Duales Studium Elektrotechnik und Informationstechnik 90 Studiengänge

      Duales Studium Elektrotechnik und Informationstechnik 90 Studiengänge

      DE
      Deutschland
      88 Studiengänge
      AT
      Österreich
      2 Studiengänge
      CH
      Schweiz
      0 Studiengänge
      FERN
      Fernstudium
      0 Fernstudiengänge

      Inhaltsverzeichnis

      toc
      academic_cap

      Das duale Studium Elektrotechnik und Informationstechnik

      Nahezu alles um uns herum wird elektrisch betrieben. Die Energietechnik erzeugt unter anderem die nötige Energie für unsere Haushalte, die Kommunikations- und Nachrichtentechnik sorgt dafür, dass wir miteinander über große Distanzen kommunizieren und Medien wie TV, Internet und Social Media nutzen können, die Automatisierung von Maschinen (Stichwort Industrieroboter) sorgt für eine hohe Produktivität und Produktqualität, und auch drängende Umweltprobleme können mit elektronischen Innovationen und Technologien (z.B. Windkraftanlagen) bearbeitet werden.

      Diese Inhalte sind Teil des dualen Studiums Elektrotechnik. Studiengänge in diesem Fachbereich vermitteln Wissen am Zahn der Zeit und wappnen die Studenten und Studentinnen für die gegenwärtigen Herausforderungen von Industrie 4.0 und der fortschreitenden Digitalisierung. Ein duales Studium Elektrotechnik verknüpft durch die Abwechslung von Hochschullehre und Praxisphasen Theorie und berufliche Einblicke und sorgt so dafür, dass die Studenten und Studentinnen bereits frühzeitig praktische Erfahrung sammeln. Wenn das alles deine Interessen abdeckt, dann ist das duale Studium Elektrotechnik die richtige Wahl!

      Studiengänge

      DE
      Deutschland
      88 Studiengänge
      AT
      Österreich
      2 Studiengänge
      CH
      Schweiz
      0 Studiengänge
      FERN
      Fernstudium
      0 Fernstudiengänge
      Suche verfeinern
        Auswahl zurücksetzen
        Anzeige

        Elektrotechnik

        Duale Hochschule Baden-Württemberg - Center for Advanced Studies (DHBW CAS)

        Master of Engineering | 4 Semester (dual, berufsintegrierend)
        DE  Bad Mergentheim | Friedrichshafen | Heidenheim | Heilbronn | Horb | Karlsruhe | Lörrach | Mannheim | Mosbach | Ravensburg | Stuttgart | Villingen-Schwenningen
        Informationsmaterial anfordern

        Elektrotechnik (dual)

        IU Duales Studium

        Bachelor of Engineering | 7 Semester (dual)
        DE  Berlin | Bremen | Dortmund | Dresden | Duisburg | Düsseldorf | Essen | Frankfurt am Main | Hamburg | Hannover | Köln | Leipzig | München | Nürnberg | Stuttgart
        Fernstudium  Virtueller Campus
        Informationsmaterial anfordern

        Smart Automation / Elektrotechnik

        Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften

        Bachelor of Engineering | 7 oder 9 Semester (Vollzeit, dual)

        Bio-Electrical Engineering

        Technische Hochschule Ingolstadt

        Bachelor of Engineering | 7 Semester (Vollzeit, dual)
        DE  Ingolstadt

        Bordnetzentwicklung

        Hochschule Landshut

        Master of Engineering | 3 Semester (Vollzeit, dual)
        DE  Landshut

        BWL - Handel - Branchenhandel Bau, Haustechnik, Elektro

        Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach

        Bachelor of Arts | 6 Semester (dual)
        DE  Mosbach

        Digitale Systeme (dual)

        Westfälische Hochschule

        Bachelor of Science | 8 Semester (dual)
        DE  Gelsenkirchen

        E-MobilitätPlus

        Hochschule Esslingen

        Bachelor of Engineering | 10 Semester (dual)
        DE  Göppingen

        Electrical and Microsystems Engineering

        Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

        Master of Engineering | 3 oder 4 Semester (Vollzeit, dual)
        DE  Regensburg

        Electrical Engineering

        Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten

        Master of Engineering | 3 Semester (Vollzeit, Teilzeit, dual)
        DE  Kempten
        test

        Ist dieses Studium das Richtige für mich?

