Bachelor-Fernstudium Geschichtswissenschaften studieren 2 Bachelor-Fernstudiengänge

Deutschland

1 Studiengang

Österreich

0 Studiengänge

Schweiz

1 Studiengang

Das Studium Geschichtswissenschaften | Bachelor-Fernstudium

Worum geht es im Bachelor-Fernstudium Geschichtswissenschaften

Die Geschichtswissenschaft befasst sich mit vergangenem menschlichen Handeln sowie mit früheren Gesellschaften und kulturellen Räumen. Dabei spielt die Untersuchung überlieferter Dokumente mit wissenschaftlichen Methoden eine zentrale Rolle. Das Fach bildet zahlreiche Schnittmengen mit anderen Disziplinen, unter anderem mit Politikwissenschaft, Soziologie, Ethnologie, Literaturwissenschaft und Archäologie. Die Studierenden sollen ausgehend von einer bestimmten Fragestellung in der Lage sein, selbstständig zu forschen, Quellen zu analysieren, zu interpretieren und das Ergebnis in geeigneter Form zu veröffentlichen. In der Regel erfolgt eine Spezialisierung auf eine bestimmte Epoche, im europäischen Raum etwa auf Alte Geschichte, Frühe Neuzeit oder Neuere und Neueste Geschichte. Auch eine thematische Schwerpunktsetzung, beispielsweise auf Kultur- und Sozialgeschichte oder Politische Geschichte ist möglich.

Berufsaussichten nach dem Bachelor-Fernstudium Geschichtswissenschaften

Für die Absolventen des Bachelor-Fernstudiums kommen mehrere Berufsfelder in Betracht. Eine große räumliche und zeitliche Flexibilität sowie die frühzeitige Vertiefung eines bestimmten Fachgebietes erhöhen die beruflichen Chancen dabei erheblich. Im journalistischen Bereich ist eine Tätigkeit in Presse, Rundfunk und Fernsehen oder in den neuen Medien denkbar. Auch in Museen, Bibliotheken, Archiven, internationalen Organisationen, in der Politikberatung, im öffentlichen und diplomatischen Dienst sowie in der Sozialforschung werden Historiker beschäftigt. Zudem sind viele Absolventen als pädagogische Fachkräfte in Schulen, Volkshochschulen und Akademien tätig. Für eine universitäre Laufbahn in Forschung und Lehre wird der Abschluss eines aufbauenden Masterstudiums mit Vertiefung eines Fachbereiches sowie unter Umständen eine Promotion vorausgesetzt.

Was ist ein Bachelor-Fernstudium?

Ein Bachelor-Fernstudium bietet die Möglichkeit, sich neben Beruf oder Familie zeitlich flexibel und ortsunabhängig weiterzubilden. Gleichwohl sind Fernstudien mit Kosten verbunden und erfordern Organisationstalent, Disziplin und Selbstständigkeit. Als Voraussetzung gilt grundsätzlich die Hochschulreife, vereinzelt werden auch Eignungstests angeboten. Das Lehrmaterial für die einzelnen Module erhält man per Post oder Internet, nach jeder Einheit sind Übungsaufgaben und Hausarbeiten einzusenden. Klausuren und mündliche Prüfungen finden in der Regel während kurzer Präsenzphasen an der Hochschule statt. Am Ende des Studiums muss eine Bachelorarbeit verfasst werden, zudem gehören oft Praktika zum Pflichtprogramm. Mit wenigen Ausnahmen werden Fernstudien-Abschlüsse als gleichwertig angesehen.

Ist das Bachelor-Fernstudium Geschichtswissenschaften das Richtige für mich?

Jedes Studium stellt spezielle Anforderung an die Studierenden. Für das Geschichtswissenschaften- Fernstudium (Berufsfeld gemäß RIASEC-Modell) sind Investigative Orientierung (auch: forschend, intellektuell), Soziale Orientierung und Konventionelle Orientierung von Bedeutung. Mit Studienwahltest & StudienwahlBOX kannst du überprüfen, ob dieses Studium zu dir passt.

Als besonders wichtig gilt dabei die Investigative Orientierung (auch: forschend, intellektuell). Personen dieses Typs versuchen Probleme erforschend und auf intellektueller Ebene zu lösen. Analytisch und methodisch exakt vorgehend, ist ihnen dabei wichtig, dass sie die jeweiligen Zusammenhänge verstehen. Soziale Kontakte sind ihnen nicht allzu wichtig. Die Suche nach schwierigen  Fragestellungen bedeutet ihnen mehr, als Führungsaufgaben zu übernehmen. Auch mögen sie keine Tätigkeiten, die sich wiederholen. Menschen mit dieser Orientierung sind unkonventionell orientiert und bevorzugen Persönlichkeitsmerkmale, die logisch, intellektuell und ehrgeizig ausgerichtet sind.

Ebenso wichtig ist die Soziale Orientierung. Eine hohe soziale Verantwortung und der Drang nach Beachtung und sozialem Austausch zeichnen Menschen mit dieser Orientierung aus. Die Bewältigung von Aufgaben und Problemstellungen geschieht bei ihnen eher emotional und durch soziale Aktivität als rational oder intellektuell. Die Beschäftigung mit technischen oder wissenschaftlichen Belangen ist ihnen zuwider - was sich unter anderem in der der tendenziellen Abneigung gegenüber der Benutzung von Maschinen oder Werkzeugen ausdrückt. Gute verbale und soziale Befähigungen gehen bei diesen Menschen einher mit einem hohen ethischen Anspruch gegenüber sich und ihrer Umwelt.

Und auch die Konventionelle Orientierung spielt für dieses Studium eine Rolle. Ein strukturierter, ordnender Umgang mit Daten jeglicher Art gefällt Menschen mit konventioneller Orientierung am Besten. Sie bevorzugen Tätigkeiten, wie Zuordnen, Aufzeichnen, Vervielfältigen oder Archivieren. Künstlerische, nicht klar strukturierte oder offene Aufgaben hingegen lehnen sie ab. Sie verfügen daher meist über rechnerische oder geschäftliche Kompetenzen. Beruflich und Privat sind diese Menschen traditionell orientiert und sind einem hohen ökonomischen und sozialen Status nicht abgeneigt.

2 Hochschulen mit 2 Bachelor-Fernstudiengängen

Alle (2) DEUTSCHLAND (1) ÖSTERREICH (0) SCHWEIZ (1)

Studienorte in:

Alle DEUTSCHLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