Anzeige
sgd-Abschlusszeugnis

Tierheilpraktiker

Informationsmaterial anfordern
Lehrgang
Institut
20 Monate
berufsbegleitend
Fernlehrgang

Der Fernlehrgang

Naturheilpraxis als Alternative oder Ergänzung zur Schulmedizin ist heute bei vielen Menschen sehr beliebt. So war es nur eine Frage der Zeit, bis diese Heilmethode auch bei unseren vierbeinigen Freunden Anwendung gefunden hat. Dieser Lehrgang mit dem Fokus auf Hund, Katze und Pferd vermittelt Ihnen alles, was ein Tierheilpraktiker an medizinischem und juristischem Wissen benötigt. Schwerpunkte der Naturheilverfahren sind hier Homöopathie, Pflanzenheilkunde und Bach-Blüten-Therapie.

Lehrgangsaufbau und Prüfungsfragen orientieren sich zum einen an der Prüfungsordnung für Humanheilpraktiker, zum anderen an den Richtlinien der Kooperation deutscher Tierheilpraktiker-Verbände e. V. (Kthp). So lernen Sie genau, was für Ihre Prüfung und Ihre spätere verantwortungsvolle Tätigkeit wichtig ist. Mit drei Seminaren und zwei Orientierungstests bietet Ihnen der Kurs so viel Praxis und Anschauung wie möglich.

Zielgruppe

Der Lehrgang Tierheilpraktiker/in ist ideal:

  • wenn Sie den Beruf des Tierheilpraktikers anstreben und sich das nötige Wissen aneignen wollen,
  • wenn Sie im Bereich Tierhaltung oder Tierernährung arbeiten und eine Zusatzqualifikation erwerben möchten,
  • wenn Sie sich als Tierhalter Kenntnisse über Tieranatomie, -physiologie, -pathologie und Naturheilverfahren aneignen möchten.

Lernstoff

Grundlagen der Veterinärmedizin:

  • Anatomie, Physiologie und Pathologie (Hund, Katze, Pferd) 
  • Besonderheiten bei Kleinsäugern, Vögeln und Reptilien 
  • Überblick über schulmedizinische Therapiemethoden 
  • Erscheinungsformen, Verhütung und Bekämpfung übertragbarer Krankheiten
  • Methoden der Anamnese 
  • Techniken der allgemeinen und körperlichen Tieruntersuchung 
  • Diagnosemethoden 
  • Injektionstechniken

Grundlagen der Naturheilkunde:

  • Wirkungsweise der Naturheilkunde 
  • Möglichkeiten und Grenzen der Naturheilkunde 
  • Grundlagen der Homöopathie 
  • Grundlagen der Pflanzenheilkunde 
  • Grundlagen der Bach-Blütentherapie 
  • Überblick über weitere Naturheilverfahren

Erste-Hilfe-Maßnahmen:

  • Überprüfung der Vitalfunktionen 
  • Versorgung des Notfallpatienten 
  • Notfallausrüstung und -medikamente

Tierhaltungsberatung:

  • Verhaltenskunde (Hund, Katze, Pferd, fakultativ auch Kleinsäuger, Vögel und Reptilien) und artgerechte Tierhaltung 
  • Aufbau eines Beratungsgesprächs 
  • Umgang mit dem Tierpatienten und dem Tierbesitzer

Gesetzeskunde:

  • Hygienevorschriften 
  • Arzneimittelgesetz und Futtermittelverordnung 
  • Tierseuchengesetz und Infektionsschutzgesetz 
  • Tierschutzgesetz und Tollwutgesetz 
  • Abfallbeseitigung und Tierkörperbeseitigung 
  • Heilpraktikergesetz

Grundwissen „Praxisführung“:

  • Gewerbeanmeldung 
  • Versicherungen 
  • Materialien 
  • Gerätschaften und Verbrauchsgüter 
  • Berufsordnung 
  • Gebührenverzeichnis 
  • Werbung 
  • Finanzamt und Steuern

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Teilnahmevoraussetzungen für den Kurs Tierheilpraktiker/in:
Sie sollten mindestens den Realschulabschluss oder ein vergleichbares Bildungsniveau besitzen und zu Lehrgangsbeginn 21 Jahre alt sein. Medizinische Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Sie sollten aber über Erfahrung und Einfühlungsvermögen im Umgang mit Tieren verfügen und bereit sein, sich regelmäßig fortzubilden.