        Überprüfe mit unserem Studienwahltest, ob Elektrotechnik und Informationstechnik das richtige Studium für dich ist.

        books_clock

        Ablauf, Dauer und Studienabschluss

        Ein duales Studium Elektrotechnik dauert zwischen sechs und neun Semestern und umfasst 180, 210 oder 240 ECTS. Die Studiendauer variiert je nach Hochschule und Studiengang. Darüber hinaus ist für die Dauer des dualen Studiums Elektrotechnik entscheidend, ob das duale Studium praxisintegriert (= Praxisphasen bzw. Langzeitpraktikum neben dem Studium) oder ausbildungsintegriert (= akademischer Abschluss und Berufsausbildung) absolviert wird.

        Duales Studium Elektrotechnik: Inhalt der Studiengänge

        In den ersten zwei bis drei Semestern erfolgt die Einführung in die Grundlagen der Elektrotechnik, Informationstechnik und Digitaltechnik sowie die Vermittlung von Grundlagenwissen in den naturwissenschaftlich-technischen Kernfächern - v.a. Mathematik, Physik und (technische) Informatik. Mikrocomputertechnik, Programmierung oder elektrische Messtechnik sind weitere mögliche Inhalte.

        Einige Hochschulen bieten vor Studienbeginn sogenannte Vorkurse in einzelnen Fächern, wie beispielsweise Mathematik und Physik, an. Diese Kurse finden meist über Online-Module oder als Intensivkurse vor Ort statt und bereiten die angehenden Studierenden optimal auf die Anforderungen im Studium vor.

        Darauf aufbauend werden die bisherigen Kenntnisse in den Studieninhalten weiter vertieft und spezifischere Lehrveranstaltungen, etwa über Messelektronik, Regelungstechnik, Software Engineering, Signale und Systeme, Elektronik oder Programmierung, werden angeboten. Für den weiteren Studienverlauf ist ein Schwerpunkt festzulegen. Neben der theoretischen Wissensvermittlung finden immer auch praktische Anwendungen in Laboren, sowie intensive Teamarbeiten an unterschiedlichen Projekten statt.

        Unternehmen: Suche der Ausbildungsplätze und Tätigkeit

        Neben der Lehre an den Hochschulen verbringen die Studenten und Studentinnen viel Zeit bei ihrem Partnerunternehmen. Studium und Praxis wechseln sich entweder innerhalb einer Woche oder nach einer längeren Praxisphase ab. Als Unternehmen für ein duales Studium Elektrotechnik kommen Firmen aus den unterschiedlichsten Branchen infrage, unter anderem aus der Energie- und Stromversorgung, der Informationstechnik, aus der chemischen und elektronischen Industrie oder aus der Automobilindustrie.

        Mit dem Unternehmen der Wahl ist vor Studienbeginn ein Vertrag (Praxis- bzw. Ausbildungsvertrag) abzuschließen, in welchem die Ausbildungsmodalitäten (z.B. auch die Vergütung) festgelegt werden. Die Hochschulen stellen häufig Informationen zu den unterschiedlichen Unternehmen, die als duale Partner gewählt werden können, zur Verfügung. Wende dich bei Fragen am besten an die jeweilige Hochschule bzw. an den Ausbildungsbetrieb.

        Meist assistieren Studierende in unterschiedlichen Unternehmensbereichen, zum Beispiel erarbeiten sie Konzepte, helfen bei der Planung von Anlagen, unterstützen bei Wartungsarbeiten oder erstellen Berichte und präsentieren diese.

        Vielfältige Schwerpunkte stehen in den Studiengängen zur Wahl. Alle Infos zum Inhalt im dualen Studium!

        Bild: RS-Studios / Fotolia.com

        Schwerpunkte der dualen Studiengänge

        Nicht nur durch die Wahl des Unternehmens, auch im Studium selbst wird eine frühzeitige Schwerpunktsetzung ermöglicht. Hier einige Beispiele für Studienschwerpunkte, auf die sich die angehenden Elektrotechniker/-innen bzw. Elektroingenieur/-innen im dualen Studiengang spezialisieren können:

        • Kommunikationstechnik
        • Informationstechnologie
        • Automatisierungstechnik
        • Energietechnik
        • Mikroelektronik
        • Nachrichtentechnik

        Abschluss: Bachelor of Engineering/Bachelor of Science

        Nach erfolgreicher Absolvierung aller Lehrveranstaltungen und der positiven Bewertung der Bachelorarbeit wird entweder der akademische Grad Bachelor of Engineering, kurz B.Eng., oder ein Bachelor of Science (B.Sc.) verliehen. Diese Abschlüsse qualifizieren für einen relevanten Beruf, im Anschluss an ein duales Studium Elektrotechnik kann aber auch ein facheinschlägiges Master-Studium besucht werden.

