Anzeige
Certificate of Advanced Studies
Informationsmaterial anfordern
Lehrgang
Hochschule
18 Tage
berufsbegleitend

Der Lehrgang

Eine erfolgreiche Marktbearbeitung setzt voraus, die Bedürfnisse der Konsumenten situationsgerecht über sämtliche bestehenden und neu zu schaffenden Schnittstellen zu befriedigen, Ideen für neue Fooderlebnisse zu entwickeln und dafür klare Umsetzungsanleitungen zu konzipieren, sowie die Regie für die Realisation von Projekten für neue Verkaufsraumkonzepte zu übernehmen. In diesem CAS erwerben die Teilnehmenden eine umfassende Multi-Channel Kompetenz, um authentische Foodwelten erfolgreich zu konzipieren, zu planen und umzusetzen.

Zielpublikum und Ziele

Dieser CAS richtet sich an alle, die die Mechanismen des Einkaufens und Verkaufens sowohl im B2B als auch im B2C verstehen und anwenden wollen. Beispiele Zielpublikum: Mitarbeitende aus Marketing und Verkauf, GastronomInnen, Werbe- und Kommunikationsverantwortliche, Projektleitende aus New Business, Business Developement.

Nach Abschluss des CAS sind Sie in der Lage

  • Chancen und Potenziale der verschiedenen Absatzkanäle für die eigenen Kommunikations- und Absatzziele zu bestimmen
  • Erfolgsfaktoren für die Gestaltung, die Kommunikation und das Management der Absatzkanäle zu benennen
  • Konzepte für neue Foodwelten zu entwickeln und zu vermitteln
  • spezifische Methoden und Instrumente des Marketingmixes für Foodwelten zu beherrschen
  • Foodkonzepte zu interpretieren und zur Umsetzung weiterzuführen

Ausbildungsschwerpunkte

Modul Konsumenten am Point-of-Sale

  • Konsumentenpsychologie: Nach einer kurzen allgemeinen Einführung in die Konsumentenpsychologie wird vertieft auf unbewusste Prozesse eingegangen.
  • Neuromarketing mit Limbik: Das Segmentierungstool LimbiCode wird anhand von vielen Fallbeispielen vorgestellt und diskutiert.
  • Markenführung: Es wird aufgezeigt, wie man eine Marke erfolgreich führt.
  • Einflüsse der Marke am Point-of-Sale (POS): Die neusten Erkenntnisse aus der Forschung werden dargelegt und anhand von Fallbeispielen diskutiert.
  • Käuferverhalten: Anhand von eindrücklichen Studien wird aufgezeigt, wie sich Konsumenten am Point-of-Sale verhalten und was sie beeinflusst.

Modul Food kaufen und verkaufen

  • Strukturdaten Lebensmittelhandel und Gastronomie (?Exemplarisch Schweiz sowie Vergleichsgrössen EU??)
  • Stomach Share: Methodik zur Mengen- und wertmässigen Quantifizierung des Totalmarktes Food
  • Übersicht und Charakterisierung der wichtigsten Marktteilnehmer (??Retail und Gastro?)
  • Consumer Behaviour : Entscheidungsmechanismen der Einkaufs- und Konsumstätten-Wahl
  • Analyse neuer Formen und neuer Orte von Lebensmittelkauf und -konsum
  • (?Hybridformate Retai?l??/?Gastro, Konvergenzmärkte) inkl. Best Practice Beispielen
  • Grundlagen des Retail und Foodservice Management

Modul Konzeption von Foodwelten

  • Kreativitätstechniken kennen und einüben
  • Kenntnisse der Gestaltungslehre (?Farbe, Formen, Materialien, Licht, Typografie?)
  • Grundwissen zu Design- und Architekturgeschichte: zur Erfassung von Raumkonzeptionen,
  • Schärfung des Beurteilungsvermögens
  • Von der Vision zu den Massnahmen: Aufbau und Inhalt eines Marketingkonzepts für authentische Foodwelten
  • Kommunikation (?in- und extern?) von Food und Foodwelten

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Es sind keine speziellen Voraussetzungen erforderlich.

Kosten: CHF 7'980.00

Bemerkung zu den Kosten: CHF 7581.00 bei Anmeldung mind. 3 Monate vor Start des CAS

Methodik

Vorlesung, Besichtigungen von Firmen, Fallbeispiele und deren Analyse (exemplarisch) etc. Die sechs bestehenden CAS-Angebote können von den Teilnehmenden zu einem MAS-Abschluss kumuliert werden. Vier erfolgreich absolvierte CAS-Lehrgänge plus eine erfolgreiche MAS-Arbeit (12 ECTS) ergeben den MAS-Abschluss.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Lehrgang direkt vom Bildungsanbieter ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Life Sciences und Facility Management anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Unsere Hochschule ist eine der führenden Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in der Schweiz. In Forschung und Entwicklung orientiert sich die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften an zentralen gesellschaftlichen Herausforderungen – mit den Schwerpunkten Energie und Gesellschaftliche Integration. Die ZHAW ist mit ihren Standorten in Winterthur, Zürich und Wädenswil regional verankert und kooperiert mit internationalen Partnern. Die Hochschule umfasst acht Departemente: Angewandte Linguistik, Angewandte Psychologie, Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen, Gesundheit, Life Sciences und Facility Management, School of Engineering, School of Management and Law sowie Soziale Arbeit.

Weiterbildung in Life Sciences und Facility Management schafft Perspektiven. Ob Sie einen Hochschulabschluss und einige Jahre Berufserfahrung oder erprobtes Fachwissen aus der Praxis haben: Unsere praxisorientierte Weiterbildung macht Sie fit für die Anforderungen und Bedürfnisse des Marktes. Unser Weiterbildungsangebot kombiniert wissenschaftliche Erkenntnisse, Fachwissen und praxisnahes Know-how. Die Angebote in den Bereichen Ernährung, Gesundheit, Gesellschaft und Umwelt zeichnen sich durch hohen Praxisbezug aus und sind auf die Bedürfnisse des Arbeitsmarkes zugeschnitten. In allen Studien- und Lehrgängen unterrichten qualifizierte, engagierte Dozierende. Sie garantieren Praxisbezug und sorgen für die wissenschaftliche Verankerung.

Kontakt

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Life Sciences und Facility Management

Grüentalstrasse 14, Postfach
8820 Wädenswil
Schweiz

E-Mail: weiterbildung.lsfm@zhaw.ch
Tel.: +41 58 934 50 00