Studienbeginn und Studiendauer:
Sie können jederzeit mit dem Kurs Tierheilpraktiker/in beginnen. Der Kurs dauert 20 Monate bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von rund 9 Stunden. Sie können auch schneller vorgehen oder sich mehr Zeit lassen, denn wir bieten Ihnen einen Betreuungsservice von mindestens 30 Monaten. Dieser Service ist bereits in Ihrer Studiengebühr enthalten.

Seminare:
Zu diesem Lehrgang gehören 3 Praxisseminare mit insgesamt 69 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten. Die Seminare eins und zwei finden jeweils an einem Wochenende auf „Artmanns Hof“ in Horstmar nahe Münster (Westfalen) statt, das dritte Seminar mit der Abschlussprüfung wird in Räumen der Studiengemeinschaft Darmstadt in Pfungstadt abgehalten.

Ihr Abschluss:
Sie erhalten nach erfolgreicher Bearbeitung der 18 verbindlichen Einsendeaufgaben das sgd-Abschlusszeugnis „Grundlagen der Veterinärmedizin und der Naturheilkunde“. Sie erhalten das sgd-Zertifikat Tierheilpraktiker/in, wenn Sie das Abschlusszeugnis erworben, die beiden Zwischentests absolviert, an den drei Seminaren teilgenommen und die Abschlussprüfung bestanden haben. Diese Abschlüsse sind in Wirtschaft, Industrie und Öffentlichkeit anerkannt und geschätzt. Der Lehrgang Tierheilpraktiker/in ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht in Köln unter der Nummer 7215210v geprüft und staatlich zugelassen.

Das garantieren wir

  • Ihr sgd-Kurs ist staatlich geprüft und zugelassen.
  • Persönliche Betreuung durch das sgd-Beratungsteam.
  • Kontakt zu Ihren Fernlehrern – rund um die Uhr.
  • Korrekturen und Beurteilungen Ihrer Aufgaben – per Post oder per E-Mail.
  • Portofreie Lernmaterialsendungen.
  • Zugang zum Online-Campus waveLearn.
  • Keine Erhöhung der Studiengebühren während der Dauer Ihres Kurses.
  • Das sgd-Abschlusszeugnis als Nachweis für Ihren erfolgreichen Abschluss.
  • Vier volle Wochen kostenlos und unverbindlich testen.

Informationsmaterial

Hier können Sie kostenloses Informations­material zu diesem Lehrgang direkt vom Bildungsanbieter sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert

Anbieter

Bildung für alle, die vorher keine Chance dazu hatten – mit diesem Anspruch gründete Werner Kamprath 1948 die Studiengemeinschaft Darmstadt. Der Bedarf war groß, denn durch die Kriegsjahre waren nicht genügend qualifizierte Arbeitskräfte für die wieder anlaufende Wirtschaft vorhanden. Für lange Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen in Vollzeit war meist keine Zeit, da der tägliche Lebensunterhalt verdient werden musste. Mit seinem Konzept, Lerninhalte für anerkannte Abschlüsse so aufzubereiten, dass sie im Selbststudium berufsbegleitend erworben werden können, traf Werner Kamprath genau den Bedarf am Markt. Neben der inhaltlichen und didaktischen Qualität lag der Fokus der sgd vom ersten Tag an auf einem hohen Maß an Service und Betreuung für die Lernenden.

Heute belegen auch Zertifizierungen nach den international anerkannten Normen ISO 9001 und ISO 29990, TÜV Süd Servicequalität sowie AZWV/AZAV die hohen Service- und Qualitätsstandards der sgd. Über 65 Jahre nach ihrer Gründung zählt die sgd über 900 000 Kursteilnehmer insgesamt. Heute bilden sich ca. 60 000 Kunden jährlich bei der sgd weiter. Das Studienprogramm umfasst derzeit über 200 Kurse in den Bereichen Schulabschlüsse, Sprachen, Wirtschaft, Technik, Informatik und Digitale Medien, Allgemeinbildung sowie Kreativität, Persönlichkeit und Gesundheit – viele davon mit staatlich und öffentlich-rechtlich anerkannten Abschlüssen.

Kontakt

sgd - Studiengemeinschaft Darmstadt

Hilpertstraße 31
64295 Darmstadt
Deutschland

E-Mail: beratung@sgd.de
Tel.: 0800-806 60 00