Anzeige
Certificate of Advanced Studies
Informationsmaterial anfordern
Lehrgang
Hochschule
23 Tage
berufsbegleitend

Der Lehrgang

Sie werden in diesem CAS zu Spezialistinnen und Spezialisten ausgebildet, die eine kompetente Nachbehandlung von Verletzungen und Erkrankungen der oberen Extremität garantieren. Sie werden befähigt, nach einer gezielten Befunderhebung die passenden, evidenzbasierten Interventionen abzuleiten, umzusetzen und zu evaluieren und können die neu erlernten Theorien im Berufsalltag umsetzen. Fachlich qualifizierte Dozierende aus dem In- und Ausland, vielfältige und innovative Lehr- und Lernformen sowie eine E-Learning- Lernplattform unterstützen Sie in Ihrem Lernprozess. Der modulare Aufbau der Weiterbildung ermöglicht es Ihnen im CAS Handtherapie die neu erlernten Theorien und Modelle im praktischen Berufsalltag direkt umzusetzen. Durch Projektarbeiten haben Sie die Möglichkeit, Ihr Wissen gezielt in Ihrem persönlichen Interessensgebiet auszubauen, sowie neue Kenntnisse zu gewinnen.

Zielpublikum und Ziele

  • Dipl. Ergotherapeutinnen/Ergotherapeuten FH oder BSc
  • Dipl. Physiotherapeutinnen/Physiotherapeuten FH oder BSc

Der Zertifikatslehrgang vermittelt Ihnen praxisorientiertes Fachwissen, sowie Lösungsansätze für die handtherapeutische Spezialisierung und die interprofessionelle Zusammenarbeit. Sie werden befähigt, dieses Wissen in Ihrem Praxisalltag direkt umzusetzen und weiterzuentwickeln. Was bringt der CAS Handtherapie für den Berufsalltag? Das CAS Handtherapie soll Qualität in der Behandlung von Verletzungen und Erkrankungen an der oberen Extremität garantieren. Das CAS in Handtherapie soll ein Qualitätslabel für Betroffene, Zuweiser und Versicherer darstellen und für die eigene Berufspraxis eine wertvolle Basis bilden.

Ausbildungsschwerpunkte

Grundlagen

  • Clinical Reasoning
  • Anatomie /Biomechanik
  • Evidence Based Practice
  • Klientenzentrierte Befunderhebung
  • Patientenführung / Kommunikation
  • Projektmanagement

Handtherapeutische Interventionen

  • Physiologie
  • Sehnen und Frakturen – aus ärztlicher und therapeutischer Sicht
  • Nervenverletzungen
  • Die mehrfach verletzte Hand
  • Schmerz

Verknüpfen und Integrieren

  • Überlastungssyndrome
  • Versicherungsfragen
  • Ergonomie am Arbeitsplatz
  • Rheumatologie
  • Tools in der Handtherapie

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

  • Berufserfahrung erwünscht
  • Aktuelle Berufstätigkeit in der Handtherapie
  • Nachträglicher Titelerwerb oder Bachelorabschluss
  • Berufsangehörige mit einem ausländischen Diplom in Ergotherapie oder Physiotherapie und einem Nachdiplomkurs mit 10 ECTS oder Nachweis einer gleichwertigen Weiterbildung können „sur dossier" aufgenommen werden
  • Ergotherapeut/innen: Kenntnisse in manueller Therapie
  • Physiotherapeut/innen: Kenntnisse im statischen und dynamischen Schienenbau
  • Englischkenntnisse erwünscht und von Vorteil

Kosten: CHF 7'500.00

Bemerkung zu den Kosten: Preis inkl. Einschreibegebühr CHF 300.00

Methodik

Der Aufwand für das CAS Handtherapie beträgt insgesamt rund 450 Stunden. Der Präsenzunterricht an der ZHAW umfasst ca. 23 Tage, das Selbststudium ca. 280 Stunden. Ein Unterrichtstag dauert in der Regel von 09.15 bis 17.00 Uhr.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Lehrgang direkt vom Bildungsanbieter ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Unsere Hochschule ist eine der führenden Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in der Schweiz. In Forschung und Entwicklung orientiert sich die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften an zentralen gesellschaftlichen Herausforderungen – mit den Schwerpunkten Energie und Gesellschaftliche Integration. Die ZHAW ist mit ihren Standorten in Winterthur, Zürich und Wädenswil regional verankert und kooperiert mit internationalen Partnern. Die Hochschule umfasst acht Departemente: Angewandte Linguistik, Angewandte Psychologie, Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen, Gesundheit, Life Sciences und Facility Management, School of Engineering, School of Management and Law sowie Soziale Arbeit.

Das Departement Gesundheit ist mit über 1'500 Studierenden und 250 Mitarbeitenden eines der grössten Zentren im deutschsprachigen Raum für die Aus- und Weiterbildung in den Gesundheitsberufen. Das Departement Gesundheit der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ist eines der grössten und renommiertesten Zentren der Schweiz für die Aus- und Weiterbildung in den Gesundheitsberufen. Es besticht durch eine moderne Infrastruktur, eine attraktive Lage neben der Altstadt und nur wenige Gehminuten vom Bahnhof Winterthur entfernt sowie einem eigenen Parkhaus sowie.

Kontakt

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit

Katharina-Sulzer-Platz 9
8400 Winterthur
Schweiz

E-Mail: weiterbildung.gesundheit@zhaw.ch
Tel.: +41 (0) 58 934 74 40