Anzeige
sgd-Abschlusszeugnis

Natur- und Umweltpädagogik

Informationsmaterial anfordern
Lehrgang
Institut
12 Monate
berufsbegleitend
Fernlehrgang

Der Fernlehrgang

Das ökologische Bewusstsein in Deutschland war selten so ausgeprägt wie heute. Nachhaltigkeit und biologische Verträglichkeit sind für viele Menschen wichtige Kriterien beim Kauf von Produkten und Dienstleistungen. Zugleich zieht es viele in die Städte, sodass die Möglichkeiten für einen direkten Kontakt mit unberührter Natur geringer werden. Dies hat zur Folge, dass immer weniger Wissen über natürliche Vorgänge und nachhaltiges Wirtschaften vorhanden ist. Als Natur- und Umweltpädagoge/pädagogin begeistern Sie unterschiedliche Zielgruppen für die Natur und schaffen neue Bezugspunkte. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag für den Umweltschutz. Mit dem Kurs sind Sie bestens vorbereitet für diesen vielseitigen Beruf.

Unser Lehrgang zeigt Ihnen, wie Sie erfolgreiche natur- und umweltpädagogische Veranstaltungen planen und durchführen, sei es für Kindergarten- oder Grundschulkinder, Jugendliche, junge Erwachsene oder Senioren. Dabei nehmen wir alle in Deutschland üblichen Aktionsräume in den Blick: neben Wäldern, Wiesen und Gewässern auch Gebirge, Küsten und urbane Siedlungsgebiete. So werden Sie zu einem kompetenten und gefragten Fachmann für die Förderung von Naturliebe und Umweltbewusstsein.

Berufliche Perspektiven

Mit dieser Fortbildung qualifizieren sich Lehrer, Erzieher und Sozialpädagogen für ein vielfach gefragtes Wissensgebiet. Sie können dabei auf bereits vorhandene pädagogische Kenntnisse aufbauen. Die vermittelten Kenntnisse erhöhen auch bei Studierenden und Absolventen eines naturwissenschaftlichen Studiums die Chancen für den erfolgreichen Einstieg in eine umweltpädagogische Karriere.

Ebenso können Jäger, Förster, Bergführer, Bio-Landwirte  und Menschen mit vergleichbaren naturnahen Berufen den Kurs nutzen, um ihr Fachwissen pädagogisch aufzubereiten und erfolgreich zu vermitteln. Das Gleiche gilt für Mitarbeiter im Öko-Tourismus sowie bei ökologisch ausgerichteten Vereinen und Verbänden  – mit umweltpädagogischen Veranstaltungen lassen sich Mehrwerte und Aufmerksamkeit erzeugen. Nicht zuletzt sind die Kenntnisse für den privaten Rahmen geeignet, etwa bei Erkundungstouren mit Freunden und Verwandten.

Lernstoff

Naturkunde

  • Tiere, Pflanzen und ihre Evolution
  • Ökosysteme

Methodik

  • Einführung in die Natur- und Umweltpädagogik
  • Lernen in Gruppen
  • Erzählen, Experimentieren, Gestalten
  • Spiel und naturpädagogische Grundkonzepte

Aktionsräume

  • Unterrichtsraum und Schulgelände
  • Wald
  • Wiesen und Gewässer
  • Berge und Küste
  • Botanische Gärten, Zoos und Siedlungsräume

Veranstaltungsmanagement

  • Veranstaltungen planen und durchführen
  • Rechtskunde und Umweltpolitik
  • Wege in die Selbstständigkeit

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Kursteilnahme: 
Sie benötigen keine besonderen Bildungsvoraussetzungen. Im Vordergrund steht die Vermittlung fachpädagogischer Kenntnisse. Naturkundliches Orientierungswissen wird in Grundzügen vermittelt.

Technik:
Zur Dokumentation einzelner Übungen benötigen Sie einen Fotoapparat.

Dauer / Aufwand:
12 Monate / 7 Stunden pro Woche

Betreuungsdauer: 
18 Monate

4 Wochen kostenlos testen

Das besondere sgd-Angebot: Ihr persönlicher Testmonat. Sie haben ein gesetzliches Widerrufsrecht von 14 Tagen. Zusätzlich erhalten Sie als freiwillige Zusatzleistung von der sgd weitere 14 Tage Zeit, die Leistungen und den Service in aller Ruhe zu testen. Sollten Sie nicht überzeugt sein und von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, werden Ihnen für diese 4 Wochen natürlich keine Studiengebühren berechnet – diese Zeit ist dann absolut kostenlos für Sie. Wenn Sie Ihren Fernlehrgang fortsetzen, zählt diese Zeit zur regulären Studiendauer und wird entsprechend den Angaben auf den Innenseiten der Studienanmeldung berechnet. Starten Sie deshalb jetzt ohne Risiko mit Ihrem Kurs Natur- und Umweltpädagogik!

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Lehrgang direkt vom Bildungsanbieter sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Bildung für alle, die vorher keine Chance dazu hatten – mit diesem Anspruch gründete Werner Kamprath 1948 die Studiengemeinschaft Darmstadt. Der Bedarf war groß, denn durch die Kriegsjahre waren nicht genügend qualifizierte Arbeitskräfte für die wieder anlaufende Wirtschaft vorhanden. Für lange Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen in Vollzeit war meist keine Zeit, da der tägliche Lebensunterhalt verdient werden musste. Mit seinem Konzept, Lerninhalte für anerkannte Abschlüsse so aufzubereiten, dass sie im Selbststudium berufsbegleitend erworben werden können, traf Werner Kamprath genau den Bedarf am Markt. Neben der inhaltlichen und didaktischen Qualität lag der Fokus der sgd vom ersten Tag an auf einem hohen Maß an Service und Betreuung für die Lernenden.

Heute belegen auch Zertifizierungen nach den international anerkannten Normen ISO 9001 und ISO 29990, TÜV Süd Servicequalität sowie AZWV/AZAV die hohen Service- und Qualitätsstandards der sgd. Über 65 Jahre nach ihrer Gründung zählt die sgd über 900 000 Kursteilnehmer insgesamt. Heute bilden sich ca. 60 000 Kunden jährlich bei der sgd weiter. Das Studienprogramm umfasst derzeit über 200 Kurse in den Bereichen Schulabschlüsse, Sprachen, Wirtschaft, Technik, Informatik und Digitale Medien, Allgemeinbildung sowie Kreativität, Persönlichkeit und Gesundheit – viele davon mit staatlich und öffentlich-rechtlich anerkannten Abschlüssen.

Kontakt

sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt

Hilpertstraße 31
64295 Darmstadt
Deutschland

E-Mail: beratung@sgd.de
Tel.: 0800-806 60 00