        Hat man sich für ein ausbildungsintegriertes duales Studium Elektrotechnik entschieden, so erwirbt man am Ende des Studiums zudem einen Berufsabschluss, zum Beispiel sind die Absolvent/-innen dann auch Elektroniker/-innen, Facharbeiter/-innen oder Elektroanlagenmonteur/-innen.

        Studienkosten

        Für ein duales Studium Elektrotechnik (z.B. Bachelor of Engineering) sind Studiengebühren in Form von Semesterbeiträgen vorgesehen, oder es sind monatliche Zahlungen fällig. Im Regelfall übernehmen die Unternehmen, in denen Studierende einen der Ausbildungsplätze haben, diese Kosten oder bezahlen einen Teil davon. Durch die bezahlte Ausbildung (Ausbildungsvergütung) im Zuge des dualen Studiums ist man finanziell außerdem gut abgesichert; es lohnt sich aber auch, vorab Informationen über Fördermöglichkeiten, wie BAföG oder Stipendien, einzuholen.

        book_bulb

        Typische Lehrveranstaltungen

        checklist_pen

        Voraussetzungen

        Ein duales Studium Elektrotechnik (z.B. Bachelor of Engineering) erfordert einige Voraussetzungen, diese sind sowohl persönlicher als auch formeller Natur. Die persönlichen Anforderungen sollen sicherstellen, dass die Student/-innen möglichst viel Spaß und Erfolg in ihrem Studiengang Elektrotechnik und in ihrem künftigen Beruf als Elektroingenieure und Elektroingenieurinnen haben. Die formellen Anforderungen sind generell wichtig, um ein Studium an einer Hochschule aufzunehmen und werden auch explizit überprüft.

        Persönliche Voraussetzungen

        Ein duales Studium Elektrotechnik erfordert gute Kenntnisse in naturwissenschaftlich-technischen Fächern, insbesondere in Mathe, Physik und Informatik sollte man in der Schule keine Probleme gehabt haben. Daneben ist für ein duales Studium Elektrotechnik vor allem abstraktes und konzeptuelles Denken förderlich. Eigenständigkeit und Organisationsgeschick sind besonders wichtig, um die Kombination aus Hochschule und Arbeit gut meistern zu können.

        Formelle Voraussetzungen

        Die wichtigste formelle Voraussetzung, um für ein duales Studium Elektrotechnik zugelassen zu werden und einen Studienplatz/Ausbildungsplatz zu erhalten, ist der Abschluss der allgemeinen Hochschulreife (Schulabschluss wie z.B. Abitur/Matura) oder die Fachhochschulreife/das Fachabitur. Liegt ein solcher Abschluss nicht vor, kann ein Meister (bzw. eine gleichwertige Fortbildung) oder eine Berufsausbildung inklusive dreijähriger Berufserfahrung angerechnet werden. Bei Letzterem kann es vorkommen, dass Bewerber/-innen darüber hinaus einen Eignungstest absolvieren müssen. Bei diesbezüglichen Fragen erhält man Informationen an der jeweiligen Hochschule.

        Daneben braucht es für die Inskription einen Vertrag zwischen dem Partner/Unternehmen und dem/der Studierenden. Dieser ist der jeweiligen Hochschule im Zuge der Bewerbung vorzulegen. Einige Hochschulen helfen aber auch bei der Suche nach einem Unternehmen oder stellen Listen zur Verfügung, die einen Überblick über die möglichen Unternehmen bieten.

        Für die dualen Studiengänge in Elektrotechnik ist meist kein bestimmter Notendurchschnitt vorzuweisen. Es gilt also nicht immer ein Numerus Clausus (NC), da im Normalfall genügend Studienplätze vorhanden sind. Auch ein Vorpraktikum, wie bei vielen anderen technischen Studienrichtungen gefordert, muss nicht vor jedem Studium Elektrotechnik absolviert werden, kann abhängig vom Studiengang aber gefordert werden. Ein spezifisches Englisch-Sprachniveau ist für das duale Studium oft nicht erforderlich, gute Sprachkenntnisse sind für die teils in Englisch abgehaltenen Kurse jedoch von Vorteil.

        briefcase

        Berufe und Verdienstmöglichkeiten nach dem dualen Studium Elektrotechnik und Informationstechnik

        Absolvent/-innen eines Elektrotechnik-Studiums sind begehrte Fachleute. Elektroingenieure und Elektroningenieurinnen haben damit sehr gute Berufsaussichten und finden häufig unmittelbar nach dem Studium relevante Jobs. Vorteile im Beruf bringt das duale Studienmodell, wodurch sie bereits während des Studiums viel praktische Erfahrung sammeln und Kontakte zu Unternehmen knüpfen können. Stellt man sich im Betrieb gut an, stehen auch die Übernahmechancen und damit die Möglichkeit einer Karriere im Ausbildungsbetrieb nicht schlecht.

