • ...für Ihren Berufseinstieg eine zusätzliche Qualifikation zu erwerben.

Wir bieten:

  • Erfahrung in der Vermittlung von Interkultureller Kompetenz auf der Grundlage von ethnologischem Wissen seit 1992
  • hohen Praxisbezug
  • begleitende Evaluation und Coaching
  • Unterstützung bei der Konzeption eines Workshops mit dem Fokus auf das eigene Berufsfeld

Zielgruppe

  • Angestellte der Städte, Kommunen, Kammern und Verbände
  • Mitarbeiter*innen im Gesundheitswesen
  • Lehrkräfte und Multiplikator*innen in der Kinder- und Jugendarbeit
  • Studierende der Fachrichtungen Ethnologie, Pädagogik, Soziologie, Medizin etc.

Ausbildungsschwerpunkte

Modul 1:
Das Eigene und das Fremde – Interkulturelle Kompetenz und ihre gesellschaftliche Bedeutung (24. – 26.01.2020)

  • Methodenkompetenz: Inputvorträge gestalten und halten

Modul 2:
Ursachen von interkulturellen Missverständnissen (03. – 05.04.2020)

  • Methodenkompetenz: Präsentationstechniken

Modul 3:
Flucht und Migration: Kulturelle Wahrnehmung in der Einwanderungsgesellschaft (22. – 24.05.2020)

  • Methodenkompetenz: Arbeiten mit Gruppen

Modul 4:
Umgang mit kultureller Vielfalt (03. – 05.07.2020)

  • Methodenkompetenz: Seminarplanung und Materialerstellung
  • Hospitation bei einem eintägigen ESE-Seminar

Modul 5:
Interkulturelle Kompetenz als weltweite Handlungskompetenz (18. – 20.09.2020)

  • Methodenkompetenz: Die Rolle der Trainer*in
  • Durchführung eines Seminars zur Vermittlung von Interkultureller Kompetenz

Modul 6:
Interkulturelle Mediation und multikulturelle Teams (20. – 22.11.2020)

  • Methodenkompetenz: Perspektive Selbstständigkeit

Seminarzeiten:

  • Freitags 14.00 – 21.30 Uhr
  • Samstags 08.30 – 18.30 Uhr
  • Sonntags 08.30 – 13.00 Uhr

Hospitationstermine und Durchführungstermine der Trainingseinheiten werden individuell mit den Teilnehmenden vereinbart.

Veranstaltungsort:
Akademie Franz Hitze Haus
Kardinal-von-Galen-Ring 50
48149 Münster

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt.

Zugangsvoraussetzungen

Kosten:
Die Kosten der Ausbildung betragen 3.900 Euro. Der Betrag ist umsatzsteuerfrei.

Finanzierungsmöglichkeiten:
Wir beraten Sie gerne zu Finanzierungsmöglichkeiten (z.B. Ratenzahlung, Bildungsscheck NRW, u.a.).

Leistungen

  • Teilnahme an sechs Modulen
  • Hospitation bei einem eintägigen ESE-Seminar
  • Durchführung eines Seminars zur Vermittlung von Interkultureller Kompetenz
  • Verpflegung (Mittagessen am Samstag, Abendessen am Freitag und Samstag, Getränke an allen Tagen)
  • Teilnahmezertifikat

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Seminar direkt vom Bildungsanbieter Ethnologie in Schule und Erwachsenenbildung (ESE) e.V. anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Ethnologie in Schule und Erwachsenenbildung (ESE) e.V.:

Als Fachstelle für Interkulturelle Kompetenz ist ESE seit 1992 professioneller Ansprechpartner für alle Bereiche interkulturellen Zusammenlebens. ESE ist Kooperationspartner des Instituts für Ethnologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Grundlage für die Arbeit von ESE ist die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Ansätzen der Vermittlung von Interkultureller Kompetenz, der interkulturellen Bildung und der interkulturellen Erziehung sowie die Aufarbeitung von ethnologischem Material, um damit für Laien verständliche, wissenschaftlich fundierte Informationen über andere Kulturen und über Mechanismen der interkulturellen Verständigung vermitteln zu können. Die Trainerinnen und Trainer von ESE verfügen selbst über längere Auslandserfahrungen, so dass eigene Fremdheitserfahrungen konstruktiv in die Vermittlung von Interkultureller Kompetenz eingebracht werden können.

Kontakt

Ethnologie in Schule und Erwachsenenbildung (ESE) e.V.

Studtstrasse 21
48149 Münster
Deutschland

E-Mail: info@ese-web.de
Tel.: 0251-8327318