        Berufe und Stellen in der Elektrotechnik-Branche

        Durch ihr anwendungsorientiertes Know-How sind Absolvent/-innen eines dualen Studiengangs Elektrotechnik vielfältig einsetzbar und daher steht nach dem Studium eine Vielzahl an möglichen Tätigkeiten und Bereichen zur Auswahl.

        Zu den häufigsten Berufsfeldern für Elektrotechniker/-innen bzw. Elektroniker/-innen zählen Unternehmen der (Tele)Kommunikationstechnik, Daten-/Digitaltechnik, Automatisierungstechnik, Energieversorgung, Medizintechnik, Lebensmittelindustrie, Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrttechnik, sowie aus dem Maschinen- und Anlagenbau. Neben diesen Unternehmen sind auch Ingenieurbüros und die öffentliche Verwaltung potenzielle Arbeitgeber.

        Als Fachkräfte arbeiten die Absolvent/-innen u.a. an der Konstruktion, Produktion, Inbetriebnahme und Wartung elektronischer Anlagen und Systeme, aber auch von Motoren und Steuerungseinrichtungen. Des Weiteren finden sie Stellen in den Bereichen Forschung und Technologieentwicklung, in der Projektplanung, im Marketing und Vertrieb, im Einkauf, in der Lager- und Materialwirtschaft sowie im Qualitätsmanagement.

        Verdienstmöglichkeiten/Gehalt

        Nach dem Studium ist mit einem fünfstelligen Einstiegsgehalt (Jahresbrutto) im unteren mittleren bis mittleren Bereich zu rechnen. Das ist mitunter vom jeweiligen Bundesland, in welchem man den Beruf ausübt, abhängig. Mit steigender Berufserfahrung und Weiterbildungen (v.a. auch mit Master-Abschluss) sind im weiteren Verlauf höhere fünfstellige Jahresgehälter möglich.

        Berufsbeispiele

        head_questionmark

        FAQ

        Was kann ich nach dem dualen Studium Elektrotechnik machen?

        Nach dem dualen Studium steht eine Vielzahl an Berufsmöglichkeiten offen, beispielsweise in der Forschung, in der Kommunikations-, Digital-, Energie- und Medizintechnik, oder in der Lebensmittel- und Automobilindustrie. Dort kannst du unter anderem an der Planung, Konstruktion, Inbetriebnahme und Wartung elektronischer Systeme und Anlagen mitwirken.

        Wie lange dauert ein duales Studium Elektrotechnik?

        Die Studiengänge dauern zwischen sechs und neun Semestern. Die Regelstudienzeit ist von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich und hängt zudem vom gewählten dualen Studienmodell ab.

        Was macht man im dualen Studium Elektrotechnik?

        Als Student/in der Elektrotechnik beschäftigt man sich mit naturwissenschaftlichen Inhalten (z.B. Mathe, Physik) ebenso wie mit fachspezifischem Know-How, z.B. mit der Sensorik, der Regelungstechnik oder der Verarbeitung von Signalen. Daneben erwerben Studierende auch soziale Fähigkeiten und Projektmanagement-Skills.

        Was kostet ein duales Studium Elektrotechnik?

        Für ein duales Studium Elektrotechnik fallen entweder Semesterbeiträge oder geringe monatliche Studiengebühren an. Die Kosten halten sich jedoch in Grenzen. Oft übernehmen die Unternehmen, in denen Studierende einen der Ausbildungsplätze erhalten, diese Kosten oder bezahlen einen Teil davon.

        Ist es schwer, Elektrotechnik zu studieren?

        Das duale Studium Elektrotechnik wird dir besonders leichtfallen, wenn du fit in Naturwissenschaften bist, dich für Technik und neue Technologien begeisterst, du eigenständig agieren kannst, ein gewisses Organisationsgeschick hast, ein abstraktes Denkvermögen besitzt und Freude an der praktischen Anwendung theoretischen Wissens hast. Überprüfe deine Eignung für ein duales Studium Elektrotechnik mit unserem Studienwahltest.

        du_solltest_das_studieren_weil
        • du dich für alles rund um Elektronik und Technik begeisterst.
        • du nach einem Studium suchst, das Theorie und Praxis optimal vereint.
        • du später einen sicheren Job in einem vielfältigen und zukunftsorientierten Berufsfeld haben wirst.